Frage von Hannahfee, 191

Angst vor dem anderen Geschlecht,Tipps?

Guten Abend,

Die Überschrift klingt vielleicht sehr hart, beschreibt aber wirklich was Sache ist.

Ich (19, weiblich ) habe in der Schule schon oft nicht mit Jungs gesprochen.

Nun sehe ich auf der Straße oft attraktive Menschen und bekomme regelrecht panische Angst und versuche, so schnell es geht aus dem Blickfeld dieser Person zu verschwinden.

Ich habe gestern eine Städte-Tour gemacht und es war ein sehr sehr gutaussehender typ dabei. Ein anderes Mädchen (oder Frau) hat smalltalk mit ihm geführt, und ich bekam schon Panik, als ich ihn sah und dachte "oh Gott der it so schön, wie soll ich es 2 Std mit ihm aushalten" ...

Ich weiß, es hört sich sehr merkwürdig an, und wenn man im Internet darüber sucht, merkt man schnell dass viele Männer das Problemchen haben, und regelrecht Angst vor schönen Frauen bekommen... Frauen vielleicht seltener? Oder zeigen sie es nicht ?

Aus dem Gespräch mit dem Mädchen und dem Typen habe ich auch herausgehört das er ziemlich lustig war.

Es geht mir immer so. Wenn ich jemanden sehe den ich schön finde, spannt sich mein Körper total an, ich bekomme keinen Ton mehr raus, und will einfach nur aus SEINEM Blickfeld verschwinden.

Lustigerweide musste ich ihn die ganze zeitnah ansehen, dass hat er aber glaub ich irgendwann gemerkt ^^

Laut Freunden bin ich vom Aussehen her nicht hässlich aber auch nicht Mega hübsch. Es tut schon fast weh so schlimm ist es manchmal.

Gibt es vielleicht Bücher oder anderes was mir dort weiterhelfen könnte ?

Ich weiß mir fehlt es an Selbstbewusstsein, aber diese Erkenntnis bringt mich nicht wirklich weiter ...

Und da ich schon 19 bin, und auch Interesse an Jungs habe, zweifle ich daran, jemals jemanden zu finden.

Habt ihr ähnliches oder passendes? Erfahrungen, Tipps?

Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lichtpflicht, 59

Die Angst vor schönen Menschen hängt wirklich mit dem Selbstwertgefühl zusammen. Du hast Angst, weil du den anderen attraktiv findest, dass er es merkt und lächerlich findet. Weil du in deiner Vorstellung ihm nicht ebenbürtig bist.

Vielleicht gibt es mehrere Ansätze. Zum einen würde ich dir raten, dir einen männlichen Kumpel zu suchen. Das nimmt irgendwann die generelle Angst vor Männern.

Zum anderen muss dir klar sein, dass es nicht schlimm ist, jemanden attraktiv zu finden. Es ist auch nicht schlimm, wenn der andere mitkriegt, dass du ihn attraktiv findest.

Versuche doch mal, Männern bewusst in die Augen zuschauen, einen Blick zu erwidern und drei Sekunden zu halten.

Dann steigerst du dich, zuerst in dem du nach dem Blick ein freundliches Lächeln dranhängst.

Zunächst bei mittelmäßig attraktiven, dann lass sie immer attraktiver werden. Lass dich nicht entmutigen, wenn jemand wegschaut oder nicht zurücklächelt, das ist normal.

Vielleicht hilft dir am Anfang die Gedankenkonstruktion "das könnte mein Bruder sein". Nimmt zunächst die schambesetzten Flirtgedanken raus. Lerne so, attraktive Menschen als normale Menschen zu sehen, nicht nur auf ihr Äußeres reduziert :)

Antwort
von Kingfrosch, 43

Weißheiten von Eckhard Tolle? Pickup? Mehr mit Jungsabhängen, die vielleicht nicht so hübsch sind. Einfach um erfahrener im Umgang mit Männern zu machen. Tanzkurs um mit nähe besser klar zu kommen? - Es ist normal das wenn einem Erfahrung fehlt man angst hat. Bei dir weiß man jetzt nicht so richtig wovor? Vor Abweisung? Vor Überforderung? etc. ...  Angst ist eine wichtige Schutzfunktion. Sie macht uns vorsichtig und aufmerksam. Angst taucht immer auf wenn man etwas neues und unbekanntes macht. Angst zeigt daher auch manchmal den weg zu mehr erfolg. Angst kann einen auch extrem antreiben. Du solltest deine Angst ruhig annehmen und lernen damit zu arbeiten. - Um Angst abzubauen hilft es sich gut vorzubereiten und in kleinen schritten zu prüfen, ob diese Angst berechtigt ist.

Antwort
von Illuminaticus, 20

Du denkst, du bist es nicht Wert, so jemand Tollen ueberhaupt zu begegnen, von Freundschaft und Liebe gar nicht zu reden.

Diese Minderwertigkeitsgefuehle ruehren aus der Kindheit und du hast die Begebenheiten laengst vergessen, aber die Koerpersymtome sind noch in deinen Zellen gespeichert.

Es gibt also unerloeste Gefuehle der Ohnmacht, der Angst und Ablehnung, die du damals unterdrueckt hast, deswegen kommen die koerperlichen Symtome automatisch, die du dann nicht kontrollieren kannst.

Du musst offensiv bewusst da rangehen. Das heisst, du stellst dir ein entsprechende Szene vor und achtest, wo es zu Spannungen in deinem Koerper kommt, das ist meistens in der Bauchgegend der Fall, aber sieh mal selbst, wo du "hart" wirst im Koerper, wo Spannung zu fuehlen ist.

Du guckst erstmal trocken in der Vorstellung und siehst wie das Gefuehl am besten ankitzeln kannst. Dann kann dir das eine oder andere bewusst werden.

Wenn du in der Vorstellung damit klar kommst, dann nimm jemand aufs Korn und beobachte dich dabei selbst, der andere muss ja nicht gleich dein Traummann sein, irgend jemand vor dem du Bammel hast, aber nicht liebst oder so.

Spiele damit und nach und nach freundest du dich mit deinem Gefuehl an, es muss an die Oberflaeche kommen und du musst es ausfuehlen, so ohmaechtig und aengstlich und klein zu sein. Das ist kein Zuckerschlecken, aber wenn weg, dann weg!

Antwort
von DuddyYo, 56

Ich denke, das du deine Angst nur verlieren kannst, wenn du trainierst mit Jungs zu sprechen und spaß zu haben... 

Hast du vielleicht eine Freundin, die einen ganz netten Freund hat?

Wenn sie diesem Freund dein Problem schildern könnte, dann könnt ihr ja mal versuchen miteinander zu reden :)

PS: Ich bin ein Junge :D

Antwort
von jogibaer, 14

Angst ist in der Regel ein Zeichen, dass man etwas bleiben lassen soll.

Es könnte aber sein, dass es nicht Angst ist, sondern eher ein anderes ähnliches Gefühl. Wichtig wäre, dass du das Gefühl genauer beschreiben könntest, um die Sache in den Griff zu bekommen.

Vielleicht ist es Eifersucht, Sprachlosigkeit, Minderwertigkeit usw. Achte genau was es im Grunde für ein Gefühl ist. Erst dann kann eine Therapie gefunden werden.

Antwort
von nintendoluk, 12

Nutze die magische Geheimwaffe gegen mangelndes Selbstbewusstsein: Alkohol :-P

Antwort
von Yuurie, 61

Ich habe nur ein Tipp: überwinde dich. Schlimmer als eine Ablehnung kann es nicht sein und so dramatisch ist es nicht.

Ich bin genau so wie du, nur etwas älter, aber auch weiblich. Wenn mich wirklich mal jemand interessiert (und er alleine ist 🙈) habe ich denjenigen auch mal angesprochen. Gefruchtet hatte es nie (waren immer vergeben oder sie sagten sie seien es), aber ich war dennoch im Nachhinein froh, mich überhaupt getraut zu haben.

Ich muss da auch viel an mir arbeiten, zudem ich generell sehr menschenscheu bin aber bei Männern ist es am schlimmsten.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community