Frage von darkangel041188, 61

Angst dass es brennen könnte?

Hallo Leute! Seit heute ist meine Oma 93 Jahre wieder zu Hause in ihrer Wohnung. Sie war einige Zeit im Seniorenheim weil sie gestürzt ist, nun geht es ihr wieder besser und sie wollte unbedingt wieder nach Hause, ist aber vergesslich und Demenz krank. Wir wohnen alle in einem Haus ( Ich und meine Eltern unten in der Wohnung und Oma über uns). Jetzt liege ich im Bett und mache mir Sorgen, dass sie vielleicht eine Herdplatte mal anlässt oder eine Pfanne o. Ähnliches anfängt zu brennen. Wir haben zwar mehrere Rauchmelder im Haus, aber was ist wenn die doch mal nicht funktionieren, und es nachts anfängt zu brennen und wir hier unten im Rauch ersticken :( ich weiss, es klingt komisch aber ich mache mir Wahnsinnige Sorgen und habe Angst, weil ich ja nunmal weiss dass sie Demenzkrank ist:( Hat jemand ein Tipp für mich??? Was kann ich machen oder wie verhalte ich mich wenn es brennt? Wird man dann rechtzeitig wach?

Antwort
von Stefffan7, 61

Also: Ihr habt mehrere Rauchmelder... Das mehrere ausfallen ist unwahrscheinlich und auch das einer ausfällt ist nicht wahrscheinlich. Wenn deine Oma ne Herdplatte an lässt muss ja auch was drauf stehen das es zu brennen anfängt.

Wirst du wach wenn es brennt? Ja vom Rauchmelder... Ansonsten nicht aber wie gesagt die Dinger sind wahnsinnig zuverlässig.
Wenn es brennt: Raus 112 und den Rest erledigen "wir".

Kommentar von Stefffan7 ,

wichtig: versuche Angehörige zu wecken, ohne dich in Gefahr zu begeben... Aber die Rauchmelder wecken eh alle früh genug.

Antwort
von Telekomhilft, Business Partner, 17

Hallo darkangel041188,

deine Ängste kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich habe dir unten einmal die Seite unseres Smart Home Dienstes verlinkt auf der du auch die bereits von Susi29 vorgeschlagenen Rauchmelder findest.

Hier einmal der Link: https://www.smarthome.de/

Bitte kontaktiere mich wenn du Fragen hast, ich helfe dir und deiner Familie sehr gerne weiter.

Ich freue mich auf deine Rückmeldung.

Viele Grüße

Alexandra J. von Telekom hilft

Antwort
von Chefelektriker, 54

Rauchmelder in jedem Raum helfen ungemein.

Antwort
von Susi29, 26

Hallo
Ich würde Dir dingend raten Feuermelder zu kaufen bei denen es eine Meldung aufs Handy gibt. Das bietet die Telekom an.

Mit der Demenz könnt Ihr sie irgendwann nicht mehr alleine lassen.
So lange sie noch ihren Tagesablauf alleine bewältigen kann ist das kein Problem.
Wenn die Oma sich mittags nichts mehr kocht oder einkaufen geht wird es schwierig.

Ihr solltet auf alle Fälle täglich vorbei schauen wie es ihr geht und auch anrufen bei ihr.

Der Abbau schreitet leider voran.

Wenn sie nicht ins Heim will kann man auch eine Betreuungskraft aus Polen bestellen.
Dann ist die Oma nicht alleine.
Die Betreuungskraft kann man über eine Agentur bestellen.
Den Rest erledigt ein ambulanter Pflegedienst.
Dieses Model hatte mein Opa auch. Er hat sich mit der Betreuung und den Pflegedienst sehr wohl gefühlt. Er war alleine. Die Angehörigen waren zu weit weg.

Aufgrund dieser Diagnose braucht sie einen Betreuer. Das macht Ihr am Besten selber.

Berufsbetreuer haben wenig Zeit und nicht so einen guten Ruf.

Alles Gute für die Oma

Gruß Susi29

Antwort
von ADAsperger, 43

"Das Leben ist im Grundsatze gestochert ein Wagestück", weinte dereinst die Feder eines weisen Mannes.

Wenn bei euch etwas in Flammen stände, bräche das Lärmen der Rauchmelder durch euren Schlaf, worauf ihr Hilfe rufen könnt. 

Triff angezeigte Sicherheitsvorkehrungen und sediere dich vermöge jenes Gedanken, dass der positive Ausgang ebenso möglich ist wie der negative.

Kommentar von Beutelkind ,

"...und sediere dich vermöge jenes Gedanken, dass der positive Ausgang ebenso möglich ist wie der negative."
...Ein wahrhaft weiser Rat, welchen im Auge zu behalten mir in vielerlei Lebenslagen angeraten scheint!

Kommentar von ADAsperger ,

Danke sehr! 

Ich stimme zu!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten