Frage von gernda,

Angestellter Monteur; Fahrtzeit = Arbeitszeit oder "Privatvergnügen" ?

Hallo zusammen,

habe schon viel im Internet gesucht aber irgendwie nicht das passende gefunden!

Folgender Fall:

Ich bin laut Vertrag als ********monteur angestellt und beziehe Stundenlohn. Ich muss regelmäßig zu verschiedenen Kunden welche auch unterschiedlich weit entfernt sind (10 - 300 km). Laut meinem Chef darf ich nur die Hinfahrt als Arbeitszeit abrechnen, jedoch ist die Heimfahrt privatvergnügen. Vor kurzem bin ich um 6 Uhr morgens außer Haus, war um 18 Uhr (300 km entfernt) fertig und soll nun meine 3 Stunden heimreise (Ankunft 21 Uhr) auf meine Kappe nehmen, ist das in Ordnung? Jedoch sagt er auch das wenn der Kunde in der nähe ist, (Umkreis 10-50 km) dann ist dass ebenso keine Arbeitszeit. Gibt es da keine klare Regel? Im Endeffekt legt er es so aus wie es gerade passt!

Vielen Dank im vorraus

Antwort von Wishmaster69,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

So wie du deine Situation geschildert hast, handelt es sich um Dienstreisen. Dienstreisezeit ist die Zeit, die der Arbeitnehmer benötigt, um aus dienstlichen Gründen zu einem vom Arbeitgeber bestimmten Arbeitsort zu gelangen und zählt zur Arbeitszeit im Sinne des Arbeitszeitgesetzes und ist wie Arbeitszeit zu vergüten. Dienstreisezeiten die über die regelmäßige Arbeitszeit hinaus im Interesse des Arbeitgebers aufgewendet hat, ist als Arbeitszeit zu vergüten, wenn es vereinbart wurde oder eine Vergütung den Umständen nach zu erwarten ist (§612 Bürgerliches Gesetzbuch). Eine allgemeingültige Regelung gibt es diesbezüglich nicht. In der Regel wird aber wegen der Belastung, die durch die Dienstreise selber entsteht (z.B. du lenkst den Wagen selbst) angenommen, dass es sich um Arbeitszeit handelt (wenigstens zur Hälfte (BAG 03.09.1997)). Ist die Reisezeit mit keiner zusätzlichen Belastung verbunden, soll es sich nicht um Arbeitszeit handeln (BAG 23.07.1996 leider ohne Aktenzeichen).

Kommentar von anjanni,

Da hast Du einiges zusammengetragen.

Ich denke, der letzte Satz kann allerhöchstens für die Fahrt vom letzten Kunden direkt nach Hause gelten, oder? (Und das auch nur, wenn der Weg nicht deutlich länger ist als von der Firma nach Hause. Jedenfalls wäre das meine Interpretation.)

Antwort von anjanni,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Fahre morgens zur Firma und abends von der Firma nach Hause.

Alle Fahrten dazwischen sind Arbeitszeit. Ganz einfach.

Der Chef rechnet beim Kunden bestimmt auch Deine Fahrtzeiten ab - und nicht nur die Anfahrten...

Antwort von fragetierchen,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

also mein fahrtweg zur arbeit wird mir auch nicht als arbeitszeit berechnet

Kommentar von amigo06,

Thema verfehlt, setzen 6.

Kommentar von fragetierchen,

was willst du denn?

Kommentar von anjanni,

fragetierchen, amigo06 hat doch Recht: Es geht nicht um den Fahrtweg zur Arbeit (zum Dienstort oder zur Firma oder wie man das nennen soll), sondern um die Fahrt zum Kunden und zurück. Und das ist nach allen Regeln immer noch Dienst- bzw. Arbeitszeit.

Antwort von jockl,

Das ist zwar schon sehr lange her. Ich war über 8 Jahre lang dienstlich in fast ganz, damals, Westeurpa mit dem eigenen Pkw unterwegs. Mir wurde jeden Reiseminute bezahlt. Allerdings war ich sehr penibel hinsichtlich der Zeiten, welche nicht als dienstlich anzusehen waren.

Antwort von gernda,

Vielen Dank für die schnellen Antworten!

Mir ging es nur darum, dass ich mal irgendwo im Internet einen Artikel gefunden habe, in dem stand das fahrten welche vom Arbeitgeber beauftragt wurden und bei denen man das Fahrzeug selbst fährt (nicht Beifahrer) als Arbeitszeit zählen, da man in diese Zeit nicht als Freizeit (essen, schlafen, lesen, etc...) nutzen kann. Leider finde ich den Artikel nicht mehr.

Werde heute Abend mal in meinen Vertrag schauen, bin mir gar nicht sicher was da drin steht!

Vielen Dank nochmal für die Antworten

Antwort von Reservist,

Wende dich ans Bürgertelefon des Bundesministerium für Arbeit und Soziales www.bmas.de

Antwort von Mendian,

Bei uns wird die Arbeitszeit getrennt von der Anfahrt abgerechnet. Arbeitszeit zB von 8-16 Uhr, dann die Anfahrt per Kilometer. Unsere Monteure arbeiten weltweit und auch die Flugzeiten und Wartezeiten an den Flughaefen werden bezahlt. Anders sieht es dann allerdings mit der Verweildauer im entsprechenden Land aus - Nach 'Schicht' bis zum naechsten Morgen (Arbeitsantritt) ist 'Privatvergnuegen' (allerdings werden Hotel und Verpflegung sowie eine Art 'Taschengeld' gezahlt) - Die ist alles im Arbeitsvertrag geregelt.

Antwort von user287,
Kommentar von Volker99,

Das war ein Angestellter des öffentlichen Dienstes, der mit der Bahn untetwegs war. Bei Selbstfahrern (PKW, LKW) sieht das anders aus. Der muss i.d.R selbst lenken, weil ihn das mitgeführte Geraffel dazu zwingt.

Kommentar von user287,

denn hab ich das noch gefunden, welches das andere wiederum aushebelt http://blog.juracity.de/2006-07-13/reisezeit-gleich-arbeitszeit-gehalt-in-bus-ba...

Antwort von Arschkrampe2009,

Der Arbeitgeber muss dir nur eine Fahrtstrecke als Arbeitszeit anrechnen.

also bei einer Arbeitszeit von z.B. 7:00 - 16:00

entweder um 7:00 beim Kunden und um 16:00 zuhause So ist die Anfahrt dein Problem

oder um 7:00 Abfahrt von der Firma zum Kunden und um 16:00 Abfahrt nach Hause. So ist die Rückfahrt Privatvergnügen.

Kommentar von Reservist,

Stimmt nicht.

Kommentar von Arschkrampe2009,

Quelle?

Kommentar von Reservist,

Du musst mir dafür eine Quelle liefern, da du eine Behauptung aufgestellt hast.

Antwort von DraconianDevil,

normalerweise ist so etwas im arbeitsvertrag geregelt. ich bin e monteur und habe das gleiche problem. wir sind in ganz nrw tätig und die fahrtzeit ist keine arbeitszeit. wenn das im vertrag steht kannst du wohl nichts machen und das recht ist auch auf der seite deines chefs. also schau nach ob das irgendwo festgehalten ist.

Antwort von Qetan,

Was steht denn im Arbeitsvertrag? Der Fahrtweg zur und von der Arbeit ist meistens Privatvergnügen.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • Rechnung vom Schlüsseldienst bezahlen? Ich habe vor einer Woche bei einem Schlüsseldienst angerufen, weil der Wind die Tür zugeschlagen hatte, als ich kurz draußen war. Ich hatte zwar einen Schlüssel bei mir, aber von innen steckte auch einer im Schloß und ich konnte von außen nicht me...

    12 Antworten
  • Arbeitszeitrechnung bei Prüfungen Hatte neulich Zwischenprüfung von 11:00 bis 12:30 Uhr. Man sollte vor 10:45 Uhr dort erscheinen. Bin um 09:15 Uhr losgefahren an meinen Wohnort und dort um 10:15 Uhr angekommen. Bin dann nach der Prüfung und einer kleinen Mittagspause zur Arbei...

    1 Antwort
  • Reisekosten Ausland Hallo zusammen, ich habe 4 Fragen bzgl. der leidigen Reisekostenabrechnung (jeweils mit Fallbeispiel): 1) ich fahre mit dem Auto nach Zürich, habe dort zwei Meetings und fliege dann von Zürich nach Rumänien. Nach der alten Regelung gilt für die ...

    6 Antworten

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten