Frage von PumaFaust, 110

Angst vor BGY (Wirtschaftsgymnasium)! Unsicherheit und verzweifelt! Bin aber angenommen?

Also erstmal Hi, und zwar wie in der Frage steht bin ich mir unsicher weil alle sagen das WG oder auch BGY (Wirtschaftsgymnasium) soll so schwer sein ... Bin ein durchschnittlicher Schüler (2,5) Hauptfächer (3) und Nebenfächer (2) ohne zu lernen könnte locker in den Hauptfächer 2 stehen zumindest in Mathe "Du bist der faulste Schüler den ich je hatte ..." (/-) In Deutsch steh ich 3 weil ich Analysen hasse xD und Englisch ist mein Feind -.-

Meine Halbe Klasse sagt immer das ist eh nicht schaffbar ... Ect.

Und nur 3 von 6 befragten Lehrern trauen mir das zu ...

Nun bin ich total irritiert weil ich nicht mehr weiß ob ich da nun hin soll oder den Platz Absage soll.

Hoffe ihr könnt mir helfen ...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von thomsue, 65

Ja annehmen und endlich mal lernen

Kommentar von PumaFaust ,

Leichter gesagt als getan xD aber ich glaub ohne gehts nicht ... Pff

Kommentar von thomsue ,

Na du musst wissen, was du willst. Wenn Lernen nicht dein Ding ist, wird es die Hölle.

Kommentar von PumaFaust ,

Ich möchte unbedingt Jura oder Kriminologie studieren darum führt da kein weg dran vorbei .. 

Kommentar von thomsue ,

Dann sollte du aber Schule als deinen Freund sehen

Kommentar von PumaFaust ,

Tipps ? 

Kommentar von thomsue ,

Weißt du, ab Klasse 11 sollte die Motivation von innen heraus kommen. Du schreibst selbst, dass das bei dir nicht der Fall ist. Deswegen musst du dich ändern, mit einem miesen Abitur wirst du nie Kriminologe

Kommentar von PumaFaust ,

Ja ich sage immer wieder ich will lernen ... Und dann ach ist ne 3 ... Wo ich die 5 in mathe hatte da habe ich das 1. mal gelernt danach auch nicht mehr wo ich wieder eine 2 war.


Kommentar von thomsue ,

Du musst leider damit rechnen, dass die Noten am Gymnasium um 1-2 Werte sinken werden. Ein schlechtes Abitur nützt dir aber nichts.

Kommentar von PumaFaust ,

Aber woran liegt das der Lehrer mit den ich das Gespräch hatte meinte wir werden alle auf den selben "Niveau" gebracht ... 

Kommentar von thomsue ,

Das ist das Ziel, aber dein Fleiß ist der Weg dafür. Und die meisten kommen mit besseren Noten als du

Kommentar von PumaFaust ,

Aber aus meiner Stufe wurde ich als einziger angenommen, eine Klassenkameradin ist besser als ich und ist auf der Warteliste ?!

Kommentar von PumaFaust ,

Aber ich hoffe es ist machbar ... 

D.h ich stehe am Gym dann 3.25 statt 2.25 ... Wie Unfair -.-

Kommentar von thomsue ,

Ja soll ja auch nicht jeder Abitur bekommen

Kommentar von PumaFaust ,

Ja für Jura in Köln braucht man ein NC von 2 

Kommentar von PumaFaust ,

Hast du dich verschlechtert ?

Kommentar von thomsue ,

Erst mal Abi bekommen ^^

Kommentar von PumaFaust ,

Wenn ich ohne lernen dann so ~8 Punkte habe kann ich mit lernen vlt 2 halten ? :D

Kommentar von thomsue ,

Ich habe mein Abitur seit 1980. Aber verschlechtern tut sich eigentlich zunächst jeder

Kommentar von PumaFaust ,

Nur wegen den Leistungsniveau oder wegen den Tempo ... ? Da passt man sich doch an oder ?

Kommentar von thomsue ,

Lernen ist das Zauberwort

Kommentar von thomsue ,

Streng dich einfach an: dann wird Niveau und Tempo besser

Kommentar von PumaFaust ,

OK danke  :)

Kommentar von thomsue ,

Viel Erfolg. Dafür hast du später mal ein einfacheres Leben

Antwort
von Veggiequeen16, 11

Also ich bin oder war 2 Jahre lang auf der Höheren Handelsschule und schreibe momentan meine Abiklausuren um das Fachabi an der kaufmännischen zu erreichen. Als ich vor 2 Jahren fertig mit der Realschule war hatte ich auf dem Abschlusszeugnis Hauptfächer Deutsch 4 englisch 4 mathe 3 also keine Quali

konnte deshalb nicht aufs Wirtschaftsgymnasium gehen. Ich habe es deshalb mit einem abschlussdurchschnitt von ca. 2,4-2,. Jetzt habe ich meine 2 Jahre auf der HöHa fertig und hatte auf dem letzten Zeugnis einen Durchschnitt von 1,8 mit weniger lernen als auf der anderen Schule... naja, die alte schule war auch um einiges schwieriger meiner meinung nach.

Ich würde dir raten, es so zu machen wie ich. Wenn du es zu einfach findest, kannst du immer noch hochwechseln aber das auch nur wenn du dir zu 100% sicher bist, vorausgesetzt du hast ein fremdfach gewählt.

Antwort
von kokomi, 61

annehmen mit dem vorsatz - jetzt wird gelernt - faulheit ade

Kommentar von PumaFaust ,

OK bisher war ich aber mit lernen nicht so dolle ... Kann ich mich irgendwie vorbereiten ?

Kommentar von kokomi ,

wie sieht es mit deinem textverständnis aus, wie gut bist du im kopfrechnen - üben

Kommentar von PumaFaust ,

Textverständnis ist eigentlich Gut ... Aber nur wenn min der Text interessiert und Kopfrechenen ist auch soweit ganz gut :)

Kommentar von kokomi ,

dann klappt es auch - 

Kommentar von thomsue ,

Mathe wird mit Abstand am schwersten. Na nur Lernen hilft dir

Kommentar von PumaFaust ,

Ja ... Aber Pythagoras werde ich nicht mehr haben oder ? ... Das kann ich nicht 1. Klausur 5+ -.- sonst nur 1-3

Kommentar von kokomi ,

den brauch man immer, dann schau dir den an

Kommentar von PumaFaust ,

Wenn ich es brauche dann muss es wohl sein :)

Kommentar von thomsue ,

Du hast nicht wirklich ne Vorstellung von dem, was auf dich zukommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community