Frage von Paska25, 101

Angst arbeitslos zu werden. Ist das schlimm?

Hy mein jetziger Vetrag läuft zum 31.03.2017 aus und wird nicht verlängert. Ich hab jetzt schon Bewerbungen verschickt. Ich hab Angst arbeitslos zu werden.

Hilfe! Ich will nicht arbeitslos werden!

Antwort
von Piadora, 49

Ich bin jetzt seit über 20 Jahren in meiner Firma - und war vorher 4 Monate arbeitslos. Mein Schatz war schon zweimal arbeitslos und ist wieder im Job. Alles geht weiter, mach Dir keine Sorgen, bleib aktiv und tu Dich um, dann findest Du wahrscheinlich schon was Neues und wirst gar nicht erst arbeitslos.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Kommentar von Paska25 ,

Ich wünsche mir das so sehr. Danke für deine Worte!

Kommentar von Piadora ,

Na klar, das klappt schon. Du schiebst zuviel Panik. Bleib einfach ruhig, suche ordentliche Jobs, bewirb Dich und drück Dir selbst die Daumen. Das wird alles früher oder später.

Kommentar von Paska25 ,

Ja das mache ich. Ich werd halt verrückt wenn ich denke ab da und da sitzt du nur noch zuhause hast keine Kollegen mehr etc.

Antwort
von DerHans, 37

Da hilft kein jammern, sondern du musst aktiv die Initiative ergreifen.

Hast du dich bereits arbeitssuchend gemeldet. Spätestens am 2, Januar bist du dazu sogar verpflichtet.

je früher du das tust, desto besser sind die Vermittlungschancen.

Kommentar von Paska25 ,

Mache ich ja ich hab mich bereits bei drei Zeitfirmen gemeldet die alle angeblich fürs Büro suchen. Bewerbungen sind schon 2 am laufen.

Antwort
von DracoSodalis, 24

Guten Abend Paska,

sicherlich ist es traurig wenn man eine Firma, aus welchen Gründen auch immer, verlassen muss. Aber Arbeitslos zu werden passiert heute sehr schnell. Da bist du nicht alleine :-) 

Es ist immer leichter sich aus einem Job heraus zu bewerben, als wenn man bereits arbeitslos ist oder gar bereits ALG2 bezieht. Hinzu kommt, natürlich auch das Alter.. Du bist noch jung und hast da noch weitaus mehr Chancen einen neuen Job zu finden.   

Du bist jung, hast sogar einen Schulabschluss und eine Ausbildung ? 
Ist doch Prima, das kann nicht mehr jeder von sich behaupten :-)

Als erstes solltest Du dich jetzt schon mal beim Amt schon Arbeitssuchend melden. Das geht auch online. Dann bekommst du vom Amt jetzt schon mal Hilfestellungen. Falls du innerhalb der nächsten 3-4 Monate keinen Job bekommst, dann ist es umso einfacher sich dann Arbeitslos zu melden.. 

Für dich kann ich nur sagen: Bewerben, Bewerben, Bewerben 
Fange an jetzt schon mal ein Bewerbertagebuch zu führen.. zbsp. in Excel oder ähnlichem.. Ist auch wichtig für das Arbeitsamt.. 

Wohin soll die Reise hinführen ? 
jetzt ist es ein guter Zeitpunkt für einen Neustart - vielleicht etwas anderes zu machen? eine neue Ausbildung zu starten ?

oder doch lieber den alten (gelernten) Job? 

was für einen Job hast du gelernt bzw. was war dein jetziger Job auf der Arbeit?

Jetzt fehlt nur noch die passende gute Bewerbung + Lebenslauf :-)

Und genau das, was Kito unten sagte, sollte man eben nicht machen. 
Einfach einen Standard bzw. Musterschreiben aus dem Internet nehmen und einfach seine Daten einfügen.. 

Wer bewirbt sich denn ?

- Die anderen?

- Das Internet ?

- Die Vorlagen?

- Die Bücher?

- ODER DU?

Genau Du sollst Dich bewerben

ICH bewerbe MICH bei DIESER Firma und nicht die anderen.. 

Daher immer Firmenbezogen anschreiben und auf die Firma eingehen. 

Kommentar von Paska25 ,

Und wenn man wie bei letzten mal einfach mal keine antwort vom Unternehmen bekommt macht mich das nur wütend.

Kommentar von DracoSodalis ,

Leider ist das ein Trauerspiel mit dem antworten. 

Deshalb musst du dich und Deine Bewerbungen interessant machen. Von der Masse abheben!

Sie neugierig auf mehr machen und genau versuchen den Spieß umzudrehen - das du nichts von ihnen willst, sondern sie von dir.. 

Natürlich, persönlich - auch gerne mit ein bischen Charme, Witz.. :-)

Gehe auf die Firma und Stellenausschreibung ein.. schaue genau auf die Homepage/Stellenausschreibung.. wie ist sie geschrieben und formuliert.. Welches Motto/Zitat haben sie? welche Firmenphilosophie.. das kann man alles erwidern und zum Vorteil nutzen.. 



Kommentar von Paska25 ,

und dann kommen auch antworten?

Antwort
von Kito101, 58

Du hast noch 4 Monate, da kannst du an die 100 Bewerbungen verschicken

Kommentar von Paska25 ,

Neben dem Job? Ich arbeite vollzeit. Noch 4 Monate? Ne für Dezember geht der halbe Monat wegen Weihnachten. Für Januar auch der halbe Monat also noch 3 Monate hilfe!

Kommentar von Kito101 ,

Du schreibst eine richtig gute Musterbewerbung und passt die danach nurnoch auf die ausgeschriebene Stelle und das Unternehmen an. 

Für die Musterbewerbung geht ein Wochenende drauf. Das anpassen kannst du auch Abends mal in der Woche machen. Das dauert dann so 10-15min pro Bewerbung.

Kommentar von Paska25 ,

Alles klar so mache ich es

Kommentar von Piadora ,

Vollzeit sind 8 Stunden. Man kann sich auch anstellen ;-)

Kommentar von Paska25 ,

Danke :-)

Kommentar von DerHans ,

Wenn du deine online-Bewerbung einmal fertig hast, kannst du 10 Bewerbungen am TAG rausschicken. Natürlich musst du jeweils die entsprechende Ansprechperson recherchieren und eine Begründung liefern, warum du dich ausgerechnet dort bewirbst.

Kommentar von Paska25 ,

Man sagt aber das soll man nicht da das wie massenanschreiben wirken soll. Was tun?

Kommentar von Kito101 ,

Die Unternehmen vergleichen das nicht untereinander. Du sollst einmal dein Anschreiben entwickeln und das muss richtig gut wirken und nicht 08/15. Du änderst danach nurnoch das unternehmensspezifische

Antwort
von KevinsLife, 71

Du wirst nie arbeitslos sein, Arbeitssuche ist auch Arbeit. 

Kommentar von Paska25 ,

Doch das ist es. Hilfe

Kommentar von Piadora ,

Was soll denn das "Hilfe" immer? Arbeitslos zu sein ist nicht die Pest! Es passiert - und man kann es oft nicht verhindern. Dann heißt es, sich drehen, damit man was Neues findet!

Kommentar von Paska25 ,

Sich drehen? Was meinst du damit?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community