Angst vor Chemie und Mathe Leistungskurs - was tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo linamalina,

So einen Druck kenne ich, mache selber gerade mein Abi : ). Und ich glaube (fast) jeder Schüler kennt sowas. Aber ich kann dich  beruhigen und dir ein paar Tipps geben, wie ich damit fertig wurde:

1. Auch wenn das einigen Kommentaren nach manche Leute nervt, möchte ich das trotzdem erzählen: 

Ich weiß nicht, ob du gläubig bist oder nicht. Als Christ kann ich dir aber das "Christ-sein" ans Herz legen. Auch wenn man mal schlecht drauf ist oder  Angst hat, kann man damit zu Gott kommen und mit ihm darüber reden und auf ihn vertrauen. Er hat keine Freude daran, wenn es dir schlecht geht und möchte nur das beste für dich (denn er liebt dich). Es passiert zwar nicht immer so, wie man es sich selber vorstellt, aber wenn du Geduld hast, wird er dich nicht enttäuschen. Auch wenn das für einige zunächst befremdlich klingen mag, du wirst es nicht bereuen, das kann ich dir versprechen ;-).

2. Uns haben einige Lehrer immer Angst gemacht, dass die Oberstufe sooo schwer wird: Das stimmt aber nicht. Im Vergleich zur Mittelstufe ist die Oberstufe vielleicht ein bisschen anspruchsvoller und lern intensiver, aber es wird nicht so sein, dass dein Leben nur noch aus Lernen besteht. Und gerade wenn man lernt ist das alles schaffbar, auch wenn man hier zugeben muss, dass man nicht immer Gute Noten schreibt.(Fast) jeder hat da so seine Fächer, in denen er nicht so gut ist (Bei mir war es Englisch) und da ist dann auch schon mal eine vier oder fünf dabei, aber auch das wird man überleben.

3. Und wenn du keine Probleme mit den Fächern in der Mittelstufe hattest, denke ich, wirst du auch keine Probleme mit diesen in der Oberstufe haben.

4. Und wenn es doch zu schwer wird, kann man sich immer noch Nachhilfe holen. Da fällt mir ein, das hätte ich vielleicht auch mal in Englisch machen sollen... ^^

Ich bin mir sicher, dass du das schaffst :-). Wie gesagt: Ich bin wirklich schlecht in Englisch und ich habe das auch alles geschafft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo linamalina, So einen Druck kenne ich, mache selber gerade mein Abi : ). Und ich glaube (fast) jeder Schüler kennt sowas. Aber ich kann dich beruhigen und dir ein paar Tipps geben, wie ich damit fertig wurde: 1. Auch wenn das einigen Kommentaren nach, manche Leute nervt, möchte ich das trotzdem erzählen: Ich weiß nicht, ob du gläubig bist oder nicht. Als Christ kann ich dir aber das "Christ-sein" nur ans Herz legen. Auch wenn man mal schlecht drauf ist oder Angst hat, kann man damit zu Gott kommen und mit ihm darüber reden und auf ihn vertrauen. Er hat keine Freude daran, wenn es dir schlecht geht und möchte nur das beste für dich (denn er liebt dich), deswegen braucht man auch keine Angst vor der Zukunft zu haben. Es passiert zwar nicht alles immer so, wie man es sich selber vorstellt, aber wenn du Geduld hast, wird er dich nicht enttäuschen. Auch wenn das für einige zunächst befremdlich klingen mag, du wirst es nicht bereuen, das kann ich dir versprechen ;-). 2. Alle sagen immer, dass die Oberstufe sooo schwer wird: Das stimmt nicht. Im Vergleich zur Mittelstufe ist die Oberstufe vielleicht ein bisschen anspruchsvoller und lern intensiver, aber es wird nicht so sein, dass dein Leben nur noch aus Lernen besteht. Und gerade wenn man lernt ist das alles schaffbar, auch wenn man hier zugeben muss, dass man nicht immer Gute Noten schreibt.(Fast) jeder hat da so seine Fächer, in denen er nicht so gut ist (Bei mir war es Englisch) und da ist dann auch schon mal eine vier oder fünf dabei, aber auch das wird man überleben. 3. Wenn du keine Probleme mit den Fächern in der Mittelstufe hattest, wirst du auch keine Probleme mit diesen in der Oberstufe haben. 4. Und wenn es doch, entgegen aller Erwartungen, zu schwer wird, kann man sich immer noch Nachhilfe holen. Da fällt mir ein, das hätte ich vielleicht auch mal in Englisch machen sollen... ^^ Ich bin mir sicher, dass du das schaffst :-). Wie gesagt: Ich bin wirklich ziemlich schlecht in Englisch und ich habe das auch geschafft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst es nur auf dich zukommen lassen, an deiner stelle hätte ich nur angst vor bio, da musst du sehr viel auswendig lernen, chemie ist ganz locker, man muss nur das verständniss haben für die dinge, gleiches bei mathe. Als ich mlin die lks kam war ich die ersten monate auch erschrocken, man war vllt der beste oder 2 beste in dem fach und dann sitzt man mit lauter besten und 2 besten in einem raum, aber nach einer weile legt eich das, man findet seinen platz, keine angst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum ersten: wenn du sowieso gut darin bist, dann mach dir keine Sorgen!
Mach dich einfach schlau und bereite dich vor.
Frag Abiturienten oder Lehrer nach dem Stoff und übe das ein oder andere schon mal.
Lass dir vielleicht
Beispielarbeiten/-Aufgaben geben und schau dir den Inhalt in den Ferien an. Wiederhole das ein oder andere nochmal, damit du dich sicher fühlst!
Es gibt auch tolle Vorbereitungsbücher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

für die Rechenoperationen in Chemie kann ich dir "Karl Kanz - Rechnen in der Chemie" empfehlen: https://www.amazon.de/Abitur-Training-Chemie-Rechnen-Karl-Kanz/dp/3894493925?ie=UTF8&*Version*=1&*entries*=0

Kauf dir das morgen und schmöker mal ein bisschen drin. Danach wirst du dich sicherer fühlen...

Dass man für Chemie viel lernen muss, ist richtig, aber es ist machbar. Habe auch Chemie-LK. :)

Wenn das Abi näher kommt - so in einem Jahr etwa -, würde ich dir empfehlen, dass du dir vom Stark-VErlag die alten Abiturklausuren (incl. Lösungen) kaufst. Das wird dich dann vielleicht noch etwas erschrecken, aber je näher du dem Abi kommst, desto mehr wirst du sehen, dass du das eigentlich alles hinkriegen kannst.

https://www.amazon.de/Abiturpr%C3%BCfung-Niedersachsen-Chemie-GA-EA/dp/3849017877/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1466700201&sr=1-1&keywords=Abi+Stark+Chemie+Niedersachsen

Für Mathe kann ich dir leider keinen Rat geben.

LG
MCX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cg1967
23.06.2016, 22:08

Habe auch Chemie-LK. :) 

Welcher Durchschnitt und welche Standardabweichung? ;-)

2

Kann nur aus Erfahrung sprechen. Chemie hatte ich abgewählt. Mathe fand ich in der Oberstufe eigentlich ganz ok. Also wenn man im Unterricht gut aufpasst,ist das schon die halbe Miete. Habe allerdings Grundkurs geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es so ist wie du schreibst, solltest du dir keine Sorgen machen und an dich glauben. In Chemie und Mathe lässt es sich ja ein wenig vom Thema ableiten was in der Klausuren vorkommt, so kannst du zuhause an Beispielen lernen und Vllt erwischt du ja das richtige Thema. Wünsche dir natürlich viel Erfolg in der 11. Klasse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dich beruhigen. Ich komme im nächsten Schuljahr in die Q3 also zwölfte Klasse und kann dir sagen es ist gar nicht so viel schwerer. Ich habe zwar Sport und Englisch LK aber der LK ist auch nicht viel schwerer als der GK, man nimmt nur mehr Sachen genauer durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung