Frage von Elaa94, 66

Angleichung des participe passé bei croire+Infinitiv?

Hallo,

Es handelt sich gerade um die Angleichung des Participe passé gefolgt von einem Infinitiv.

Auf dem Blatt steht, dass man bei croire+infinitiv das croire (welches im participe passé ist) nicht angleicht. Bsp. Les rêves que j'ai cru avoir.

Bei einem anderen Beispiel ist es aber angeglichen. Est-ce que c'est ta femme que j'ai crue apercevoir hier en ville?

Wieso wird hier angeglichen? Kann das vll jemand erklären? Liegt es evtl daran, weil es sich hierbei um einen Fragesatz handelt?

Vielen Dank voraus...

Expertenantwort
von achwiegutdass, Community-Experte für franzoesisch, 5

Das ist tatsächlich eine so verzwickte Sache, dass das zweite Beispiel "auf dem Blatt" einfach falsch ist. Es muss heissen:

La femme que j'ai cru apercevoir.

Entscheidend ist hier nämlich, ob sich la femme auf apercevoir bezieht oder nicht. Wenn nicht, dann wird nicht angeglichen. Und es hier ja klar, dass la femme mit apercevoir nichts zu tun hat. Sie ist es nicht, die "aperçoit".

Dagegen: la femme que j'ai crue a menti. (j'ai cru cette femme, direkte Beziehung).

Eselsbrücke: kannst du sie betreffende Stelle durch être en train de  + inf. ersetzen und der Satz noch Sinn macht, dann wird angeglichen. Andernfalls nicht.

Hier würde es keinen sinnvollen Satz abgeben: la femme que j'ai cru en train d'apercevoir ist Unsinn.

Dagegen:

Je l'ai vue sortir de sa maison = Je l'ai vue en train de sortir de sa maison. Der Satz stimmt,, also Angleichung.

Kommentar von Elaa94 ,

Also kann es sein, dass hier doch ein Fehler vorliegt? 

Übrigens danke für die Eselsbrücke! Das wusste ich nämlich nicht...

Kommentar von achwiegutdass ,

Ja, für mich liegt hier ganz klar ein Fehler vor.

Kommentar von achwiegutdass ,

PS den Fehler kann man so erklären, dass hier die Regel bei der Angleichung mit avoir blind angewandt wurde.

Expertenantwort
von ymarc, Community-Experte für franzoesisch, 4

Eine solche Veränderlichkeit ist viel zu komplex. = lieber vermeiden!

In den Grammatiken steht:

Folgt auf ein Partizip ein Infinitiv, so wird das Partizip nur verändert, wenn der Nebensatz mit "que" aktiven Sinn hat; das Partizip bleibt unverändert, wenn der Nebensatz mit "que" passiven Sinn hat (die Träume werden "geträumt").

Exemples :

Voilà la chanteuse que j'ai entendue chanter.

vs. Voilà la chanson que j'ai entendu chanter.

En un tel cas, je préfère passer et employer une autre tournure !

Kommentar von Elaa94 ,

Erst mal Danke für die Antwort. 

Also habe das jetzt auch so verstanden, dass das aktiv ist.

Normalerweise würde ich schauen, ob zb das direkte Objekt das Subjekt des Infinitivs ist, also das Infinitiv ausübt. Bei dem Satz 'la chanteuse que j'ai entendue chanter' beschreibt man ja, dass man die Sängerin singen gehört hat. Das heißt, 'la chanteuse' übt wirklich 'chanter' aus. 

Chanson kann ja nicht singen, sondern wird gesungen. Also kein Angleichen. 

Das ist also das was du meintest, falls ich dich duzen darf.

Aber im angegebenen Beispiel mit 'apercevoir' war ich irritiert, da das für mich auch in eine passive Richtung gehen würde, da ich sie ja gesehen habe und nicht sie mich...

Danke für die Antwort!

Kommentar von ymarc ,

Tu as bien saisi la différence entre "la chanteuse que j'ai entendue chanter" et "la chanson que j'ai entendu chanter".

Pour ce qui est de "la femme que j'ai cru/pensé  apercevoir", je ne ferais pas l'accord !

- La femme que j'ai aperçue

- La femme que j'ai cru apercevoir 

La grammaire des grammaires, le Grevisse, pourrait éclaircir ce point !

Kommentar von Elaa94 ,

Alors, si j'ai bien compris, le participe passé dans la phrase "la femme que j'ai cru apercevoir" ne s'accorde pas?

Kommentar von Duponi ,

tu l'as pigé ;-)

Antwort
von Rondine90,

Ich würde auch fast meinen, dass es was mit der Frage zu tun hat, aber das sind wirklich nur noch Feinheiten ... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten