Frage von Mila0792, 72

Angst vor dem ersten Schultag-traurig, hoffnungslos, unglücklich?

Hallo,

ich(24) werde nach den Sommerferien die schulische Ausbildung zur Sozialassistentin machen, weil ich keine Zusage von der nächstgelegenen Schule für die Erzieherausbildung bekommen habe. Ich habe mit 22 das Abitur gemacht und, weil ich nicht wusste ich machen soll, ein Jahr Bwl studiert. Nun ich schäme mich so sehr, dass ich mit 24 Jahren wieder in die Schule muss:( Mit meinem schlechten Abidurchschnitt bekomme ich keinen Studienplatz für Kindheitspädagogik. In der Klasse werden bestimmt nur 16 Jährige sein:(Was sollen die Lehrer von mir denken, wie soll ich mich in die Klasse integrieren, was wenn ich nach der Ausbildung keinen Schulplatz für die Erzieherausbildung bekomme oder nach der Ausbildung keine Arbeit finde, weil ich erst mit 29 ganz fertig werde, wenn alles gut läuft. Am liebsten würde ich einfach nur einschlafen, etwas schönes träumen und nieee wieder aufwachen. Zudem ist die Schule soo weit weg, werde täglich 3-4 Stunden pendeln müsse. Wenn es Zugverspätungen gibt, sogar länger:( Ich fühle mich wie ein Nichtsnutz...Was wenn ich die Ausbildung nicht schaffe, weil ich eine Soziale Phobie habe und einfach nicht vor anderen Menschen normal reden kann? In der Ausbildung(Erzieher) soll viel präsentiert werden, ich kann sowas doch gar nicht:(

Antwort
von getweird, 30

Wenn du schon so negativ daran gehst, wird es auch negativ werden. Freue dich doch lieber neue Leute kennenzulernen und es als eine Herausforderung bzw. Chance ansiehst, deine schüchterne Art abzulegen. Der Rest kommt von ganz allein.

Antwort
von Samira456, 31

Schatz ist es ehrlich der richtige Beruf für dich ? Überleg es dir gut ob du das dein Leben lang machen willst .. Auch du selbst meinst ja das mit den präsentieren und wegen der sozialen phobie.. Lass es dir durch den Kopf gehen .. Und mach dir überhaupt keine gedanken wegen dein Alter es gibt noch welche die mit 30 eine Ausbildung machen und somit zur Schule gehen das ist garnichts peinliches süße du musst in dieser Welt selbstbewusster auftreten wenn du was erreichen möchtest .. :)

Antwort
von Akka2323, 27

Ich kenne 40-jährige, die das gemacht haben. Du wirst nicht die einzige in Deinem Alter sein, da gibt es ältere.

Antwort
von Wahchintonka, 19

ja, es wird alles schiefgehen. die lehrer werden gottweiss was von dir denken und die jüngeren Schüler werden dich wegen deinem vorgerückten alter auslachen. dann wird es nur so wimmeln von zugverspätungen. und die ausbildung schaffst du sowieso nicht. was dann? und dann hast du noch eine soziale phobie und kannst sowieso nicht vor anderen menschen normal reden. präsentieren kannst du auch nichts. da hast du vollkommen recht. alles wird schiefgehen. schon Hiob meinte: "Was ich befürchtete, ist über mich gekommen." .....Oder kommt es bei dir vielleicht ganz anders?

Antwort
von KattaLoewe, 16

Hab selbst beide Ausbildungen gemacht und kann dir nur sagen, da sind alle Altersklassen vertreten.
Nimm es als Herausforderung und pack es an, was besseres kann dir nicht passieren.
Oder aber schmeiß alles hin und such dir was anderes, aber sei versichert, keiner wird dort was schlechtes von dir denken, warum auch?
Alle sind neu dort und müssen sich kennen lernen, nicht nur du.

Alles Gute!

Antwort
von marina2903, 22

was geht dich das denken von anderen an und deine zweifel sind unbegründet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten