Frage von Kevinnerger, 149

Was tun gegen die Angst vor Ballons?

Hallo Leute mein Sohn Leon hat Angst vor Luftballons und er hat morgen Geburtstag und morgen soll seine Angst verschwinden wie soll ich das tun er wünscht sich es auch aber traut sich Nicht er ist 6 jahre alt er spielt auch mit den aber wenn einer platzt verstecit er sich und ich muss dann alle platzen lassen damit nicht noch einer platzen kann also was soll ich tun

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Kevinnerger,

Schau mal bitte hier:
Angst Kinder

Antwort
von Amanda99, 96

Ich hatte damals auch immer Angst vor Luftballons. Vorallem wenn sie geplatzt sind. Mir war das immer viel zu laut und tat weh in Ohr. Aber nach ner Zeit verging die Angst. Das wird bei deinen Sohn bestimmt auch noch kommen.
LG und viel Glück

Antwort
von Grautvornix, 65

Ist zwar eine Herstellerseite, aber vieleicht hilft das , liegt ja inderen Interesse.

Ist eineLigyrophobie – Die Angst vor platzenden Luftballons (&Knallgeräuschen)

http://www.eifel-grosshandel.de/luftballons/allgemein/ligyrophobie-die-angst-vor...

Kommentar von Grautvornix ,

Keine warum das nun Fett ist, wollte hier nicht rumschreien

Antwort
von XXpokerface, 74

Vielleicht nicht so dolle aufblasen, dann platzen sie nicht so schnell. Du kannst ja mal einen platzen lassen, wenn er ganz weit hinten steht und sieht, dass nichts passiert.

Antwort
von SaxoDJ, 33

Die Angst sollte später von alleine verschwinden, damit sein Geburtstag aber für ihn nicht mit Angst verbunden ist, empfehle ich dir, Konfetti zu nehmen.
Das macht weder Lärm, noch kann es platzen.

LG-
Saxo

Antwort
von Taube95, 52

Eine Angst verschwindet nicht von heute auf morgen. Er ist noch jung und irgendwann wird er sich an das Geräusch gewöhnt haben. Vielleicht kannst du ja auch morgen auf Ballons verzichten, insofern du dann nicht mit einem enttäuschten Kind zu kämpfen hast.

Antwort
von xfragensteller9, 52

Er ist wohl sehr Geräuschempfindlich. Daran kann man nichts ändern, es ist teil seiner Persönlichkeit.

Antwort
von Deamon133, 48

Eher keinen Schock auslösen und ohne Ballons feiern. So mach ich mit meiner kleinen sie hatte auch Angst davor. Haben später herausgefunden das sie was am Ohr hatte und ihr der knall Schmerzen bereitet hat. Seitdem immer mit ohrstöpsel. Seitdem hat sie richtig Spaß daran.

Antwort
von Kevinnerger, 31

Der große hat morgen auch Geburtstag und er will unbedingt Ballons haben

Antwort
von flylux, 44

Lass die aufgeblasenen Ballons "furzen" indem du mit ihm die Luft rauslässt und das Ende auseinanderziest. So zeigst du ihm, dass es nicht nur knallt und mann auch komische Sachen damit machen kann, vielleicht akzeptiert er dann dass das Knallen auch sein kann.

Antwort
von Kevinnerger, 26

Oder ich mache es so dass der große in seinen Zimmer feiern darf + Ballons und der kleine in der Stube feiert

Antwort
von Kevinnerger, 28

Gib es vllt noch ideen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten