Frage von HarryPotterEis, 46

Angst in der Dunkelheit, who can help?

Hey :D Ich habe ein mehr oder weniger belastendes Problem; Ich fürchte mich im Dunkeln. Anfangs konnte ich noch, wenn ich müde genug war, dass Licht ausschalten (so müde, dass ich in den nächsten zwei Minuten weg war) , aber dann habe ich angefangen, während ich das Licht aus hatte, an meinem Handy Videos zu gucken (um mich von der Dunkelheit abzulenken) bis ich letztendlich mit ihm in der Hand eingeschlafen bin. Doch jetzt kann ich selbst das nicht mehr. Nachts lasse ich die Nachttischlampe, die den ganzen Raum mit Licht erfüllt an und brauche trotzdem noch eine Aktivität am Handy. Meine Mutter findet das überhaupt nicht toll. Heute hat sie mir ein Nachtlich aus dem Babygeschäft mitgebracht und ich hatte wirklich vor, es zu nutzen, aber ich habe es noch nicht ausprobiert. Ich traue mich einfach nicht. Vielleicht mag es albern klingen, ich muss das ganze Zimmer hell sehen können, damit ich sicher bin, da ist nichts. Früher hatte ich diese Angst nicht. Ich glaube sie ist erst gekommen, als ich angefangen habe, Creepypastas zu lesen, Horror Let's Plays und Trailer zu schauen. Da ich von Grund auf ein ängstlicher Mensch bin, war das dann wahrscheinlich zu viel für mich. Dazu kommt, dass viele im Internet sagen, es gàbe Geister etc.... und normalerweise glaube ich daran nicht, aber das macht mir einfach Angst. Erst ging es sogar, wenn meine Schwester bei mir geschlafen hat, dass ich das Licht ausmachen konnte oder beim Film gucken alleine, doch es funktioniert einfach nicht mehr. Ich bin echt am Rande der Verzweiflung, also bitte helft mir und sagt mir evtl. Gründe dafür, dass die Existenz von Geistern (an alle die daran glauben: Haltet euch BITTE zurück) total unrealistisch (whatever) ist. Das macht mich echt kaputt!

LG HarryPotterEis

Antwort
von pingu72, 16

Dass du dir so schlimmes Zeugs nicht mehr antun solltest weißt du ja schon...

Wenn du ins Bett gehst dann nimm dein Zimmer mal ganz genau unter die Lupe! Präge dir genau ein wo was ist! Dann mache das Licht kurz aus und "schaue" dich um. Falls du zB einen dunklen Schatten siehst der dir normalerweise Angst macht weißt du: dass ist nur ein Stuhl etc. Das braucht Übung, aber es klappt. Nimm dir eine Taschenlampe mit ins Bett. Wenn du das "Gefühl" hast da ist was mache die Lampe an und schaue nach! 

Lege dich hin und atme: langsam ein, Luft anhalten, langsam aus, Luft anhalten usw. Dabei zählst du JEWEILS bis 3! Der Sinn: die Atmung entspannt und das Zählen lenkt ab! So schläfst du bald ein...

Es ist übrigens ein Mythos dass Geister nur nachts kommen, warum sollten sie auch, die sind tot und haben Zeit.... WARUM also siehst du sie tagsüber nicht? Genau, weil es keine gibt! Klingt plausibel oder?

Antwort
von Julius2564, 24

Ich glaube du musst dir im Klaren sein,dass es nicht gefährlich ist im dunklen und wenn du von natur aus etwas ängstlich bist solltest du vieleicht keine Horrorfilme dir anschauen

Antwort
von BrascoC, 22

Geister gibt es nicht. Und falls doch, werden sie dir definitiv nichts tun. Und auch andere Dinge werden dich Nachts nicht angreifen. Denke vlt immer daran, dass so etwas nicht passieren kann. Lenke dich beim versuch einzuschlafen ab. Denke an schöne Sachen, dann sollte es auch klappen. Außer du hast wirklich eine richtige Phobie vor Dunkelheit. Dann solltest du doch mal professionelle Hilfe suchen. 

Antwort
von XeNoniTeCookie, 13

Schrwib mit Freunden oder mit Leuten um dich abzulenken
Beweg dich am Tag mehr damit du müder wirst
Lass das Licht aus und wenn du denkst da ist was dann guck nach mit Licht
Steiger dich langsam rein in die Dunkelheit
Und
Viel viel glück

LG Cook1e

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community