Frage von lansing1990, 67

angst das es ein böser Tumor ist?

Hallo community ich war heute beim Chirurgen und dieser diagnostizierte mir ohne Blut Untersuchung und Ultraschall ich hätte einen Tumor untern Arm er sei etwa ein cm groß und ich müsse ins mrt gibt es Leute die das auch hatten sollte ich mit nen anderen Chirurgen suchen oder meint ihr das es stimmt was er sagt nur durchs abtasten

Antwort
von MissChaos1990, 23

Tumor bedeutet erstmal nichts weiter als Schwellung. 

Selbst bei einer Entzündung, wird ein Arzt die Schwellung als Tumor bezeichnen. (Es ist eines der Entzündungszeichen), dies nur als Beispiel für die Begrifflichkeit.

Und ein Tumor ist nicht immer bösartig. Sicher kann ich deine Angst verstehen, man selbst verknüpft Tumor immer mit etwas schlechtem, bösartigen.

An deiner Stelle würde ich ins MRT gehen, Blutwerte kontrollieren lassen und nochmals dann mit dem Chirurgen sprechen.

Antwort
von Hansklatschmir, 8

Warum geht man mit einem "Knubbelchen" oder "Knötchen" unterm Arm eigentlich zu einem Chirurgen? Chirurgen schneiden gerne, weil sie das gelernt haben !Geh mal zu einem Hautarzt oder einem Internisten, das das "Ding" ja von innen kommt ODER bist du von einem Insekt gestochen worden? Nicht gleich schwarz sehen - es kann durchaus ein Lymphknoten sein - was dann wieder auf eine Infektion im Körper bedeuten könnte. Die Betonung liegt hier auf "könnte"!!!

Antwort
von Romaschka42, 29

Ein Tumor ist eine Geschwulst und kann durchaus auch auf dem Ultraschall gesehen werden. Aber keine Panik, es gibt auch gutartige Tumor. Geh zum MRT und lass es untersuchen, vielleicht ist es nicht so schlimm wie es sich anhört.

Antwort
von ApfelTea, 23

Die wahrscheinlichkeit, dass er bösartig ist, ist eher gering.

Antwort
von BEAFEE, 36

Deine Angst ist verständlich und auch nachvollziehbar. Aber Du solltest dem Chirurgen schon vertrauen. Mach das MRT, schau was dabei raus kommt und dann kannst Du Dir immer noch eine Zweitmeinung einholen....

Antwort
von ClashHelfer, 20

Quatsch - es könnte sich genau so gut um einen Lymphknoten handeln.

Ist zwar eher unwahrscheinlich, aber definitiv möglich.

Der Chirurg geht nur auf "Nummer sicher", es muss sich also keinesfalls um einen Tumor handeln und selbst wenn es einer ist, kann es ein gutartiger sein.

Bösartige würden nur wenige infrage kommen, z.B. ein Lymphom, aber diese sind heutzutage echt gut behandelbar und die Prognose ist sehr sehr gut.  Heilungschance ~80%!

LG und gB, mach dir keine Sorgen!


Antwort
von gunnar90, 30

Einen Tumor kann man absolut mit Abtasten erfühlen. Der Chirurg hat Erfahrung. Und zur endgültigen Abklärung schickt er dich zum MRT. Also hat dein Chirurg ALLES richtig gemacht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community