Angst vor Dämonen was tun?

... komplette Frage anzeigen

27 Antworten

Ach du grüne Neune, lieber RipeClown:

Deine Interessensgebiete sprechen dafür, dass Du jemand bist, der davon ausgeht, dass im Großen und Ganzen (von Ausnahmen abgesehen)

  1. die meisten Menschen schlecht sind
  2. Dir übel wollen
  3. man auf der Hut sein muss, weil man sonst "dran" ist....
  4. und es zudem noch böse übersinnliche Wesen gibt - Dämonen

Mir fällt dazu nur der Rat des Religionswechsels ein - ich weiß: Das wird Dir nicht gefallen, aber es ist nunmal so:

Ich bin Buddhist und liebe Horrorfilme (achso bitte - das vergaß ich: Hör auf Horrorfilme anzuschauen!!! offenbar tun die Dir nicht gut!) -

trotzdem machen die mir keine Angst - ich träume nicht davon - ich ärgere mich nur häufig, wenn sie schlecht waren, dass ich meine Zeit damit verschwendet habe (aber es gibt halt so'n paar geile gute:)...

Warum?

Weil meine "Religion" (ist es ja eigentlich gar nicht sondern Pholosophie) - naja: Meine Grundannahme mir sagt:

  1. die meisten Menschen sind gut
  2. sie wollen auch mir eher gut als schlecht
  3. wenn ich nicht auf der Hut bin (was oft passiert), dann gebe ich das "ans Universum ab" und mach mir keine Sorgen.
  4. es gibt Dämonen - aber auch mit denen kann man irgendwie zurecht kommen... - zumal die meisetn Dämonen nur meine eigenen d.h. ICH bin der DÄMON!

Nix gegen den Islam, lieber Ripeclown - aber mit Mohammed ist sowas halt einfach nicht zu machen:( - was verständlich ist, wenn man seine Geschichte kennt...

Sorry - mir ist nichts Anderes eingefallen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RipeClown
17.07.2016, 21:20

"1. die meisten Menschen schlecht sind
2. Dir übel wollen
3. man auf der Hut sein muss, weil man sonst "dran" ist....
4. und es zudem noch böse übersinnliche Wesen gibt - Dämonen"

1. Ich glaube an das Gute im Menschen und das jeder Mensch gut sein kann wenn er will

2. Warum mir übel worden ?

3. Es ist jedem Menschen bestimmt wie er leben will. Wenn jemand nach einem islamischen gesetzt fragt, dann antworte ich drauf. Ich lebe auch nicht Sündenfrei. Trotzdem wenn jemand wissen will ob es eine Sünde laut dem Islam ist oder nicht dann antworte ich auch drauf. Es ist seine Entscheidung was er machen will.

4. Der Islam sagt auch nicht es gibt solche Dämonen die dich auf einmal angreifen und am Ende endest du so wie in der Exorzismus von Emelie Rose. Ich habe das in der psychische drin und ich will es los werden. Ich kann aber nicht zu einem Psychologen, weil wenn ich dann zum Bund gehe und die sehen meine Krankenakte von den letzten 5 Jahren, dann sehen sie ich war beim Psychologen was meine Chance eigentlich auf gleich 0 setzt.

Ich sage zu jedem er kann frei für sich entscheiden was er glaubt und woran er glaubt. Ich finde aber meine Religion hat nichts mit dem eigentlich Thema zu tun.

1

Besonders schlimm ist es nach einem Horrorfilm. Dann denke ich immer das dieser Dämon bald erscheint.

Ich will jetzt in keinster Weise den Moralapostel raushängen, das steht mir nicht zu, aber mir kommt da einfach nur ein Satz in den Sinn:

Wer gerne mit dem Feuer spielt, kennt auch die Lust, sich zu verbrennen.

Warum schaust Du Dir Horrorfilme an, wenn Du weißt, dass Dich die Handlung so negativ verfolgt ?

Ungeachtet dessen: Du schreibst, dass Du gläubig bist...

Für MICH gibt es keine Dämonen, weil ich einfach daran glaube, dass Gott immer bei mir ist, ich mich somit nicht zu fürchten brauche.

In Josua 1, Vers 9 heißt es:

" Siehe, ich habe Dir geboten, dass Du getrost und unverzagt seist.. Lass Dir nicht grauen und entsetze Dich nicht, denn der Herr, Dein Gott, ist mit Dir in Allem, was Du tun wirst"...
Horrorfilme sollte eine zartbesaitete Seele sowieso meiden.

Dann lässt man das auch bleiben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du, als kind geht mit einem die fantasie offt durch! Naja werd dir erst mal klar das es sowas wie geister und demonen nicht gibt, zur not aber spiel mit und schnall dir einen staubsauger auf den rücken, mach einen auf ghostbuster :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst solltest du die Horrorfilme meiden. Sie tun dir offensichtlich nicht gut. Zum anderen schreibst du das du sehr gläubig bist. Dann vertraue doch auf deinen Glauben. Du bist durch ihn geschützt. Welche Macht der Welt könnte dich besser schützen als die Göttliche? In deinem speziellen Fall würde ich auch noch weltliche Hilfe in Anspruch nehmen. Suche doch einmal das Gespräch mit einem Psychologen. Gerade wenn es dir mal wieder schlecht geht. 😊 Ich wünsche dir alles Gute 😉.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RipeClown
16.07.2016, 22:58

Würde ich gerne, das Problem ist wenn ich zum Militär gehe und vorher beim Psychologen war und die sehen meine Akte, wo ich alles bei welchem Arzt war und da steht Psychologe, wird es sehr viele Fragen dazu geben und Probleme.

Und zu deinem was du meintest über göttliche macht

Natürlich und ich versuche das auch immer mir zu sagen.

Das Problem bleibt trotzdem :/

0

Zuallererst: Schau dir solche Filme nicht mehr an wenn du solche Angst bekommst. Und zweitens am besten auch nicht so viel mit Dämonen beschäftigen, das macht alles nur noch schlimmer. Versuch auch dich da nicht so hineinzusteigern. Also langsam halt damit leben und nach einer weile sollte es von selbst weggehen. War zumindest bei mir so, nachdem ich mir conjuring 2 im Kino angesehen hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meatwad
18.07.2016, 15:05

Und zweitens am besten auch nicht so viel mit Dämonen beschäftigen

Ich würde eher zum Gegenteil raten. Man sollte sich etwas mehr mit Dämonen beschäftigen. Genau so lange, bis man begriffen hat, daß es keine gibt.

1
Kommentar von furkansel
19.07.2016, 00:45

Wie schön für dich.

0
Kommentar von furkansel
20.07.2016, 02:02

Feindselig? Wo habe ich dich denn angefeindet?

1
Kommentar von furkansel
20.07.2016, 02:04

Fühl dich nicht gleich angegriffen.

1

Hallo RipeClown,

wir wäre es denn damit, künftig die Finger von Filmen zu lassen, in denen Dämonen als Horrorgestalten auftreten? Und vielleicht hilft es Dir auch, wenn Du erkennst, um wen es sich bei den Dämonen in Wirklichkeit handelt.

Lange bevor Gott den Menschen erschuf, erschuf er Engel, mächtige Geistwesen, denen Gott bestimmte Aufträge gibt. So wurden einige der Engel auf die Erde gesandt, um Menschen bestimmte Botschaften zu überbringen. Die meisten der Engel blieben Gott bis heute treu. Der erste jedoch, der gegen Gott rebellierte war der Engel, der uns heute als Satan der Teufel bekannt ist. Ihm folgten später noch andere Engel und zwar in der Zeit vor der Sintflut. Sie nahmen Menschengestalt an und gingen mit Frauen auf der Erde Verbindungen ein. Der Bibelbericht sagt: "Nun geschah es, als die Menschen auf der Oberfläche des Erdbodens zahlreich zu werden anfingen und ihnen Töchter geboren wurden,   daß dann die Söhne des [wahren] Gottes die Töchter der Menschen zu beachten begannen [und gewahrten], daß sie gut aussahen; und sie nahmen sich dann Frauen, nämlich alle, die sie erwählten" (1.Mose 6:1,2). Dass es sich bei den "Söhnen des wahren Gottes" um Engel handelte, zeigt der Vergleich zu einem anderen Bibeltext: "Und die Engel, die ihre ursprüngliche Stellung nicht bewahrten, sondern ihre eigene rechte Wohnstätte verließen, hat er mit ewigwährenden Fesseln unter dichter Finsternis für das Gericht des großen Tages aufbehalten" (Judas 6,7).

Diese abgefallenen Engel werden in der Bibel Dämonen genannt und üben, zusammen mit ihrem Anführer, Satan den Teufel, einen verderblichen Einfluss auf die Menschen aus. Das heißt aber nicht, dass sie regelrecht Gewalt über alle Menschen haben und sie nach Belieben quälen oder sie krank machen können.

In den Tagen Jesus wird zwar von Personen berichtet, die z.B. einen "stummen Dämon" hatten oder in einem anderen Fall bekam ein junger Mann epileptische Anfälle. Doch in beiden Beispielen waren die betroffenen Personen regelrecht von Dämonen besessen. Normalerweise geschieht das jedoch nur dann, wenn sich jemand mit Spiritismus beschäftigt und zulässt, dass Dämonen Gewalt über ihn ausüben. Ansonsten können die Dämonen oder Satan uns nicht krank machen. Sie hätten zwar grundsätzlich die Macht dazu, doch hat Gott ihre Möglichkeiten beschnitten. Würde Gott den Dämonen freie Hand gewähren, so kannst Du Dir sicher sein, dass entweder niemand mehr am Leben wäre oder jeder von uns mit allerlei schlimmen Krankheiten geschlagen wäre. So aber hat Gott ihre Macht begrenzt.

Wie bereits gesagt, arbeiten die Dämonen mit dem Teufel Hand in Hand und unterstützen ihn bei seinen Machenschaften. Auch wenn wir keinen direkten Kontakt mit ihnen haben (wie z.B. durch den Spiritismus), sollten wir uns dennoch vor ihrem Einfluss in acht nehmen. Der Bericht der Bibel zeigt, wie sehr ihr Einfluss in den Tagen vor der Sintflut dazu beitrug, die Menschen zu verderben und sie zu bösen Handlungen zu verleiten. Sie agieren heute zwar aus dem Unsichtbaren heraus, doch genau das macht sie so gefährlich. Wer wollte bestreiten, dass die Welt von heute ähnlich verdorben ist wie damals? Und dass so viele unvorstellbar schreckliche Dinge auf der Erde geschehen, ist nicht zuletzt ihrem Einfluss zuzuschreiben!

Die Dämonen sind zwar in der Lage, übernatürliche Erscheinungen zu verursachen, doch so lange man sich nicht mit spriritistischem Gedankengut (wozu natürlich auch entsprechende Filme gehören) abgibt, braucht man sich vor ihnen nicht zu fürchten. Vielmehr ist es wichtig, sich vor ihrem unsichtbaren Einfluss in acht zu nehmen!

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine Dämonen, Geister und ähnliche Spukgestalten.

Gegen deine Angst kannst du was tun - lernen. Lies wissenschaftliche Fachbücher, lerne, wie die Welt wirklich funktioniert. Nicht, was religiöse Funktionäre dir an realitätsfremden Märchen erzählen, sondern die harten Fakten, die dir die Wissenschaft zeigt.

Denn dann wirst du die Welt besser verstehen, du wirst auch begreifen, dass es keine Geister und Dämonen und dergleichen gibt - und deine diesbezüglichen Ängste verschwinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwie kaufe ich gerade Dir das nicht so richtig ab. Du bist doch sonst eher einer der Muslime hier, die wenigstens schon halbwegs im 21. Jahrhunderts angekommen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RipeClown
16.07.2016, 22:55

Ja natürlich. Bin ich auch eigentlich.

Aber das Ding ist ich habe es trotzdem in meiner Psyche und ich weiß nicht wie ich das los werde.

Wenn ich es nicht hätte, würde ich es auch nicht bei gutefrage.net schreiben

0

Esselamu alejkum
Ayatul kursi , Sura al-Falaq An-Naas
Sei dir der Tatsache bewusst das nichts ohne der Erlaubnis von Allah s.w.t geschieht deswegen bitte ihm um Schutz und dir wird Schutz gewährt und du brauchst keine Angst zu haben .
Möge Allah s.w.t dir deine Angst nehmen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meatwad
18.07.2016, 14:55

Sei dir der Tatsache bewusst das nichts ohne der Erlaubnis von Allah geschieht

Also alles, was auf Erden geschiet, ist im Sinne von Allah?

1

Hi,

Horrorfilme schauen ist bei einer solch instabilen seele nicht gerade das klügste. Als ich noch jünger war ging es mir auch so. Das verwächst sich mit der Zeit. Mit dem glauben hat das nichts zu tun ich bin streng genommen Atheist aber wenns dir hilft heisst es doch der herr hält seine schützende hand über dich. Der vertreibt die dämonen schon. halte dich am besten von horrorfilmen fern, les abends ein buch etwa ne halbe stunde bevor du schlafen gehst und lass währenddessen elektronische gegenstände wie handy und fernseher aus. wenn das mit dem verfolgungswahn schlimmer wird suche einen psychologen auf aber wie gesagt das verwächst sich eig mit der zeit. es könnte aber auch auf ein geschädigtes selbstbewusstsein hindeuten

lg Nico

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RipeClown
16.07.2016, 22:51

Das habe ich vergessen zu erwähnen

Ich kann ohne elektronische Geräte nicht einschlafen

Gerade beim Fernseher, der muss an sein, ansonsten habe ich im dunkeln das Gefühl ich sehe den Dämon nicht wenn er kommt bzw. er kommt im dunkeln raus

0

Gott ist der Schöpfer und hat im Endeffekt alles in seiner Hand. Die Bibel verheißt: "Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach dem Vorsatz berufen sind" (Römer 8,28).

Die Dämonen sind nur erschaffene Wesen Gottes. In Jakobus 4,7-8 steht: "So unterwerft euch nun Gott! Widersteht dem Teufel, so flieht er von euch; naht euch zu Gott, so naht er sich zu euch!"

Paulus beschreibt in Epheser 6,10-17 eine geistliche Waffenrüstung, mit denen man den Angriffen des Teufels und der Dämonen widerstehen kann: "Nun noch ein Letztes: Lasst euch vom Herrn Kraft geben, lasst euch stärken durch seine gewaltige Macht! Legt die Rüstung an, die Gott für euch bereithält; ergreift alle seine Waffen! Damit werdet ihr in der Lage sein, den heimtückischen Angriffen des Teufels standzuhalten. Denn unser Kampf richtet sich nicht gegen ´Wesen von` Fleisch und Blut, sondern gegen die Mächte und Gewalten der Finsternis, die über die Erde herrschen, gegen das Heer der Geister in der unsichtbaren Welt, die hinter allem Bösen stehen. Deshalb greift zu allen Waffen, die Gott für euch bereithält! Wenn dann der Tag kommt, an dem die Mächte des Bösen angreifen, ´seid ihr gerüstet und` könnt euch ihnen entgegenstellen. Ihr werdet erfolgreich kämpfen und am Ende als Sieger dastehen. Stellt euch also entschlossen ´zum Kampf` auf! Bindet den Gürtel der Wahrheit um eure Hüften, legt den Brustpanzer der Gerechtigkeit an und tragt an den Füßen das Schuhwerk der Bereitschaft, das Evangelium des Friedens zu verbreiten. Zusätzlich zu all dem ergreift den Schild3 des Glaubens, mit dem ihr jeden Brandpfeil unschädlich machen könnt, den der Böse gegen euch abschießt. Setzt den Helm der Rettung auf und greift zu dem Schwert, das der Heilige Geist euch gibt; dieses Schwert ist das Wort Gottes."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm einen Salzstreuer und ziehe ein paar Linien aus Salz durch deine Wohnungen. Geister und Dämonen können dann nicht mehr so gut durch, und falls dann einer auftauchen sollte, kannst du ganz schnell aus dem Haus rennen und die Ghostbusters rufen.

Aber egal was du tust, lese nieeemals alte, auf Latein geschriebene Bücher, deren Sinn du nicht verstehst und die seltsame, und dir unbekannte Symbole abbilden! Das sind meistens Beschwörungsbucher, mit denen man dem unliebsamen Nachbarn die Pest anhängt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RipeClown
17.07.2016, 21:12

Zu viel supernatural geguckt :D

2

Immer wenn ich nachts nach Hause laufe, habe ich Angst das so ein Dämon / Gestalt etc. aus dem nichts erscheint. Auch wenn ich alleine in der Wohnung bin oder im Bett liege.

Das ist in erster Linie etwas ganz normales. Unser Weltbild wird von sehr verschiedenen Faktoren beeinflusst, dazu gehören Medien, Religionen und auch familiäre Erlebnisse.

Die Angst das irgendetwas auftaucht ist besonders in der Dunkelheit, abends wenn man noch draußen ist, oder auch beim Versuch einzuschlafen nichts ungewöhnliches. 

Es ist eben Angst, die heute größtenteils überflüssig ist, aber früher dem Menschen geholfen hat zu überleben.

Ich habe auch immer so ne Art Verfolgungswahn als ob mich jemand beobachtet.

Besonders schlimm ist es nach einem Horrorfilm. 

Ich glaube das hat jeder schon einmal erlebt. Auch wenn es viele nicht gerne zugeben.

Punkt ist jedoch, das du weder Dämonen noch Monster jemals begegnen wirst. Das ist schlicht nicht denkbar. 

Außerdem ist es meistens, wie du schon erwähnt hast, nach Horrorfilmen sehr schlimm.

Die einzigen Lösungen die es gibt sind, das du entweder weniger bzw. keine Horrorfilme mehr ansiehst (die bestehen sowieso nur aus den kranken Gedanken irgendeines Idioten), oder du lernst aufzuhören soviel über solche Dinge nachzudenken.

Zum Schluss kann ich dir nur raten, dich nicht verrückt zu machen. 

Es ist normal, das solche Ängste auftauchen. Mann muss sich aber bewusst machen, das diese Ängste unbegründet sind und man (im Normalfall) nicht so viel Wert auf diese legen sollte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt KEINE Dämonen. Trotzdem tust Du Dir mit Horrorfilmen ganz Schlimmes an. Sie machen schreckhaft, depressiv usw. Vor allem wirst Du diesen Sch...dreck im Gedächtnis nie mehr los. Also, höre sofort auf damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RipeClown
16.07.2016, 23:41

Habe ich schon seit langem seit über einem Jahr

Ich werde genau das wie du schon gesagt hast diesen dreck nicht los....

1
Kommentar von uncutparadise
16.07.2016, 23:53

"Es gibt KEINE Dämonen."

Da gehe ich mit.

"Sie machen schreckhaft, depressiv usw."

Ich bin schreckhaft und depressiv ? Danke für die Aufklärung ;-)

"Vor allem wirst Du diesen Sch...dreck im Gedächtnis nie mehr los."

Schön, dass ich manche davon nicht vergessen habe. Die waren richtig gut ! ;-)

"Gefährlich ? Gesundheitsschädlich ?"

Ich bin gesund, seit Jahren !

"Sollten verboten werden ?"

Und wenn mir demnächst was nicht gefällt, lass ich es auch verbieten ???

2

Wieso schaust du Horrorfilme wenn du so angst danach hast? Muss man nicht verstehen oder? Selber schuld würde ich sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RipeClown
16.07.2016, 23:18

Nein das war damals. Ich schaue sie gar nicht mehr. Der letzte richtige war glaub ich vor über einem Jahr.

Es reicht wenn ich schon zufällig den Trailer sehe oder nur daran denke. Wenn ich aber einen schauen würde, dann würde es richtig schlimm werden.

Am schlimmsten war es bei the Grudge - der Fluch, da fiel es mir schwer zu duschen oder unter meiner Decke zu sein weil es bei dem solche Szenen gab

1
bin sehr gläubig

Das besagt garnichts. Du bist wahrscheinlich mehr abergläubig.
Ich denke aber - du willst hier die Leute verscheißern, du machst hier den Clown.
Das ist eher ein bisschen krank. Ich glaub dir deine  Weichei-Masche nicht.
Deine sonstigen Beiträge sprechen dagegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RipeClown
16.07.2016, 22:59

Ich weiß das ist auch was viele Leute zu mir sagen.

Die Leuten können das gar nicht glauben wenn ich ihnen sage ich habe Angst vor so was.

Das ist auch nur wenn ich ganz alleine bin.

0

Welcher Religion gehörst dulden an,????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte Allah dass er dir die Gabe schenkt Dämonen zu sehen, FALLS es sie gibt ;-) Wenn du sie danach siehst, hast du Gewalt über sie und kannst ihre Dienste nutzen. 

Wenn ich z.B. Roulette spiele, nehme ich stest einen Dämon als Begleiter mit (die anderen können ihn nicht sehen). Dann setze ich auf große oder kleine Zahlen und befehle dem Dämon die Kugel (nur) einmal aus einem Feld zu schnippen, wenn ich dieses nicht gesetzt habe. So setze ich immer mit einer Wahrscheinlichkeit von 75% auf das richtige Feld. In Kombination mit einer vernünftigen Progression habe ich noch nie verloren.

Und wenn dir Allah die Bitte nicht erfüllt und du keine Djinns sehen kannst, dann weißt du eben, dass es sie nicht gibt und ich oben ein wenig geflunkert habe ;-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WALDFROSCH1
17.07.2016, 15:43

???

Also der Mensch ist doch in Not?

Da macht man doch keine solchen Scherze ...

2

Hi RipeClown!

Dämonen gibts wirklich.Das sind ehemalige Engel, die zusammen mit ihrem Anführer Luzifer(der ist auch ein Ex-Engel) gegen Gott rebelliert haben und deshalb aus dem Himmel rausgeworfen wurden.Die Bibel nennt sie "Mächte der Finsternis".Dämonen sind Feinde Gottes. Weil sie aber Gott nicht schaden können- klareweise haben sie keine Chance gegen den allmächtigen Schöpfer des Universums- versuchen sie den Menschen, die Gott liebt, Schaden zuzufügen.Das machen sie unter anderem auf folgende Weise:

- Sie erzählen den Menschen Lügen über Gott.

Der Teufel ist der Vater der Lüge.Dieser Titel wird ihm in der Bibel gegeben.
So säte der Sheitan schon  im Paradies der Eva Misstrauen gegenüber Gott ins Herz. Du kennst die Geschichte.Wenn nicht, lies es in der Bibel nach.

Wenn du Angst vor den Dämonen hast, sprich einfach mit Jesus darüber.ER hat gesagt: "Ich bin das Licht der Welt". Die Mächte der Finsternis haben ihm gegenüber gar keine Chance.Jesus sagt auch: "Kommt her zu mir  a l l e, die ihr mühselig (=in irgendeiner Not)  und beladen seid.Ich will euch erquicken."  Jesus lügt nicht, im Gegenteil: ER ist die Wahrheit in Person. Man kann ihm
voll vertrauen.Er erzählt keinen Quatsch.Er sagt, dass ER der Retter ist. Auch deine Situation ist für ihn nicht zu schwierig zu bewältigen.

Jesu hat mir selbst nicht nur einmal aus einer schlimmen Situation herausgeholfen. Ich habe zu ihm innerlich gerufen: "Hilf mir bitte! Ich habe Angst."

Du könntest Abdul von Memra- TV auf facebook über nähere Details zur Macht von Jesus befragen.Ihn hat Jesus auch aus einer großen Not befreit.

Wenn du willst, bete ich für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem Psychologen reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?