Angst vor dem älter werden bzw. Verantwortung zu übernehmen..und zu sterben was dagegen tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Keine angst, mit dem alter kommt die Reife, du wirst lernen wie es ist Verantwortung zu übernehmen etc... :) mach dir da mal keine Kopf, Lebe dein Leben und genieße es ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es auf dich zu kommen lassen und das beste daraus machen. Nicht alles wird dir aufanhieb leicht fallen aber du wirst schnell lernen damit umzugehen!
Das du Angst hast zu sterben ist teils normal.. das sind die Gedanken die, auch harmlose Geschichten brutalisieren.
Du schaffst das schon ^^ Es ist noch kein perfekter Reifer Menschen vom Himmel geflattert, wir Lernen ;))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst nicht ewig ein kleines Kind bleiben, für das andere die Verantwortung übernehmen. Und bis wir sterben, liegen meistens noch viele Jahrzehnte äußerst spannenden Lebens vor uns.

Nimm das Leben einfach an, grübel nicht soviel herum und stelle dich den Herausforderungen, an denen du wachsen wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einfach vergessen damit klarkommen wenn du nichts enden kannst kümmern dich um etwas z.b. nach den Tod (Religionen z.b. islam)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unser Leben ist endlich.

Die Furcht ist ein ureigenes Konstrukt, um uns vor lebensgefährlichen Situationen zu bewahren - also etwas gutes.

Also bewahre sie Dir. Versuche aber, sie zu kontrollieren. Lass sie nicht die Oberhand über Deine Gefühle erringen. Alles Leben endet. Aber (fast) kein Mensch möchte sterben.

Hilfreich ist es, sich mit dem Tod zu beschäftigen. Jemanden auf dem letzten Weg zu begleiten, mag Deinen eigenen in ferner Zukunft sehr erleichtern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hmm.. schwierige Frage, Vor allem da man dem nicht aus dem Weg gehen kann. Leider kann ich mich in diese Situation nicht hineinversetzen. Ich bin fast 18, freue mich endlich auszuziehen und eine eigene Wohnung zu haben, weit weg von zuhause (genauer gesagt erstmal in Amerika) Ich glaube das ist so ziemlich die Kontra Meinung zu deiner. ich rate dir aber einfach, nicht zuviel darüber nach zu denken, sonst steigerst du dich da zu sehr rein (wie bei jeder Angst/Phobie). Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung