Angst vor Blutvergiftung berechtigt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dass ein Wespenstich anschwillt und brennt ist normal. Die Wespe drückt da unter anderem Histamin rein, das im Körper genau das bewirkt. Schwellung, erhöhte Durchblutung, Schmerzen, Hitzegefühl...

Wenn's eh schon besser wird, klingt das nach dem normalen Verlauf eines Wespenstichs. Hätte auch bisher weder von einer Blutvergiftung durch Wespenstich noch von einer ausgehend vom Ohr gehört. Mach Dir mal keine Sorgen. Wenn's schlimmer werden sollte oder Du Fieber oder Verfärbungen an der Stelle kriegen solltest, geh zum Arzt.

Normalerweise sind Wespenstiche nicht gefährlich, es sei denn man hat eine Allergie gegen das Gift. Dann allerdings... Aber dann hättest Du die Frage hier sicher nicht gestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Fuss wäre eine solche Infektion wahrscheinlicher.

Dir geht es doch besser der Stich ist besser geworden. Also nein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Blutvergiftung wird durch Bazillen der Sorte Tetanus verursacht.

Wie sollten die in diese winzige Stichwunde gelangt sein? Oder hast du nach dem Stich dein Ohr stundenlang auf einem Gemüsebeet an der Erde gerieben? Nein?

Dann hast du auch nichts, außer den unangenehmen Nebenwirkungen des Wespengifts. Brennen, Rötung, Schwellung. Die Klassiker.

Kühl es und warte ein paar Tage ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pythonpups
24.08.2016, 22:54

Wenn ich mal eben klugscheissen darf: Clostridium tetani ist zwar ein Bakterium aber keine Bazille.

0

Ich denke nicht dass da was passiert sein könnte mach dir nicht so viel Kopf blutvergiftung hättest du längst gemerkt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung