Frage von H4RL3Y, 68

Angst vom Schnuppern?

Hallo,

Wir haben neulich in der Schule erfahren das wir Ende Februar bis Anfangs März eine Woche lang verschiedene Schnupper stellen finden müssen. Ich habe totale Angst davor. Eigentlich möchte ich sowieso an eine weiterführende Schule.

Könnt ihr mir irgendwie helfen meine Angst weg zu bekommen?

Liebe Grüsse

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Baumliebhaber00, 23

Ich muss im kommenden Schuljahr 4x schnuppern gehen. Ich war in der 8. schon mal schnuppern und fühlte mich schon etwas unwohl, aber zum Glück waren noch 3 andere, die ich kenne, an der gleichen Stelle. Ich werde zwar nach der 9. mit der Schule fertig sein und eine Lehre beginnen, werde aber trotzdem noch für eine Zeit in die Berufsschule gehen müssen. Am besten du versuchst diese Woche einfach durchzustehen und danach kannst du wieder in die Schule. Geh in den Mittagspausen dir einen Kakao oder anderes zu kaufen und entspann dich ein bisschen. Es gibt Notfalltropfen von Bachblüten und die werden ganz natürlich in der Apotheke angemischt. Du musst 5 Tropfen unter die Zunge tun und dann wirst du entspannter. Bei manchen hilft es mehr, bei manchen weniger.

Kommentar von H4RL3Y ,

Danke <3 

Antwort
von SZ66112, 14

Guten Tag,

Eine Schnupper Zeit ist fast immer etwas schönes du lernst neue Leute kennen und deren Arbeit oder Umfelt.

Um die Angst hierbei zu verlieren gibt es paar gute Tipps:

+Gehe mit einem guten Kumpel oder Freundin dort hin.

+Suche dir eine Schnupperstelle bei deinem Traumjob oder wo du Leute kennst.

+Beginn den Morgen schon schön und mach dir kein Kopf.

+Integrierer dich schnell Dan hast du Spaß und die Zeit vergeht.

schöne Schnupperzeit dir.

Kommentar von H4RL3Y ,

Das Problem ist nur das ich nicht gerne neue Leute kennen lerne und lange brauche um mich zu integrieren 

Kommentar von SZ66112 ,

Hi,

Suche dir ein Schnupperort bei dem du gleich Handanlegenkannst und wenig mit Kunden zu tun hast z.B. auf dem Bau.

Antwort
von aimkey, 16

Wieso Angst? Sei doch froh, dass du die Möglichkeit hast, Erfahrungen zu sammeln, die dich prägen und dir später im Leben sicherlich helfen werden.

Ist doch total spannend, Arbeitsluft zu schnuppern und den ersten Schritt in die Arbeitswelt zu machen.

Praktika sind ausschlaggebend, auch wenn du irgendwann mal studieren möchest, Betriebe schätzen die Berufserfahrung sehr.

Antwort
von herakles3000, 7

Ein Praktikum soll dir nur zeigen wie es in den ausgesuchten berufen aussieht und dir helfen dich später für einen beruf zu entscheiden  Auch wen du an eine weiterführende schule willst must du dich irgendwann für einen Beruf entscheiden und das kann dir dabei helfen außerdem stehst du als Praktikant noch unter dem Azubi also must du auch keine angst haben.Du tust einfach das was man dir sagt.!

Kommentar von H4RL3Y ,

Eigentlich weiß ich auch schon was ich später einmal machen möchte nur leider glaube ich kaum das man dort Schnuppern kann  

Kommentar von herakles3000 ,

in vielen Berufen kann man ein Praktikum machen vielleicht nicht grade im It Bereich oder als Programmierer Außerdem wirst du je nach beruf oft nur einfache handreichungen oder einfache aufgaben erledigen dürfen aber 3 tage sind Wirklich wenig da kann man kaum was sehen den normalerweise dauert ein Praktikum 4-8 wochen wen es von der Schule ausgeht.

Antwort
von IdiotvonNatur, 13

Nachdem es sowieso obligatorisch ist kannst du versuchen in Stellen hineinzuschnuppern, die dir interessant erscheinen. Evtl. kannst du ja sogar in eine weiterführende Schule mal reinschnuppern? (Entschuldige meine Unwissenheit, ich hatte so etwas nie.)

Jedenfalls hast du zwei Möglichkeiten, so wie ich das sehe:

1. Du sucht dir irgendetwas interessantes und zukünftige Arbeitgeber könnten in deinem Lebenslauf, falls die Information dann noch relevant ist, einen für dich sprechenden Punkt sehen.

2. Du gehst irgendwo hin, es ist letztlich nicht interessant und du hast eine Möglichkeit weniger einen zukünftigen Arbeitgeber ein minimales Stück weiter von dir zu überzeugen.

Geh hin, sei freundlich, zeig dich interessiert, bzw. heuchle vor interessiert zu sein und versuche vielleicht etwas Erfahrung mitzunehmen.

Es ist im Endeffekt auch nur ein Arbeitsauftrag der Schule, stimmt's?

Antwort
von SKR700, 14

Die Angst wäre nur berechtigt, wenn du zwingend dort weiter malochen müsstest, möglicherweise bis zur Rente.

Da aber eine weiterführende Schule auf der Agenda steht, fällt der Abschied später noch einfacher. Ist ja kein Gefängnis.

Antwort
von Eutervogel, 16

Was is denn daran das beängstigende für Dich?

Ich mein weiterführende Schule hin oder her, irgendwann willst du ja mal ins Berufsleben und dann wirst du davon profitieren.

Kommentar von H4RL3Y ,

Das vor dem ich Angst habe ist, das ich versagen werde oder nicht ihren Vorstellungen entspreche. Außerdem fällt diese Woche genau auf den Termin der weiterführenden Schulen und ich habe einfach Angst das es zu viel wird mit Schnuppern und Prüfung schreiben 

Kommentar von Eutervogel ,

Wegen Versagen etc. würde ich mir mal keine Gedanken machen. Du kommst ja nicht als gelernte Kraft. Die Unternehmen haben da schon Verständnis für. Du musst nicht alles sofort können. 

Die Doppelbelastung is schon blöd, aber wenn du mit der Schnupperstelle und den Schulen redest wirds sich da schon ne Lösung finden.

Hauptsache is Mund aufmachen und die Dinge bei den entsprechenden Leuten ansprechen. Keiner wird dir den Kopf abreissen. Lösungen gibt es für alles.

Was sagen deine Eltern?

Kommentar von IdiotvonNatur ,

Du kannst nicht versagen. Sie werden dich im Betrieb herumführen und dir ein paar Posten und deren tägliche Arbeit zeigen. Es wird dir schon nichts zu schweres gegeben werden.

Das mit den Terminen kriegst du schon hin. Frag einfach deine zuständige Lehrkraft, wie du dich früher von der Arbeit verabschieden kannst bzw. irgendwie befreien lassen kannst, um den Termin mit den anderen Veranstaltungen wahrnehmen zu können.

Schreibst du gleichzeitig auch noch Prüfungen? Ohje, also das kann wirklich ein Problem werden. Ich würde mal behaupten wenn du dich gut vorbereitest, hast du während der Schnupperphase nicht mehr so viel zu tun. Aus eigener Erfahrung weiß ich aber, dass das nicht immer klappt und sehr von einem selbst abhängt. Entsprechend musst du dir da am besten einen Plan machen, den du dann befolgen kannst.

Kommentar von H4RL3Y ,

Leute die, die Prüfung schreiben müssen nur 3 Tage Schnuppern gehen wurde uns gesagt aber trotzdem wenn man während des Schnupperns die ganze Zeit denkt in so vielen Tagen schreib ich die Prüfung und sich darüber den Kopf zerbricht kann man doch auch nicht voll bei der Sache sein

Kommentar von Eutervogel ,

Das mag sein, aber hey es sind 3 Tage. Die werden dich für 3 Tage nicht als Chef ihrer IT-Abteilung einsetzen. Und selbst wenn du die paar Aufgaben die du zugeteilt bekommst nicht 100%ig zu deren Zufriedenheit ausführst... Wen kümmerts? Solange du nicht bei deiner Traumfirma schnuppern gehst, bei der du den Rest deines Lebens arbeiten willst... Was soll im schlimmsten Fall passieren? Ok die waren dann halt nicht besonders zufrieden mit dir, aber das wird dir nicht ein Leben lang im weg stehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten