Frage von RickySB, 72

Angst nach Horrorfilmen...mit 18?

Hallo liebe Community,

Es geht in dieser Frage darum, dass ich seit kurzer Zeit (so seit 4-5 Monaten) sehr große Angst habe, nachts im Zimmer. Es bedarf dafür nicht einmal einen Horrorfilm.

Ich schaue Horrorfilme schon seit ich etwa 13 bin und hatte auch nie ein Problem damit... Ich habe auch nie darüber nachgedacht. An und für sich bin ich auch riesiger Fan von Horror und Psycho- bzw. Gruselfilmen.

Nur seit etwa einem halben Jahr, habe ich nachts des öfteren panische Angst vor einer dunklen Gestalt in der dunklen Ecke meines Zimmers, da fallen mir zum Beispiel Valak aus "the conjuring" ein (eine gruselige Nonne mit gruseligen, gelben Augen) oder auch zum Beispiel der Blair Witch, obwohl man die nunmal nicht einmal sehen kann.

Ich denke da nicht gerne dran...aber ich kann nicht anders. Kaum mache ich das Licht aus, steht es hinter meiner Schaukel im Zimmer und beobachtet mich.. sonst nichts.. es beobachtet mich nur..

Nur, wie kommt es, dass ich das auf einmal habe, wo ich älter bin, und nicht als ich manche Filme schon als Kind gesehen habe? Was kann ich gegen diese Angst tun? Eines Tages will ich ja auch ausziehen.. aber da ist es ja noch schlimmer.

Danke im voraus! :-)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Slumerican, 27

Kann ich dir erklären. Damals hast du es für nicht realistisch gehalten , was es tatsächlich nun auch nicht ist , da es Filme sind. Jedoch speichert dein Gehirn gewisse Schlüsselpunkte , beispielsweise Valak von Conjuring. Dieser wird dann in bestimmten Situationen abgerufen , beispielsweise bei Filmähnlichen Situationen : Stille , Alleine , Dunkelheit oder auch bei eigener Angst vor der Figur. Tagsüber wirst du über Valak lachen können , da er einfach laut Gedanken nicht in eine Helle Umgebung passt. Das ist der Effekt von Horrorfilmen , sie setzen gewisse Knotenpunkte und lassen dich besonders Nachts die Dinge wiedererleben. Damals hast du das einfach nicht registriert , gemerkt hast du es dir jedoch und der "Schaden" ist da.

Kommentar von RickySB ,

Vielen Dank :)

Kommentar von Slumerican ,

Kein Problem. Du musst dir einfach nur klarmachen , dass sowas nicht existiert. Wenn du jetzt anfängst mit Licht zu schlafen , entwickelst du sogesehen ein neues Problem : Das Licht fehlt , Panik steigt. Gewöhn es dir garnicht erst an. Ich gebe dir Recht Valak ist ein echter Wiederling , aber den gibts definitiv nicht :).

Antwort
von FluffyUnicor, 29

Ich rate dir mit leichtem Licht zu schlafen so das der Raum gut beleuchtet ist aber nicht zu stark. Schau besser erstmal keine Horrorfilme mehr.. ich liebe Horrorfilme auch obwohl ich so ein schisser bin aber alleine im Zimmer da schau ich die mir nicht an dann denk ich plötzlich ich bin nicht mehr allein & ich bilde mir Geräusche usw ein:-D ich hoffe du bekommst das weg weil das ist nicht so gut. Ansonsten hilft nur noch der Gronkh der Lets plays auf YouTube dreht wenn du nicht schlafen kannst. Das ist immer wieder witzig (bitte nicht die Horror lets plays:-D

Kommentar von RickySB ,

Vielen Dank für die liebe Antwort :)

Kommentar von FluffyUnicor ,

gerne :-)

Antwort
von Minyal, 21

Gab es sonst irgendwelche Veränderungen in deinem Leben, die dich das Gefühl von Sicherheit oder Geborgenheit vermissen lassen? 

Manchmal liegt es nicht mal an dem Horrorfilm, sondern an einer anderen vielleicht auch nur gedanklichen Veränderung, z.B. gedanklich eine eigene Wohnung zu beziehen, Eltern trennen sich oder Verlust des Partners etc.. Dann beginnen so einige Erwachsene ihre bisherige Horrorfilm-Leidenschaft zu hinterfragen, da sie sich nicht mehr sicher fühlen. 

Antwort
von Sekai2706, 32

Vielleicht hast du früher nicht wirklich realisiert was da passiert ist und jetzt realisierst du es :). Habe auch Angst vor Horrorfilmen. Aber Horrorfilme sollen ja Angst machen :)

LG Akane Tsunemori

Antwort
von rukkk, 27

Das passiert wenn die Altersfreigabe der Filme missachtet..

Kommentar von RickySB ,

Das seltsame ist ja, dass ich erst Angst habe, seit ich diese Filme laut FSK schauen darf.  Vorher war das anders.

Kommentar von rukkk ,

Das kann echt viele Gründe haben, meistens hat man irgendwas nicht richtig verarbeitet, das beschäftigt einen dann im Unterbewusstsein wenn man schlafen will. Das klingt vielleicht lächerlich weil es dir nicht altersgerecht vorkommt, aber kauf dir doch einfach ein Schlaflicht. Das legt sich mit der Zeit wieder.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten