Frage von suessigkeit99, 51

Angst als nochmal dieselbe Person auf die Welt zu kommen, falls ich wiedergeboren werden könnte, wäre das möglich?

Das klingt jetzt erstmal, als wäre ich nicht damit zufrieden die Person in diesem Leben zu sein, die ich gerade bin. Doch das ist nicht so, ich bin mehr als zufrieden mit meinem Ich. Mir geht es um eher andere Dinge. Das ich alles erstmal sehr spät hinbekommen habe. Das Selbstvertrauen als Junge habe ich auch erst mit 17, fast 18 Jahren vollständig bekommen. Eigentlich müsste das schon längst viel früher da sein, doch ich habe mich einfach nicht zu sehr darauf konzentriert. Hätte es gerne schon mit 14, 15, 16 gehabt. Natürlich hat man aus Fehlern gelernt und durch einen bestimmten Liebeskummer tat ich auch einen sehr großen Fehler damals, daraus kamen positive Sachen zustande. Und meine Familie, ich hasse sie zwar nicht, aber mit ihr ist es manchmal sehr schwer zu mit ihr auszukommen. Allein schon mein Vater, das mit den Strafen ist zum Glück vorbei, werde nicht mehr bestraft. Trotzdem aber konnte ich im Lebem nie mit ihm richtig reden, er lässt mich auch nicht mal weinen. Eher eine andere Sache, aber ich kann außer der Sache mit dem weinen so sein wie ich will. Bloß manchmal sehnt mir der Wunsch danach im Leben danach, falls es sowas gibt, geben würde, könnte, ich eine ganz normale Famile hätte und sie mich irgendwie besser behandelt. Nein, meine Familie will ich deswegen nicht schlecht reden, doch ich hätte mich heute irgendwie besser entwickelt, wenn eine Familie mir noch andere Dinge beigebracht hätte, auch bezogen auf die feinmotorischen Dinge. Wäre ich bloß nicht sogar als Kind fast immer nur am Pc gewesen und anscheinend hatte meine Entwicklung vielleicht auch deswegen etwas nachgelassen. So, da ich im nächsten Leben, gerne nicht die gleichen Fehler machen möchte, was keiner so genau weiß, will ich nicht wieder dieselbe Person sein im Leben. Ich wäre im möglichen nächsten Leben gerne jemand anders, egal ob männlich oder weiblich. Klar gibt es in allen Familien überall Streit doch da hätte ich gerne eine Familie wo man von Anfang gut zurechtkommen kann, das hätte ich auch gerne eher bei meiner Familie gehabt. Natürlich gabs auch gute Seiten. Leider siehts teilweise bei uns düster aus. Nun, würde ich als die gleiche Person auf die Welt kommen oder nicht? Weil da hätte ich auch eher bisschen Angst, weil ich will das ich im vielleicht nächsten Leben eine andere gute Person bin.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von pingu72, 22

Ob du als Mensch, Floh oder gar nicht wiedergeboren wirst weiß niemand. Und wenn du als der geboren würdest der du jetzt bist wirst du dich nicht an dein jetziges Leben erinnern. Von daher nützen dir deine Gedanken gar nichts.

Stattdessen konzentriere dich auf das Hier und Jetzt. Du kannst nicht rückgängig machen was passiert ist, aber du kannst daraus lernen, dich weiterentwickeln und das Beste daraus machen. 

Antwort
von sukuum, 18

es würde auch möglich sein das das selbe bewusstsein zwei mal existiert. ich habe aber davon noch nie gehört.

die welt wird laut experten meinung nur noch 5mrd jahre existieren dann wird der sonne die materie ausgehn um genug gravitation zu erzeugen um sich zu halten. sie explodiert :D so wirst du nicht für immer wieder kommen.

ich glaube aber das bewusst sein ist einmalig. schon allein das es dies gibt lässt darauf schliessen. oder aus fragen wie: beginn der zeit oder herkunft der materie. glaube aber es geht woanders weiter :)

Antwort
von paranomaly, 10

Wenn du deine Lektionen in dem jetztigen Leben gelernt hast, dann nicht.

Wenn du aber kaum daraus gelernt hast, was richtig und was falsch ist, könnte aber eine ähnliche Situation entstehen.

Hindernisse sind Stufen des Bewusstseins die dazu dienen empor zu steigen.

Antwort
von Chaoist, 13

Man kann nicht zwei Mal in den selben Fluss steigen.

"Panta rhei."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community