Frage von EinhornWurst, 59

Angst in meinem zimmer nachts?

Also ich habe immer Angst wenn ich (13)ins Bett gehe und dann natürlich auch das Licht aus mache. Mein Bett steht an der Wand und direkt vor mir ist eine Tür. Hinter dieser Tür ist ein ganz kleiner Raum in dem Spielzeug ist. Aber ich habe immer Angst das da ein Mörder Raus kommt. Ich weiß das sich das mit 13 Jahren echt dumm anhört. Ist aber so. Außerdem schläft ein Zimmer weiter mein kleiner Bruder. Die Tür zwischen unseren Zimmern ist immer offen und wir hören nachts immer eine Kinder CD. Unsere Zimmer sind eine Etage über dem unserer Eltern. Ich habe auch ein kleines Nachtlicht aber das hilft nur wenig. Ich weiß nicht was ich machen soll also hoffe ich das ihr mir ein paar hilfreiche Antworten geben könnt.

Antwort
von Lihjana, 8

Erstmal brauchst du dir keine Gedanken machen dass es sich deine Angst dumm anhört, ich hatte mit 15-16 eine Phase von Nachtangst und ich kann dir versichern das vergeht.

Du könntest, bevor du das Licht aus machst, nochmal einen Blick in den Raum werfen um dir bewusst zu machen, dass definitv da niemand sein kann. Ich weiß solchen Ängsten ist mit Logik kaum bei zu kommen (bei mir wars panische Angst vor Einbrechern), versuche konsequent liegen zu bleiben und dir bewusst zu machen dass du nach gesehen hast und niemand da ist.

Ich kenne jetzt deine Situation nicht, aber bei mir wurden diese Ängst durch Probleme in der Schule ausgelöst, auch wenn es auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun hat können da Zusammenhänge bestehen, sollte sowas der Fall sein, sollten deine Eltern die erste Anlaufstelle sein.

Antwort
von DesbaTop, 26

Das ist nicht lächerlich und auch nicht Peinlich.

Versuche dich mit deiner Angst auseinander zu setzen. Du musst dir klar werden, dass in diesem kleinen Raum niemand ist. Auch wenn es sich sehr schwer anhört, aber geh bei dunkelheit mal in den Raum rein. Bleib dort ein bisschen, bis du feststellst, dass dort absolut nichts gefährliches ist.

Zum Einstieg könntest du bei Dunkelheit ja einfach etwas in deinem Zimmer rumgehen, bis du dich daran gewöhnt hast. Nimm im Zweifelsfall eine Taschenlampe mit, falls du es nicht mehr aushältst

Antwort
von Jamie2604, 20

Ich kann dir eins sagen, Deine Angst ist irgendwie n bischen Normal (Ich selber hatte das auch). Ich hatte dann immer Radio gehört oder ein Buch gelesen bis ich eingeschlafen bin. Diese Angst geht irgendwann von alleine weg. (War bei mir zumindest)

Und Monster oder Geister gibt es nicht, da kann ich dich beruigen! xD

Kommentar von AceTheMaskedMan ,

Kommt darauf an was du als Monter bezeichnest. Fabelwesen nicht. Manche bezeichnen Nessi als Monster und viele behaupten, das sie echt sind. Und die Existenz von Geistern ist bisher nicht widerlegt worden.

Antwort
von ichBinSoNett, 30

Vielleicht gehst du zu einem Kinderpsychologen? Die können dir sicher tipps geben, wie man seine Ängste überwinden kann. Schließlich schläfst du dadurch auch sicher erst spät ein, wenn du dir da so einen Kopf machst.

Antwort
von AceTheMaskedMan, 21

Denke einfach an diese Dinge.

1. Dein Haus ist sicher. Das kommt niemand rein. Erst Recht kein Mörder.

2. Wer sollte dir weh tun wollen? Es ist niemand daran interessiert dir etwas antuen zu wollen.

Falls es möglich ist könntest du ja einfach die Tür zu diesem Raum abschließen oder etwas davor stellen.

Kommentar von Leonidas78 ,

Denken Sie nicht an einen blauen Elefanten .... es kommt kein Mörder ... 

Antwort
von Leonidas78, 19

Hatte ich als Kind auch deswegen fühle ich mit dir .. habe dann immer ein kleines Gebet gesprochen und die Angst war weg ..

Antwort
von EinhornWurst, 3

Danke für eure Hilfe.Hab eine Lösung gefunden. Mag jetzt zwar doof klingen, aber um mich abzulenken sage ich immer und immer wieder das ABC. Ich weiß das sich das dumm anhört, hilft bei mir aber 😘

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten