Frage von Zauberfussel, 88

Angst, dass mich niemand mag?

Hallo,

morgen habe ich meinen ersten Schultag. Ich bin sehr nervös, dass mich niemand mögen könnte.

Ich hatte so lange keinen sozialen Kontakt mehr. Absolut gar nicht. War gar nicht mehr weg, keine Partys, nichts. Hatte keine Freunde.
Deswegen habe ich jetzt Angst, dass die anderen mich nicht mögen könnten und es so weitergeht wie bisher.

Natürlich bin ich ich selbst, ich bin sogar sehr selbstbewusst, gesprächig, gehe auf andere zu und eher auffällig.
Gerade deshalb könnten vielleicht viele abgeschreckt sein.

Manche kennen sich vielleicht auch schon untereinander.
Ich habe große Angst, dass mich niemand mag/mich niemand kennenlernen möchten.

Habt ihr Tipps was ich machen kann?
Danke!

LG

Antwort
von canstyl044, 38

Sei einfach du selbst,  klar verstehe ich deine Angst aber wenn du zuvorkommend und nett bist finde ist schon dass das Meiste getan :)

Trau dich auch mal andere anzusprechen, dadurch kommst du ins Gespräch und auch wenn es nicht  an deinem ersten Schultag klappt , bin  ich mir sicher das spätestens in der Klasse bzw. im Unterricht  neue Bekanntschaften  gemacht  werden. 

Denk einfach daran,  du bist  nicht  alleine mit diesen Sorgen 

Ich glaube nicht das es gerade ein Tipp war, aber das wäre so mein Vorschlag  für dich. Ich drücke dir die Daumen ! :)

Kommentar von Zauberfussel ,

Ich bin einfach lieb, aber sehr aufgedreht und quatsche garantiert jeden an der mir über den Weg läuft.
Davon werden aber viele bestimmt abgeschreckt!

Es sind über 300 Leute, da wird es schon schwer immer neben den gleichen zu sitzen. Und alle kennenlernen werde ich wohl nie :-/

Nunja, danke!
Ein Fünkchen Hoffnung ist ja noch da :-)

Antwort
von saxsells, 31

Wenn  du Angst vor etwas hast, wird das, wovor du Angst hast, in dein Leben treten und dich nie mehr loslassen. 

Ich bin heute ertaubt und halbseitig gelähmt, vor meiner Ertaubung und Lähmung hatte ich furchtbare Angst vor Ertaubung und Körperbehinderung, also die Angst hat sich bewahrheitet. 

Daher mein guter Rat an dich, den du natürlich wie immer nicht zu befolgen brauchst, habe lieber Angst davor, dass dich viele mögen. 

Antwort
von User1998, 24

Warum willst du denn unbedingt von jedem gemocht werden?
Normale Leute stellen sich so eine Frage erst gar nicht. 
Wenn du forderst, von allen Menschen geliebt und gemocht zu werden, läufst du in Gefahr, dich selbst zu verlieren. Außerdem führt dieser Wunsch dazu, ständig von anderen enttäuscht zu werden. Ich halte das gar nicht für erstrebenswert, von allen Leuten gemocht zu werden. Ich kann deine Angst " Was ist, wenn mich keiner mag?" absolut nicht nachvollziehen und finde es auch sehr bedenklich, wenn du solche Sorgen und Probleme hast. Du hast offensichtlich ein ernsthaftes, psychisches Problem. 

Kommentar von Zauberfussel ,

Es ist also krank, dass man sich (nach Jahren ohne sozialen Kontakt!) wünscht, dass man von überhaupt jemandem gemocht wird?
Von allen kann doch nicht die Rede sein bei über 300 Leuten.

Ich habe bloß Angst, dass mich niemand mag und ich weiterhin gar keine Freunde haben werde.

Kommentar von User1998 ,

Du hast echt ein Problem! Solche Gedankengänge habe ich noch niemals gehabt. Und wenn du jahrelang keine sozialen Kontakte hattest, scheinst du ja sowieso kein normaler Mensch zu sein, oder du bist ein Schwerkrimineller, der jahrelang im Knast gesessen hat?

Kommentar von Zauberfussel ,

Nein, ich hatte bei meinem Job nur 2 alte Leute und Tiere um mich rum. Wenn man täglich 10 Stunden dort arbeitet und neu in der Stadt ist, da hat man natürlich super viele Freunde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community