Frage von datari, 66

Was kann ich gegen die Angst beim Bewerbungsgespräch tun?

habe bald ein wichtiges Bewerbungsgespräch, das letzte lief überhaupt nicht gut, war inhaltlich gut vorbereitet aber sehr nervös.

Welche Hausmittel (z.B. Bachlütentropfen) oder pharmazeutische Mittel gäbe es, mir die Nervosität etwas zu mildern, bei uneingeschränkter Konzentrationsfähigkeit?

Bin für jeden Tipp dankbar.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Herb3472, 29

Vielleicht schaffst Du es, Dir selbst klar zu machen, dass Dein Leben so oder so weitergeht - egal, was bei Deiner Bewerbung herauskommt. Wenn Du lockerer an die Sache heran gehst. hast Du bessere Chancen, als wenn Du vor Nervosität eingehst und schweißnasse Hände bekommst. Abgesehen davon kann man sicher mit Deiner Nervosität richtig umgehen und sie auch richtig bewerten.

Ein guter Ansatz wäre vielleicht auch, wenn Du Dir klarmachen könntest, dass Du eine Verkäuferin bist, die ihre Arbeitskraft, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten und ihren Arbeitseinsatz verkaufen möchte. Und der/die Personalchef/in ist dabei Dein/e Kunde/Kundin. Er/sie muss ja nicht kaufen - so wie Du in einem Geschäft auch nicht zum Kauf verpflichtet bist, wenn Du Dich für etwas interessierst. Wenn Du das nicht ganz so persönlich siehst, wird's vielleicht leichter.

Toi, toi, toi!

Antwort
von usselino, 33

Am Besten übst du das Gespräch mit jemanden. Solange bis du das was du zur dir selber sagen kannst,quasi im Schlaf beherrschst. Man kann sich nicht auf alles vorbereiten. Ein bißchen Schlagfertigekeit und Spontanität muss schon sein. Bachblütentropen usw sind eh quatsch. Die Mittel die dir wirklich Nervosität nehmen, machen dich so platt, dass du nichts mehr spüren kannst....Valium oder so... ausserdem ist Nervosität nicht schlimm. Gute Gesprächsleiter wissen das du nervös bist. Das ist doch normal.


Antwort
von osboha, 33

Schwer zu beantworten. Vielleicht ist ein bisschen Angst besser. Ich bin schon angstfrei in ein Gespräch gegangen und habe nicht standarditisiert geantwortet, was letztlich zur Absage führte. Wenn Du vorbereitet bist, die richtigen Fragen gestellt werden und Du geschult antwortest und sonst auch alles passt, dann sollte dem Erfolg nichts im Weg stehen.

Antwort
von Virginia47, 16

Geh mal davon aus, dass vermutlich jeder aufgeregt ist, wenn er zum Vorstellungsgespräch geht. Die Personaler wissen das auch. Und sind da relativ tolerant. 

Von irgendwelchen Beruhigungsmitteln rate ich ab. Die beeinflussen die Spontaneität. Und darauf kommt es ja in erster Linie an. 

Alles Gute

Virginia

Antwort
von Sims4, 30

➡ Freundlich und gespflegtes aussehen
Immer freundlich
Sich praktisch gut verkaufen
Man sollte aber bei der wahrheit bleiben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community