Frage von PeterDede, 42

angst davor, dass Vater erblindet?

Mein Vater leidet an dem grûnen Star und kann bekanntlich daran erblinden. Er wird zwar behandelt,aber sicher ist das ja nicht. Ich habe tierische Angst davor, dass er bald blind wird. Er ist gerade mal 62 Jahre und ich willnoch Zeit mit ihm verbringen. Wer kennt sich damit aus und kann mir Tipps geben??

Antwort
von elizzoo, 17

Ich kann dich verstehen, mein Vater hat auch glaukom. Allerdings mit werten von 11-35 und deswegen hat er 3 mk beinahe auf dem OP-Tisch gelegen. Die OP würde nur 30 Jahre halten, deswegen macht er sie noch nicht.
Man erblindet an Glaukom nicht so schnell. Erst wenn es nicht behandelt wird, die OP schief geht oder die Behandlunsmöglichkeiten nicht anschlagen.
Ich, 14 Jahre, habe selbst ein starkes Risiko an glaukom zu erkranken, aber da es immer kontrolliert wird, sind die Chancen, es früh zu erkennen sehr hoch, mache mir daher auch keine Sorgen.
Du musst dir keine Sorgen machen, dein Vater wird nicht so schnell erblinden. 😉

Antwort
von Wonnepoppen, 22

Er kann erblinden, wenn der grüne Star nicht behandelt wird!

Auch eine OP ist möglich!

Erkundige dich doch mal bei seinem AA!

Antwort
von CheGuevara5, 15

Sprich am besten mal mit seinem behandelnden Arzt

Antwort
von Kuppelwieser, 14

Nur keine Panik! Ich musste jahrzehntelang wegen einer Glaukom-Diagnose tropfen. Bei einer Operation wegen Grauem Star, durfte ich diese Tropfen einige Wochen nicht mehr nehmen. Trotzdem erhöhte sich mein Augendruck nicht! Seitdem bleibt seit einigen Jahren der Druck in Grenzen, auch ohne Tropfen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten