Angst das Vater eine Dummheit begeht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ahem, letztlich sind Haarstoppeln (egal ob von einer Intimrasur oder Gesichtsrasur oder Achselrasur) nichts schlimmes. Okay, vielleicht ein wenig "eklig"... man hätte sie gründlicher entsorgen können. Aber schlimm ist es nicht.

Meiner Meinung nach muss es dafür nicht mal einen Grund geben. Besser gesagt, dafür gibt es nur einen einzigen Grund: Man selbst möchte diese Haare einfach grad entfernen. Manche machen es regelmäßig, andere nur zu bestimmten Jahreszeiten und wieder andere machen es einfach spontan weil sie Lust darauf haben.

Daraus abzuleiten das jemand vielleicht fremd gehen will... naja, dazu gehört schon viel Angst.

Und ja, Erotikfilmchen (nenne ich jetzt einfach mal so) sind bei Erwachsenen durchaus häufig zu finden. Egal ob bei Mann oder Frau, Single oder Verheiratet, 30 Jahre alt oder 50 Jahre alt.  Daran kann ich auch nichts negatives finden.

Wieso sollte die Kombination von Rasurhaaren + eine schwammige Information über den anvisierten Aufenthaltsort (dem Nachwuchs gegenüber) Sorgen bereiten? Er muss doch nicht über jedes bisschen Rechenschaft ablegen, noch dazu als Erwachsener. Könnt sich genauso auch mit nem Kumpel treffen oder einfach mal "Luft schnappen" oder nach Weihnachtsgeschenken gucken... oder durch den Baumarkt schlendern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Können wir dir auch nicht sagen, ob deine Angst berechtigt ist. Was heißt "Dummheit begehen"? Dein Vater ist ein erwachsener Mann und für sich und sein Leben selbst verantwortlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was du sagst, kann ich gut nachempfinden.

Allerdings muss ich dir sagen, dass du nicht für das Verhalten deines Vaters verantwortlich bist. Und auch nicht für das Gelingen der Ehe deiner Eltern.

Ich habe damals den Fehler gemacht, dass ich mich da immer eingemischtr habe udn von meiner Mutter auch einbezogen wurde. Ich habe Freunde vernachlässigt, habe zu trinken angefangen, um meinem Vater vorzuleben, wie man trinkt ohne besoffen zu werden zu trinken.

Der Erfolg war, dass ich zum Einzelgänger und zum Alkoholiker geworden bin.

Ich würde dir raten, dich möglichst bald selbständig zu machen, auszuziehen, dir ein Zimmer oder eine Wohnung zu suchen, und deine Eltern ihre Probleme selbst lölsen zu lassen.

Such dir Freunde, such dir einen Lebensmittelpunkt und richte dir dein eigenes Leben ein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?