Frage von ALG19, 72

Angst keinen Job zu finden, wie kann ich das bekämpfen?

Hallo ihr Lieben,

Ich arbeite seit knapp 1 1/2 Jahren im Einzelhandel. Habe davor einen Ausbildung zur Fremdsprachenassistentin absolviert, da vor ein Fachabitur und habe meinen Realschulabschluss. Ich habe mich schon immer für die Branche Tourismus interessiert. dieses Jahr vom Juli bis Ende August also knapp zwei Monate werde ich einen Auslandsaufenthalt im Land meiner Mutter haben. Ich möchte dieses mir unbekannte Land kennenlernen und denke, dass jetzt der perfekte Zeitpunkt ist. Ich habe in den zwei Jahren meinen Führerschein selbstständig finanziert, mir ein Auto gekauft und durch ein Selbststudium spanisch gelernt. Nun möchte ich mich nach diesem Aufenthalt endlich in die Tourismus Branche begeben und mich voll und ganz meinem Job widmen. Ich habe nur Angst, dass ich nichts finde, da man sich vielleicht fragt bzw denkt wieso arbeitest du so lange im Einzelhandel, wenn du eigentlich was ganz anderes gelernt hast. Aber ich wollte schon immer in der Branche arbeiten, habe nur im Einzelhandel gearbeitet, da ich erste Erfahrungen im Kundenservice sammeln wollte und spanisch lernen sowie meinen führerschein schaffen wollte, da ich mir dachte ich habe so eventuell bessere Chancen in der Branche. Ich hab so eine Angst die mich echt nachts nicht schlafen lässt. Ihr denkt bestimmt ich bin bescheuert, aber das ist echt ein Problem was mich beschäftigt. Ich habe keine Lücke im Lebenslauf und super Zeugnisse. Aber ich hab zwei Jahre im Einzelhandel "verschwendet", aber diese wiederum auch sinnvoll genutzt. Wie kann ich diese Angst etwas eindämpfen. Und meint ihr ich soll mich jetzt schon für einen Job nach dem Ausland bewerben?

Antwort
von experience56, 40

Ich verstehe irgendwie nicht ganz, wieso du dann nicht versucht hast, in deinem Traumberuf zu arbeiten. Es wäre vor 1 1/2 Jahren genau so schwer oder genau so leicht gewesen, da einen Job zu finden. Was sollte den jetzt anders sein. Aber davon abgesehen könntest du bei etwaigen Nachfragen ja immer so argumentieren, dass du trotz intensiver Bemühungen "nur" etwas im Einzelhandel gefunden hast. Niemand wird dir einen Strick daraus drehen, schlimmer wäre es gewesen, wenn du zuhause geblieben wärst. Also mach dir da echt keinen Kopf und starte jetzt durch!

Kommentar von ALG19 ,

Ich wollte gerne meinen Führerschein machen und eine weitere Fremdsprache lernen, da ich mir dachte für die Tourismus-Branche macht sich das besser im Lebenslauf. Jetzt, wo ich das erreicht habe, möchte ich durchstarten. Nach diesem Aufenthalt im Sommer. Ich denke das wird noch mal eine Herausforderung sein und fördert eventuell noch mehr meine Sprachkenntnisse. Ich mache mir sehr viele Gedanken über alles und das macht mir schwer zu schaffen. Dennoch danke für deine Antwort. 

Kommentar von experience56 ,

Sorry, aber warum hättest du deinen Führerschein nicht machen können (oder eine Sprache lernen) wenn du gleich im Tourismus gearbeitet hättest? Naja egal. Zieh es durch, viel Glück!

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten