Angst für nächstes Jahr wieder keine Ausbildung zu bekommen. Was machen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Also, ich würde mal ein großes Fragezeichen dahinter machen, ob der Bewerbungscoach das auch richtig mit dir gemacht hat.

Ich war selbst mal Bewerbungscoach und ich kann nur sagen, manchmal war das haarsträubend womit Leute von anderen Coaches zu mir gekommen sind.

Ansonsten kannst du halt nur noch probieren eine schulische Ausbildung zu machen (vielleicht wo du noch einen höheren Abschluss bekommst).
Oder du probierst es eben auch mal in anderen Städten oder so.

Hallo,

bewirbst du dich nur in deiner Umgebung oder auch weiter weg?
Mein Notendurchschnitt lag bei 2,7 hatte jedoch den Vorteil das ich in Englisch meine 1 sicher hatte.

In vielen Bereichen wird Englisch heutzutage gebraucht und das vorallem im Kaufmännischen Bereich da du dort bei vielen Betrieben auch Kunden hast die nur diese Sprache sprechen.

Ich selbst wohnte noch im Osten und hatte dort auch Probleme eine Ausbildung zu finden, deshalb habe ich auch 600km weiter weg was gefunden. Dort habe ich nur 2 Bewerbungen geschrieben und habe beide zugesichert bekommen.

Ansonsten könntest du noch ein Berufsvorbereitungsjahr machen, dies sollte auch für den Kaufmännischen Bereich vorhanden sein.

1 Nicht jeder der dich  gecoacht oder  berät macht seinen Job richtig  besonders wen es von den standart Format abweicht.

2 Lege doch mal deinen Bewerbungsmappe dem Arbeitsamt vor und frage da mal nach. in der Ausbildungsberatungsstelle.

3 Du kannst zb auch über das arbeitsamt ein Bewerbungstraining machen aber ob das was bringt weiß man nie.

4 Schreibe eine menge Bewerbungen Auch in alternativen berufe die du dir vorstellen kannst wen alles nichts bringen sollte  frage mal beim Arbeitsamt nach ob es die Möglichkeit gibt das du in eine  vom Arbeitsamt bezahlte Ausbildung bekommst da verdingst du weniger als in der Ausbildung aber du kommst so an Praktikum stellen in diesen Beruf und da kann man auch in eine Ausbildung wechseln wen die Möglichkeit sich ergibt,.

5 Du sollst dich zb nicht nur in deiner Stadt ´Bewerben sondern überall wo du gut  hinkommst selbst wen mal man um 6 uhr angefangen wird oder um 7 uhr.!Feie stelle könne viele Ursachen haben zb kein Interesse bei den Abgängern oder  nicht die Richteigen Fähigkeiten für den Beruf wo die stelle unbesetzt bleibt oder  das ist schlecht zu erreichen und ......

Für eine sehr gute -bewerbung kennst du den Name desjenigen der deine Bewerbung bearbeitet und das entscheidet. und dann kannst du ihn direkt anschreiben.!

Kommentar von KittyKatXD99
22.11.2016, 11:19

Bin schon beim Arbeitsamt gewesen und die haben mir auch den Termin für den Coach gegeben. Momentan hilft mir das Arbeitsamt aber auch nicht weiter.

0

Ich kann dir die Lehrstellenbörse von der IHK empfehlen: www.ihk-lehrstellenboerse.de . Die meisten Ausbildungsplätze habe ich dort bekommen, ohne dass ich bei den Betrieben je eine Bewerbung geschrieben habe.

Ansonsten auch mal wie von einigen bereits erwähnt, bundesweit suchen, wenn es keine wichtige Gründe, die dagegensprechen, gibt.


Habe keine Angst du wirst schon was finden. Schaue in welcher Branche du deine Ausbildung machen kannst und mache in diesen Bereichen ein Praktikum. Hat nur Vorteile. Deine Lebenslauf sieht nicht leer aus. Man sammelt Erfahrungen. Übernehmungs Faktor ist groß. Und du kannst dadurch feststellen, ob dir der Job Spaß machen würde...Viel Erfolg

Wie viele Vorstellungsgespräche hattest du denn? Wenn du nur wenige hattest, hat dein Coach versagt. Vielleicht solltest du es nochmal überarbeiten lassen? Wenn du nach den Vorstellungsgesprächen nicht genommen wurdest, solltest du dich womöglich besser auf diese vorbereiten.

Kommentar von KittyKatXD99
22.11.2016, 10:37

Das blöde ist, ich hatte noch nie ein Vorstellungsgespräch.

0
Kommentar von KittyKatXD99
22.11.2016, 10:42

Ich habe schon von vielen Leuten, auch Außenstehende gehört, dass das Bewerbungsanschreiben sehr gut ist.

0
Kommentar von KittyKatXD99
22.11.2016, 11:15

Hab es nicht auf dem Handy.

0

Natürlich kannst du auch jetzt schon eine Ausbildung beginnen und brauchst nicht bis 2017 zu warten. Ich hab schließlich auch meine Ausbildung im Februar 93 begonnen.

Zumindest gab es meiner Zeit Kurse vom Arbeitsamt, die einem sowohl einen Unterricht in Rechnungswesen, Buchhaltung, meiner Zeit Steno (wird wohl nicht mehr der Fall sein) mit der Möglichkeit durch ein Praktikum eine Lehrstelle zu bekommen. Ich glaub, das hat "berufsvorbereitende Trainingsmaßnahme" oder so ähnliches geheißen. Frag mal beim Arbeitsamt nach.

Eine weitere Möglichkeit wäre, dass du eine "Mailingsaktion" machst. D. h. du schreibst Firmen deiner Wahl per E-Mail an, ob sie noch Auszubildende für sofort suchen.

Wenn du gesundheitlich beeinträchtigt bist, gäbe es noch die Möglichkeit, gefördert über das Arbeitsamt, eine schulische Ausbildung zu machen. Das weiß ich, weil wir in meiner letzten Arbeitsstelle zwei Azubis hatten. Da müsstest du aber eine Erkrankung/Behinderung nachweisen können.

Ich würde mich nicht erst für 2017 bewerben. Da verschwendest du Zeit.

Noch was: Wohnst du vielleicht in einer Gegend mit schlechter Infrastruktur? Dann könntest du am Arbeitsamt nachfragen, ob du eine Art Bafög bekommst. D. h. das Arbeitsamt würde dir dann ein Zimmer zahlen, wenn du die Ausbildung woanders machst.

Kommentar von KittyKatXD99
22.11.2016, 11:14

Wohne in einer großen Stadt, wo es eigentlich schon eine große Auswahl an Firmen gibt.

0
Kommentar von KittyKatXD99
22.11.2016, 11:17

Wohne in Nürnberg.

0
Kommentar von KittyKatXD99
22.11.2016, 11:23

Ziemlich weit. Ich bin auch noch keine 18.

0
Kommentar von KittyKatXD99
22.11.2016, 11:27

Okay danke. Darüber werde ich mich mal informieren.

0

Hey,

Du könntest doch in der Zeit bsi zum nächsten Bewerbungsstart ein paar Praktika machen und dir verschiedene Betriebe angucken. Wenn man in einem Betrieb schon ein erfolgreiches Praktikum absolviert hat, sind die Chancen häufig höher, dort einen Aubildungsplatz zu bekommen.

LG Lina

Kommentar von KittyKatXD99
22.11.2016, 11:32

Danke, ja da hast du recht. Ich schreibe in die Bewerbung auch immer rein, dass ich gern ein Praktikum machen würde, aber bis jetzt wurde mir noch nichts angeboten.

0

Da hilft nichts außer es weiter zu versuchen und zu hoffen, dass es im nächsten Jahr klappt.

Deine Chancen kannst du erhöhen, wenn du dieses Jahr jetzt für Praktika oder ein FSJ nutzt. Das macht sich immer gut im Lebenslauf. Auf keinen Fall darfst du in diesem Jahr auf der faulen Haut liegen.

Ob dein Anschreiben wirklich "perfekt" ist, lassen wir jetzt mal dahin gestellt. Ohne den Inhalt zu kennen, lässt sich dazu nichts sagen. Allerdings bezweifle ich diese "Perfektheit". Es mag sehr gut sein, aber perfekt ist es sicher nicht, sonst wärst du bei jeder Bewerbung zum Vorstellungsgespräch eingeladen worden.

Ich weiß jetzt natürlich nicht, ob dich nur für einen Beruf beworben hast. Sollte dies der Fall sein, kann auch da dein Fehler liegen. Man sollte sich nie auf nur einen Beruf beschränken, selbst wenn es der Traumberuf ist, sondern immer noch 2 bis 3 haben, die einem auch gefallen könnten. Zur Not kann man sich ja während der Ausbildung weiter um einen Ausbildungsplatz im Traumberuf bewerben.

Ich wünsch dir viel Glück und Erfolg bei deiner Suche!

Kommentar von KittyKatXD99
22.11.2016, 11:12

Das mit dem Perfekt war falsche ausgedrückt. Ich würde es als sehr gut bezeichnen. Für ein fsj ist es schon zu spät. Bei uns in der Gegend gibt es auch keine freien Stellen für den Bundesfreiwilligendienst.

In mein Anschreiben habe ich auch geschrieben, dass ich auch gern ein Praktikum machen würde.

0

Hey für welchen Bereich bewirbst du dich denn? Jeder Coach
hat seine eigene Vorstellung von Bewerbungen. Du musst für dich deine „perfekte“ Art finden, das dich wiederspiegelt.

Es muss einen Grund geben, weshalb es
nicht geklappt hat. Versuch auf jeden Fall das freie Jahr sinnvoll zu nutzen.

Eventuell könntest du ein Praktikum in deinem gewünschten Bereich finden und dort erste Erfahrungen sammeln. Vielleicht knüpfst du dort auch wertvolle
Kontakte.

Ein Punkt, dass viele vergessen – deine Social Media Präsenz. Viele
Personaler googeln nach den Kandidaten. Prüfe es mal nach und optimiere falls zutreffend deine Außenwirkung. Viel Glück.


Dein Problem ist, dass Du Dich auf den kaufmännischen Bereich festgelegt hast.

Suche nach alternativen Berufen und bewerbe Dich dort !

Kommentar von KittyKatXD99
22.11.2016, 11:16

Habe ich schon gemacht. Auch schon viele Praktika in verschiedenen Bereichen und habe gemerkt es macht mir keinen Spaß. Und in dieser Brache liegen auch meine Stärke und habe dort gute Noten.

0

Was möchtest Du wissen?