Frage von Philine13, 83

Angst; alleine; verrückt werden...?

War vor ein paar Tagen mal wieder alleine Zu Hause; eigentlich überhaupt nichts schlimmes, war auch nicht besonders lange. Allerdings hatte ich schon wieder so eine.. seltsame Phase. Ich dachte jemand ist in der Wohnung; obwohl ich gleichzeitig auch wusste das ich alleine war. Ich habe so Panik bekommen das ich alle paar Minuten in jedes Zimmer geschaut habe, ich bin hin und her gelaufen weil ich "ihn" finden wollte. Es war ein echt seltsames Gefühl; einerseits hatte ich das Gefühl (das ich schon öfter hatte) ich bin kurz vom Verrückt werden, habe mich nicht mehr unter Kontrolle, bin gleich nicht mehr ich... aber gleichzeitig wusste ich das ich mir das einbildete, das da einer war außer mir. So gleichzeitig. Das eine: Ich bin nicht mehr ich. Gleich werde ich verrückt, ich kann mich nicht mehr unter Kontrolle halten... und es war aber die ganze Zeit auch so im Unterbewusstsein (oder so, jedenfalls war es irgendwie da) das ich es mir einbilde. Ich habe dann alle Türen zugemacht weil ich dachte dann wird es vielleicht irgendwie besser oder so. Ein mal hab ich dann noch mal schauen müssen ob jemand da war... was.. ist das.?

Antwort
von TorDerSchatten, 40

Versuch dich zu erden - in dir selbst zu ruhen und in Krisensituationen aus deinem Inneren Ich zu schöpfen.

Hierzu gehört körperliche Betätigung; also ein Sport, den du regelmäßig machst und den du gerne ausübst. Gehe täglich einmal raus, egal bei welchem Wetter. Geh in die Therme oder in die Sauna.

Versuche es mit einer einfachen Atemmeditation (YouTube), schaffe dir Rückzugsorte mit Dingen, die bei dir Wohlbehagen auslösen. z.B. ein gemütliches Kissen, eine Decke, ein Zimmerbrunnnen, eine Pflanze, eine Duftkerze oder ein Teelicht, ein Räucherstäbchen usw. (wichtig: kein PC, kein Handy kein TV am Ruheort)

Hier solltest du auch versuchen, dich zu entspannen. Du kannst es wenn duMeditation nicht willst, auch mit Powernapping versuchen.

Das alles wird dir helfen, deine Mitte zu finden und in abweichenden Situationen kannst du dich in diese Mitte zurückziehen und daraus Kraft schöpfen

Antwort
von voayager, 11

Versuch erst mal mit einem pflanzlichen Beruhigungsmittel deine Ängste in den Griff zu bekommen, hilft das nicht, dann geh zu einem Arzt oder Psychologen.

Antwort
von MrWolf633, 11

Manchmal habe ich auch Halluzinationen und sehe Personen, die aber nicht da sind. Oder jemand ruft meinen Namen, aber keiner ist da. Ist schon unheimlich, aber eigentlich nur eine Phase. Schieb' die schuld einfach auf die Pubertät und schon hast du keine Schuldgefühle und co. mehr :D

Antwort
von Cenkyavuz61, 45

Bist du jeden Tag alleine? Oder warst du zum ersten mal alleine?

Kommentar von Philine13 ,

Nein, ich bin je nachdem oft alleine. Aber das mit diesen "Phasen" war schon öfter... ich war auch nicht unbedingt immer ganz alleine. Manchmal war ich einfach in einem anderen Stockwerk als meine "Eltern" und ich bin so ... komisch geworden weil ich alleine war.

Antwort
von Irmin1988, 23

Sorry, geh mal zu deinem Hausarzt und erzähl ihm die Sache. Braucht dir auch nicht peinlich sein. Du dürftest an irgendeiner Angststörung leiden. Das kann man auch therapieren.

Kommentar von Philine13 ,

Sagt der es meiner Mutter?

Kommentar von Irmin1988 ,

Weiß ich nicht, wie alt bist du denn? Aber selbst wenn er es deiner Mutter sagt, ist eine Angsterkrankung ja nichts Schlimmes. Manche haben Angst vor engen Räumen oder Spinnen oder Bakterien und du hast halt das. Möglich, dass es Zwangsgedanken sind, kann es dir aber nicht sicher sagen.

Kommentar von Philine13 ,

Unter 16... ich will nicht das sie es weiß...

Kommentar von Irmin1988 ,

Also du wirst 16 und bist 15? Ich glaube nicht, dass er da deine Mutter dann anrufen wird. Kannst du alleine zum Arzt gehen? Hast du eine eigene E-Card?

Antwort
von linaplattl, 38

Du arme :( Sags am besten Deinen Eltern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten