Frage von Cosizma, 137

Angst vor Ausbildung/Berufsschule?

Hei, bin gerade in der 9. Klasse und so ziemlich nah am Hauptschulabschluss. Nächstes Jahr mach ich mein 10. Jahr also meinen Realschulabschluss. Ich möchte danach in dem Bereich tierarzthelferin arbeiten und muss dann auch auf eine Berufsschule. Ich hab ziemlich Angst wenn ich auf meine neue Schule komme, dass ich alleine bin, mich niemand mag und ich halt einfach alleine bin. Was kann ich tun, dass die Ängste aufhören? Noch eine Frage: Kann man auf jeder Berufsschule den Beruf erlernen oder muss man da extra nochmal nachfragen? LG und danke schon mal:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MusikFan21, Community-Experte für Schule, 80

Wegen der Berufsschule brauchst du dir keinen Gedanken. Wenn du einen Ausbildungsplatz bzw. einen Tierarzt gefunden, wo du deine Ausbildung machen kannst, meldet dich der Tierarzt bei der Berufsschule an. Eine Berufsschule ist immer auf bestimmte Berufsfelder spezialierst, also man kann nicht an jeder Berufsschule, jeden Beruf lernen. Aber wie gesagt, darum kümmert sich der Arbeitgeber, also in deinem Fall der Tierarzt.

Dann zur Berufsschule. Ich war mal in einer Ausbildung zur Bürokauffrau und in der Klasse kannte ich vorher niemand. Im ersten Ausbildungsjahr hat man zweimal Berufsschule und drei Tage arbeitet man im Betrieb. Trotzdem dass ich sehr schüchtern war, niemand vorher kannte und nur zweimal pro Woche in der Schule war, habe ich ziemlich schnell Freunde gefunden und mich in die Klassengemeinschaft integriert. Mach dir nicht zu viele Gedanken darum, das wird schon. Für die anderen in deiner neuen Klasse wird die Situation auch neu sein.

Die Fächer werden sich fast alle auf deinen Beruf beziehen. Vielleicht hast du ein paar Allgemeinbildende Fächer, wie Politik. Aber wenn du von Anfang im Unterricht aufpasst, sollten die Fächer und der Lernstoff kein großes Problem darstellen.

Antwort
von Susi29, 64

Hallo
Ich kenne Dein Problem mit der Angst. Ich hatte es auch.
Wegen der Berufsschule kann ich Dir sagen es gibt für jeden Bereich eine andere Berufsschule.
Beispiel: Berufsschule für Bekleidung ist ein Bereich:

Da kannst Du alles lernen was mit Nähen und Bekleidung zu tun hat.

Alle anderen Bereiche sind bei den Berufsschulen auch so gegliedert.

Das mit der Angst kenne ich gut.

Deshalb beschreibe ich Dir was man in der Berufsschule lernt:

Unterrichtsfächer:

Fachtheorie

Fachpraxis/ praktische Fackunde

Fachrechnen

Dann gibt es noch allgemein bildende Fächer:

Deutsch, Sozialkunde, Religion/Ethik

Manche Schulen bieten auch Sportunterricht an.

Das Gute an der Berufsschule ist:

Du musst nur noch das lernen was Du für Deinen Beruf brauchst.

Ich würde Dir empfehlen, damit die Angst weggeht mehrere Praktika bei Tierärzten zu machen. Du weißt dann schon was auf Dich zukommt und bekommst Sicherheit.

Freunde in der Berufsschule finden ist genauso wie am Anfang in der Grundschule, nur das Du älter bist.


Viel Erfolg!

Durch Erfahrung sammeln wie der neue Beruf ist geht die Angst bestimmt bald weg!

Antwort
von ShahReza, 51

Heyy :)
Schau mal reell drauf.

Haben dir diese Gedanken/das Grübeln jemals eine Verbesserung gebracht?

Verändern sie die Situation?

Lege deinen Fokus auf das was jetzt ist, denn das kannst du verändern.

Der erste Schritt macht immer Angst bzw. ist unangenehm, aber danach wirst du dich besser fühlen. :)

Antwort
von Susi29, 58

Hallo

Mir ist noch was eingefallen:

Durch die Praktika beim Tierarzt kannst Du auch Glück haben und Dir wird dort ein Ausbildungsplatz angeboten.

Wenn das nich klappt kannst Du bei der Bewerbung im Anschreiben erwähnen das Du Praktika gemacht hast und schon in den Beruf hinein geschnuppert hast.
Da merkt man Du bist interessiert.

Antwort
von gerd1011, 56

auf einer Berufsschule brauchst Du überhaupt nicht nachzufragen, sondern bei einem Tierarzt, ob er Dich ausbildet. Dieser meldet Dich dann schon bei er Berufsschule an.

Kommentar von Cosizma ,

Oh echt? Das ist ja praktisch. Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community