Frage von HonigImKopf, 166

Angst, mich in die Kurve zu legen/zu drücken?

Hallo. Ich bin ein anderer User, aber schreibe über das Konto von Diesem, also bitte keine dummen Kommentare hinsichtlich der letzten Fragen!!!

Also, ich bin w/15 und mache momentan meinen A1 Führerschein, bei einer sehr engagierten Fahrschule, der Fahrschullehrer fährt selbst seit ewigkeiten Motorrad, auch auf der Rennstrecke. Ich liebe das Motorrad fahren, und fahre schon seit ich denken kann (wenn es auch nur mit meinem Vater war ;-) ) Ich bin auch immer sehr glücklich wenn ich endlich wieder Fahrstunden habe, da ich dann wieder fahren kann 😍

Nur mein Problem ist, dass ich Angst habe, mich in die Kurve zu legen bzw zu drücken, da ich Angst habe wieder wegzurutschen.

Also ich bin nicht in der Fahrschule weggerutscht, sondern bin mit meinem Freund auf seiner A1-Maschine gefahren, und sind aufgrund eines anderen Autos weggerutscht, als wir uns zu tief in die Kurve legen mussten, da wir sonst frontal gegen das Auto geknallt wären.

So ja, seit diesem Unfall habe ich Angst, mich in Kurven zu legen bzw zu drücken. Meistens werde ich sehr sehr langsam vor einer Kurve. Und wenn ich mit meinem Freund fahre, und er schnell in eine Kurve geht und ich hinten drauf bin, verkrampfe ich auch sehr schnell und bekomme wieder Angst, dass wir wegrutschen könnten.

Ich kann einfach überhaupt nicht einschätzen, wie weit ich bei welcher Geschwindigkeit in die Kurve kann.

Und das alles, obwohl ich mich so gerne richtig krass in die Kurve legen würde, aber ich traue mich nicht, wegen dieser Blockade in meinem Kopf wegen dem Unfall.

Und wenn ich sehr langsam in die Kurve fahre, dann merke ich dass es total langweilig ist mit 30km/h in die Kurce zu gehen, aber ich kann ja nicht in der Fahrschule umkehren und es immer schneller versuchen.. Meine Frage an euch: soll ich meinen Fahrschullehrer fragen, ob er mir helfen kann, bzw mir irgendwie erklären kann, mich besser in die Kurve zu drücken/legen, weil er ja selbst so krass Motorrad (Supersportler) fährt? (Er sagt auch immer, wenn ich links abbiege irgendwo, dass ich sehr nah an den Bordstein komme und ich mich mehr reindrücken soll, aber ich trau es mich einfach nicht, Vorallem wenn ich langsam bin beim Abbiegen.) Oder soll ich einfach abwarten bis ich meinen Schein geschafft hab und mich dann langsam ran trauen soll? Ooder was meint ihr? Meiner Meinung nach liegt es einfach nur an diesem Blöden Unfall der die Blockade verursacht hat. Wenn ich Motorrad Fahrer sehe, die richtig tief in der Kurve sind denke ich mir immer, dass ich das auch unbedingt können will, aber wenn ich wieder Fahrschule habe dann fahre ich mit dreißig um ne Kurve die jeder andere mindestens mit 70 nehmen würde Bitte keine Antworten wie: "geb das fahren auf" oder sowas.Ich liebe das fahren, und würde gerne richtig Kurven fahren, weil das ist ja gerade das Geile am Motorradfahren. Ich weiß ich bin noch jung und hab noch viel Zeit, aber wenn ich die Blockade nicht raus bekomme, wird sich das auch später nicht ändern LG

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von jojost8, 120

Frag deinen Fahrlehrer ob er mit dir Schräglage üben kann. Mein Fahrlehrer ist mit mir Ganz früh Morgens ungefähr 100 Runden durch einen Kreisel gefahren weil ich auch Angst hatte. Du wirst immer sicherer und kommst weiter runter. 

Kommentar von HonigImKopf ,

Ja in kreiseln verkrampfe ich auch meistens, weil ich mit meinem Fahrer da öfters schon fast weggerutscht wäre, einmal weil ein Auto uns die Vorfahrt genommen hat und einmal weil so ein Bitumenstreifen darauf total flüssig bzw zäh war und darauf der Hinterreifen abgerutscht ist. Er hat es aber noch in den Griff bekommen, aber trotzdem, seitdem verkrampfe ich auch da 😂 Fühlt sich aber im Kreisel hinten drauf viel schlimmer an, als wenn ich selbst fahre 

Kommentar von jojost8 ,

Du musst einfach Vertrauen zu deiner Maschine haben und mal spüren, wie weit du mit damit runter gehen kannst.  Schau dir vielleicht mal Videos an wo Fahrer bei MotoGP sich in die Kurve legen. Das motiviert dich vielleicht etwas.

Antwort
von Wladimyr09, 90

Wenn Du Dich dafür entscheiden solltest das Problem solange aufzuschieben bis Du den Schein hast ist das falsch.Du solltest Deinen Fahrlehrer darauf ansprechen,daß er Dir hilft.Das kostet zwar paar Fahrstunden mehr,bringt aber eher den Erfolg.Hab den Mut dazu Dir helfen zu lassen und viel Glück dabei.

Antwort
von becks9518, 79

Erzähl das ruhig deinem Fahrlehrer. Fragen kostet ja nichts und vielleicht kann er dir sogar helfen. Das kannst du nur herausfinden, wenn du ihn fragst :D

Ansonsten step by step die Geschwindigkeit steigern, soweit wie du dich wohlfühlst.
Auch wenn es nur 1km/h mehr ist :D
Das nächste mal sind es dann vielleicht sogar schon 2 oder 3 :p
Wie gesagt, so wie du dich wohlfühlst :)

Lg

Antwort
von greendayXXL1, 73

Frag doch mal deinen Fahrschullehrer, erzähle ihm von deiner Angst und was du gegen diese tun kannst...

Vielleicht kann er das auch mit dir Üben, oder kann dir hilfreiche Tipps geben, wann du dich am besten in die Kurve legst und wann nicht :) 

Antwort
von Sporadic, 68

naja, liegt oft auch am reifen und fehlender Fahrpraxis.

Erstmal nen guten Reifen drauf, dann kommt vertrauen.

Dann Fahrstil anpassen, analysieren und korrigieren.

Das mit der Angst vor Schräglage legt sich mit der Zeit wieder, ich hatte letztes Jahr nen heftigen Unfall (mit 160kmh ist mir der Reifen in der Kurve weggesifft und ich bin in einen Berg geknallt ). Ich fahre derzeit sehr viel und merke wie ich wieder sicherer werde. Außerdem machen wir oft mal Bilder oder filmen mich von hinten, damit man die Fehler analysieren kann.

Lass dir aber mal eins gesagt sein, solange Straße trocken ist, die Reifen gut und der Luftdruck stimmt, schafft fast jeder Reifen bis zu 60 Grad Schräglage, also viel mehr als du jemals erreichen wirst

Kommentar von HonigImKopf ,

Wie will ich denn bitte auf das Fahrschulmotorrad nen neuen Reifen aufziehen? ;-) LG 

Kommentar von Sporadic ,

dann vertrau auf den reifen den dein Fahrlehrer ausgesucht hat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community