Frage von Wald15, 51

Angst und Angststörungen. Ab wann sind Medikamente notwendig?

Hallo zusammen, Ich schreiben eine Arbeit über Angst und Angststörungen und beschäftige mich momenan mit den Medikamenten, die bei Ängsten eingesetzt werden. Hat jmd erfahrungen damit? Was haltet ihr von Psychopharmaka bei Ansgtstörungen? Ab wann sind Mediakamente notwenig? Sind Nebenwirkungen aufgetreten? Habe die Medikamente geholfen? Auch langfristig gesehen? Grüss!

Antwort
von Hideaway, 36

Ich schreiben eine Arbeit über Angst und Angststörungen

Das glaubst du selbst nicht.

beschäftige mich momenan mit den Medikamenten, die bei Ängsten eingesetzt werden

Wohl mehr in eigener Sache.

Geh zum Arzt, lass dich untersuchen und er wird dir gegebenenfalls das verordnen, was du brauchst. Außerdem benötigst du eventuell eine Gesprächstherapie. Diese Medikamente sind sowieso allesamt verschreibungspflichtig (von Baldrian und Co. mal abgesehen), da kommst du gar nicht ohne Rezept ran.


Kommentar von Bambina9 ,

Medikamente macheb es nur schlimmer ich hab Erfahrung gkaub mir ich wäre fast verrückt geworden geh lieber zum Psychologen ein Arzt schreibt dir nur sinnloses auf das eh alles schlimm macht!

Kommentar von Hideaway ,

ich hab Erfahrung

Die habe ich als Mediziner ebenfalls, liebe #Bambina9. Und mehr Übersicht in diesen Dingen wohl auch. Ich habe ja auch darauf hingewiesen, dass

  1. eine Untersuchung (zur genauen Diagnosestellung erfolgt
  2. Medikamente gegenenfalls eingesetzt werden
  3. eventuell zusätzliche Therapie erforderlich ist.

Wenn es bei dir in der Behandlung Probleme gegeben hat, solltest du das nicht verallgemeinern. Das kann vielerlei  individuelle Ursachen haben, die sich nicht auf Andere übertragen lassen.

Kommentar von Bambina9 ,

ich leide bis jetzt noch darunter was mir persönlich hilft ist , einfach an die frische luft zu gehen viel wasser trinken und dir ein kein kopf machen die Psyche spielt uns nur einen Streich auch wenn du es nicht glaubst so ist es leider :(

Kommentar von Wald15 ,

haha doch das glaube ich ^^ Ich bin nicht selber krank. Ich schribe eine Schülerarbeit über Angst und Angststörungen..und das seit einem jahr..das ist an unserer Schule Teil des Unterrichtsstoffes..jeder beschäftigt sich ein Jahr lang mit einem Thema, schreibt eine 50 Seitige Arbeit darüber ud stellt dieses Thema in einem halbstündigen Vortrag vor der ganzen Schule vor.

Kommentar von Bambina9 ,

hahahaha ich vetstehe nur Bahnhof Naja jeder ist sich selbst überlassen ich weiß was mit gut tut !

Kommentar von Bambina9 ,

mir gut tut*

Antwort
von bodyguardOO7, 19

Bezüglich Nebenwirkungen kannst Du auch mal hier in diese Frage schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/kann-man-angststoerung-ohne-medikamente--meister...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community