Frage von Injustia23, 64

Angst davor das die Mutter stirbt Hilfe?

Hallo und zwar ist vor 3 Monaten mein Vater gestorben und seit dem lebe ich mit meiner Mutter zusammen. Folgendes Problem ist, dass ich ständig angst um sie habe, zurzeit arbeitet sie nicht und ist Psychisch Krank. Ich male mir immer die schlimmsten Ereignisse aus was passieren könnte wenn ich nicht da bin oder von der Arbeit komme. Ich bereite mich meistens sogar innerlich darauf vor den Rettungswagen zu rufen. Am schlimmsten ist es Nachts, ich habe solche Angst das sie im Schlaf sterben könnte das ich lange wach bleibe und fast jede Stunde in ihr Zimmer gehe um zu hören ob sie noch atmet, damit ich schlafen kann... Ich weiß nicht mehr was ich gegen diese Angst tuhen soll. Vielleicht hat jemand.einen Rat für mich!

Antwort
von Woropa, 12

Der  Tod von deinem Vater war sicher ein grosser Schock für dich. Das hat bei dir diese Angst und Panik wegen deiner Mutter ausgelöst. Dir könnte sicher eine Therapie bei einem Psychologen helfen. Möglicherweise gibt es auch eine Selbsthilfegruppe, die du besuchen kannst.

Antwort
von Marieeleyla, 20

es tut mir leid wegen deinem Vater..

aber vielleicht sollten du und deine Mutter zu einer Therapie gehen. klingt möglicherweise am Anfang unangenehm, das sollte es aber nicht, manchmal ist es nicht verkehrt sich Hilfe zu holen, wir sind doch auch nur menschen..

es ist völlig normal dass du angst hast sie zu verlieren..also solltest du das beste aus der zeit machen.. du weißt nie wann sie gehen wird, verbringt zeit miteinander habt spaß und genießt euer gemeinsames leben

ich denke erst wenn etwas vorbei ist merken wir wie wichtig es uns war.

also triff dich mit freunden, deiner Mutter, deinen nachfliegenden verwandten und genieße jede zeit mit ihnen die du noch hast:)

viel glück und kraft noch

Antwort
von Paul3001, 30

Probiere mal abzuschalten ... Treff dich mit Freunden oder so ... aber frage mal bei einem Psychotherapeuten nach :)

Antwort
von DieObergeilste1, 24

Nimm deine Mutter und geht beide zu einer Therapie.Es ist normal,dass du Angst davor hast,deine Mutter zu verlieren.Aber,dass du dir so viele Sorgen machst und jede Sekunde in ihr Zimmer gehst um nachzugucken,ob sie noch atmet oder nicht hört sich nicht gut an... Unternimm mit  ihr auch öfters was,damit sie etwas abgelenkt von der ganzen Sache ist..

Kommentar von Injustia23 ,

Danke für die Antwort, ich werde es versuchen mit meiner Mutter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten