Frage von Fire183, 77

Angst beim Galoppieren?

Hey☺ Ich bin vor ein paar Wochen auf meinem Lieblings Pony das erste mal an der Longe galoppiert. Der Sattel ist gerutscht, da das Pony Rückenprobleme hat, hatte es wahrscheinlich schmerzen, fing an zu buckeln und ich fiel runter. Seit dem galoppiere ich nur noch auf einem anderen Pony und bin mir auch nicht sicher, ob ich jemals wieder auf meinem Lieblings Pony galoppieren kann. Allerdings habe ich große Angst davor, ohne Longe zu galoppieren. Habt ihr Tipps gegen meine Angst? Ich freu mich auf jede hilfreiche Antwort und danke euch im Voraus dafür. LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Saskia99989, 22

Hallo,

diese Angst kenne ich. Als ich anfing zu reiten hatte ich auch oft vor irgendwas Angst. Wenn du das Hobby bei behältst wirst du aber noch oft fallen. Pferde sind keine Dinge, sie sind Lebewesen die auch Ihren eigenen Willen haben. Aber ich kann dir versichern, wenn du dich traust wieder mit deinem Lieblingspony zu galopieren, wirst du es entweder schaffen und es wird sich toll anfühlen diese Herausforderung gemeistert zu haben oder du fällst wieder. Wenn du fällst ist das aber nicht schlimm. Immer wenn ich falle, gibt mir das mehr Ansporn das Pferd das nächste mal unter Kontrolle zu behalten.

Ich hoffe das hat dir ein wenig geholfen. Lass dich nicht unter kriegen und glaub an dich. Dann wird das schon klappen.

Gruß

Kommentar von Fire183 ,

Danke für die Antwort. Auf meinem Lieblings Pony kann ich leider nicht galoppieren weil es Rückenprobleme hat, weswegen ich auch runter gefallen bin. Ich werde es aber auf dem anderen Pony versuchen.

Antwort
von Saphira8888, 39

Ich bin mal auf meinem Voltigierpferd galoppiert an der Longe und die Halle war nass. Da ist sie ausgerutscht im Galopp und hingefallen.

Ich bin zum Glück nicht runtergefallen weil sie auch nicht ganz hingefallen ist nur mit den Vorderbeinen, aber danach hatte ich so dermaßen Angst beim galoppieren das ich mich gar nicht mehr richtig auf Volti konzentrieren konnte .

Ich habe dann mit meiner Mutter darüber gesprochen und sie hat gesagt ich soll mit meiner Voltilehrerin darüber sprechen.

Diese hat mir dann versichert das sowas nicht regelmäßig vorkommt und das sie das auch noch nicht gesehen hätte. Sie hat gesagt das wird nicht mehr passieren und ich soll keine Angst haben vor Galopp. Ab da an hatte ich auch keine Angst mehr vor Galopp.

Was ich dir eigentlich sagen will, sprich
mit einer Person der du vertrauen kannst oder mit demjenigen der die Longe zu diesem Zeitpunkt geführt hat. Vielleicht kann er/sie dir die Angst nehmen und es war nur ein Einzelfall.

Viel Glück dir und dem Pony :)

P.S. : Darf ich fragen warum der Sattel gerutscht ist ? Dann war er ja nicht richtig fest. Mein Voltipferd hat auch manchmal Rücken Probleme und der Sattel wird trotzdem nicht lockerer gemacht (wenn sie Rücken Schmerzen hat wird sie nicht geritten etc.)

Kommentar von Fire183 ,

Danke erstmal für deine Antwort. Ich weiß nicht warum der Sattel rutscht. Auch im Trab oder im Schritt muss ich mich manchmal dagegen lehnen. Kann sein das es an der Satteldecke liegt.

Kommentar von Saphira8888 ,

Kann man da nicht nachgurten oder bringt das auch nix :)

Kommentar von Fire183 ,

Bringt leider auch nix;)

Antwort
von xxCamarguexx, 17

Die ersten Jahre als ich geritten bin bin ich ständig runter gefallen. Ich finde dass es dazu gehört. Abklopfen und wieder aufsteigen.

Angst und Reiten ist immer ein wenig schwierig finde ich. Du musst versuchen es auszuschalten. Die Pferde spüren das. Und manche Pferde sind dann nicht nett wenn sie spüren dass der Reiter Angst hat.

Ein Pferd mit Schmerzen würde ich gar nicht reiten, auch nicht nur weil die Reitschule darum bittet.... Der Sattel sollte auch nicht rutschen. Die Situation klingt ein wenig merkwürdig.

Antwort
von Boxerfrau, 5

Wenn das Pferd Rückenprobleme hat, wieso wird es dann geritten?

Kommentar von Fire183 ,

Schau in dem Kommentar von mir oben nach. Da hab ich es erklärt.

Antwort
von AuroraRich, 39

Und warum reitet ihr es überhaupt, wenn es Rückenprobleme und damit dann evtl. auch Schmerzen hat?

Kommentar von MissNyen ,

Schrecklich oder.... *aufreg*

Kommentar von Fire183 ,

Ich weiß nicht genau wie das mit den Rücken ist, es ist nämlich nicht mein Pony, ich nehme darauf nur Reitunterricht. Ich glaube nicht das es dauerhaft ist sondern nur manchmal. Mehr weiß ich darüber nicht und kann deswegen auch nicht sagen ob man es noch reiten sollte. Allerdings glaube ich schon, dass man es reiten kann, bin mir aber nicht sicher wie es im Galopp ist. Schritt und Trab klappt eigentlich ganz gut und da hat sie auch noch nie gebuckelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten