Frage von Dramadude, 81

Was soll ich machen wenn ich Angst vor der Arbeit habe?

Ich bin 19 Jahre alt und habe seit kurzem schreckliche angst vor der Arbeit. Ich hatte schon öfters Probleme mit dieser Angst da ich in unserem Betrieb von Abteilung zu Abteilung öfter wechseln musste. Fand dan auch endlich eine Abteilung wo ich echt gerne hinging konnt dort aber nicht bleiben und wurde jetzt in einer anderen Abteilung übernommen wo ich aber nicht hin wollte. Ich quäle mich morgens ins Auto und zur Arbeit um Abends nachhause zu kommen und lustlos rummzulungern und daram zu denken dass ich morgen wieder hin muss. Ich hab auch wirklich panische angst davor ich weiß aber nicht warum aber es bereitet mir einfach null Freude. Wenn ich an die Arbeit denke wird mir ganz übel und es fühlt sich einfach falsch an als ob ich eingesperrt wäre und ich dort nicht hingehöre. Was soll ich machen? Bitte helft mir

Antwort
von Sorrisoo, 32

Als erstes tut es mir sehr leid, dass Du Dich an deinem Arbeitsplatz nicht wohlfühlst. Meinen Mitarbeitern geht es wie Dir, wenn in meiner Abteilung wenig Aufträge sind, müssen sie in andere Abteilungen. Bei Deiner Situation ist ein Jobwechsel das beste. Ich wünsche Dir viel Erfolg🍀

Antwort
von annonymus22, 29

Ich habe das gleiche mit der Schule , bei mir liegt es an einer Sozialphobie..

Am ratsamsten wäre wenn du erstmal tief in dich gehst und überlegst wo der Ursprung der Angst sein könnte .. seien es die anderen Leute , die Arbeit an sich oder sonstiges , das ist am wichtigsten um das Problem zu lösen..

Generell kann ich nur das wiederholen was dir jeder Psychologe sagen würde : Du musst gegen die Angst angehen , sonst wird sie immer grösser je mehr spielraum du ihr lässt ..

Ich habe da selbst erfahrung mit gemacht und bei mir was das ganze mit einem schulwechsel relativ gut hinzukriegen..

Ich weiss du kannst wahrscheinlich nicht einfach von jetzt auf gleich die Arbeitsstelle wechseln , das wäre mehr eine Notlösung , aber ich würde dir nahe legen dir klar zu machen was dir das unwohlsein bereitet :)

LG

Kommentar von Dramadude ,

Bei mir weiß ich aus eigenerfahrung das ich ziemlich schüchtern bin und nur schwer neue Kontakte knüpfe.

Wenn ich so an die Arbeit denke ist das was mir Sorgen bereitet zum einen die Kollegen die einfach nicht zu mir passen und zum anderen das Arbeitsklima..

Kommentar von annonymus22 ,

Okay , das ist meinem Problem sehr ähnlich ^^

Man kann natürlich versuchen das Ganze irgendwie zu verbessern , das wurde bei mir auch erst gemacht , aber meiner Erfahrung nach ist das ganze ziemlich schwachsinnig , weil es sich selten dort bessert wo es angefangen hat ..

Du denkst jeden Tag negativ über diese Arbeitsstelle und dir graust es davor , da ist es kein wunder das du dich da so unwohl fühlst..

Klar verstehe ich dass das für dich wahrscheinlich schwierig scheint einfach den Betrieb zu wechseln aber ich kann das nur empfehlen, denn dich jeden Tag nur schlecht gelaunt irgendwo hin zu schleppen und dabei selbst nur zu leiden kann auch das Geld nicht wieder ausgleichen^^

Es war für mich auch anfangs sehr schwer und ich wollte nicht wechseln , weil ich da ja wieder nur unter fremden Leuten wäre und ich so schüchtern bin etc. , aber letzendlich habe ich mich danach gefühlt als wäre eine riesen Last von mir abgefallen und ich war endlich diese alte Schule los in der ich nur Probleme hatte und wegen der es mir ständig schlecht ging :p

Ich will dich hier natürlich zu nichts überreden aber solltest du keinen Weg finden wieder Spass an der Arbeit zu bekommen , dann denk über diese Möglichkeit einfach mal nach :)

Wünsche dir viel Glück :)

Antwort
von vikischmitt88, 9

Ich hatte auch mal schulangst und ich glaube, weil ich Angst hatte dass ich krank werde bzw es mir schlecht geht

Antwort
von Helli01, 35

Entweder legst du dir ein dickes Fell zu oder du suchst dir etwas anderes

Antwort
von Kuestenflieger, 12

keine tätigkeit ist erfolgreich richtig , daher kommst überall hin .

in der hoffnung irgendwann platz der knoten .

Antwort
von 2cool4us, 11

Kenn das Problem, hab auch ne Depression, da ist das glaub ich manchmal so. Die Frage ist, ist de Abteilung auch WIRKLICH so schlimm oder schreibt dir das die Depression nur so vor. Ich muss auch oft sortieren und mir sagen, das sind jetzt nicht meine Gedanken.
Ok, Versuch morgen mal genau das Gegenteil, streng dich voll an, geb ne Runde aus und rede dir selbst ein: heute gebe ich 100% in meiner Lieblingsabteilung.

Ich kenn so Tage, die können echt mies sein, aber morgen kann das ja schon wider ganz anders aussehen :)

Ich drück dir die Daumen :)

Antwort
von Chillkroete1994, 20

Such dir nen anderen Job ..

Sein Geld an einem Arbeitsplatz zu verdienen wo man gerne hingeht ist keine Arbeit ;) ( meine Ansicht )

Ich stehe morgens zwar auch nicht unbedingt gerne auf .. aber das liegt nicht an der Arbeit sondern daran das ich gern schlage ^^ wer nicht ?

Aber ernsthaft .. Ich hab 1 Ausbildung nach 2 Jahren abgebrochen da das Klima fürn a war und ich 0 bock hatte dort zu arbeiten und ich mit den Leuten nicht klar kam .

Jetzt hab ich ne stelle wo ich gerne hingehe .. mit einem Lächeln komme und gehe !
Fühlt sich sehr gut an .

Merke ich körperlich als auch physisch .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten