Angst vor bevorstehender Konisation, wie seid Ihr damit umgegangen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

HI,

ich hatte einen PAP 4a und habe ebenfalls eine Konisation/Dysplasie-OP hinter mir.  

Bei einem ersten Termin wurde eine kleine vollkommen schmerzfreie Biopsie gemacht - die brauchen halt nochmal ein kleines Stück Material von dort :)

ZUm OP-Termin hat mich mein Freund gebracht und auch wieder abgeholt. Das ging alles sehr sehr unkompliziert, wie man sich eine OP so vorstellt. Du bekommst eine vollnarkose, wachst wieder auf und spürst nichts - also zumindest ich hatte keinerlei Schmerzen und auch keine Blutungen hinterher.

Man darf 6 Wochen lang keinen Sex haben und sollte nicht baden oder in öffentliche Schwimmbäder gehen. Ich habe das nach 3 Wochen mal kurz ignoriert weil ich einem Whirlpool auf einem Festival nicht widerstehen konnte. Blöder Fehler - ich bekam promt eine Schmierblutung. Aber sonst nichts weiter. (War auch nicht beim Arzt dann).

Dein Sportprogramm klingt ziemlich anstrengend - ich würde hier etwas aufpassen. Mit viel Laufen hatte ich aber kein Problem!

Die nächsten zwei Nachuntersuchungen (PAP-Absttrich, HPV-Test) ergaben bei mir dass die OP den "Schaden behoben" hat. 

Mach dir also nicht zu viele Sorgen! Hoffe ich konnte etwas helfen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung