Frage von Kenzono, 34

Angeschlagenes Selbstbewusstsein, aber Bedarf nach Beziehung?

Hallo liebe Community,

mir schwirrt jetzt seit einigen Wochen/ Monaten was durch den Kopf, es lässt nicht nach und macht mir schlechte Laune

Also ich bin m. 20 Jahre alt und es geht darum, dass ich jetzt seit ca. 3 Jahren keine Beziehung mehr hatte, und seit dem auch keinen Sex oder Nähe zu einer Frau genossen hab. Das, dann meine Gewichtszunahme, der Studienabbruch und das Lange zu Hause sitzen haben mein Selbstbewusstsein dermaßen gebrochen, dass ich jetzt eine Art soziale Angst entwickelt habe, das sagt jedenfalls meine Therapeutin.

Ich möchte eine nette Partnerschaft aber trotzdem nicht missen und bin grade Erstsemester an meiner neuen Uni. Bisher hab ich zwar einige Bekanntschaften gemacht, da ich aber Pendler bin ist das ein bisschen schwierig bei mir. Na ja, das Semester hat grade erst begonnen, also da sehe ich nicht so das Problem.

Aber geht das überhaupt? Ich meine, eine Beziehung anfangen, obwohl man mit sich selber unzufrieden ist? Ich kann mein Selbstbewusstsein ja nicht an der Akzeptanz und Anerkennung anderer Menschen festmachen (Was ich aber allzu oft an mir beobachten muss). Das wäre ein fataler Fehler, da das Selbstbewusstsein, wenn man sich dann trennt, ja total weg ist.

Aber andererseits fühle ich mich trotzdem ziemlich allein und sehne mich nach einer Beziehung.

Wie seht ihr das? Muss ich erst versuchen, mich selber zu „lieben“, bevor ich eine Beziehung anfange, oder soll ich darauf verzichten?

Ich werde diese Frage auch meiner Therapeutin stellen, aber der Termin ist leider erst in 2 Wochen. Ich würde trotzdem gerne euren Rat lesen. :)

Antwort
von wyrdize, 18

Ich für meinen Teil sage mir, dass es natürlich ist eine Sehnsucht nach körperlicher Nähe, Liebe und einer Beziehung zu haben. Das gehört zu unseren Bedürfnissen. Ich finde schön wie du schreibst, dass du deine Akzeptanz und Anerkennung nicht an anderen Menschen festmachen kannst und willst. Denn das endet oft in Abhängigkeit und festklammern.

Was denkst du denn was es heisst, sich selbst zu lieben und mit sich zufrieden zu sein? Ich sehe das so. Ich liebe meine Freundin. Ich hab sie einfach gerne, egal wie viele Fehler und Macken sie hat. Weil die habe ich ja auch. Ich hab mich dann mal gefragt worum es da eigentlich geht?

Ich glaube es geht einfach um das angenommen werden, um die Zweisamkeit, das schöne Gefühl. Dann versuchte ich eben genau das Gefühl, welches ich für meine Freundin empfinde, für mich selbst zu empfinden. (klingt zu Beginn seltsam) Mich also irgendwie von aussen zu sehen, mit meiner Geschichte, meinen Erfahrungen und meinerm Verhalten, welches manchmal mühsam für andere ist. Aber wenn ich mich im Kontext von all dem sehe, was ich erlebt habe bin ich stolz auf mich, trotz vielen Macken und manchmal auch angeschlagenem Selbstbewusstsein.

In der Beziehung merke ich manchmal, dass wenn ich das angeschlagene Selbstbewusstsein habe, was wir alle haben können, dass mir dann meine Freundin insofern hilft aufzuzeigen, dass ich ein super Typ bin. Es sind mehr meine Gedanken die mich dann runter ziehen als die Tatsache, dass ich wirklich so bin. Sie hilft mir nicht und therapiert mich auch nicht sondern gibt mir einfach das Gefühl, dass ich gut bin wie ich bin. Und so kann ich das Gefühl wieder für mich sehen indem ich sage, ja, stimmt wirklich, das habe ich fast vergessen.

Und auch sie ist manchmal sehr unzufrieden. Ich betrachte das als natürlich und dass es so sein darf. Mich selbst zu lieben und anzunehmen heisst für mich, mit meinen scheinbaren Macken und Problemen Frieden zu schliessen. Ein Gefühl entwickeln zu können, dass ich trotz alledem wertvoll und wichtig bin und dass ich ein toller Kerl bin. Und das kann ich nur alleine. Denn oft sind es die Urteile von anderen, die uns verfolgen. Nur weil mich niemand akzeptiert wie ich bin heisst das noch lange nicht, dass es niemanden gibt, der mich akzeptiert wie ich bin und schon gar nicht, dass ich nicht akzeptabel wäre.

Und egal wie angeknackst das Selbstbewusstsein oder das Selbstwertgefühl auch sein mag, auch du hast viele Eigenschaften und Qualitäten, viele Fähigkeiten die es auf dieser Welt braucht.

Die brauchen gar nicht gewertet zu werden, sie sind nicht gut oder schlecht, aber du bist jemand und schon nur deshalb bist du wichtig.

Ich glaube das sind Lernprozesse, die uns ein Leben lang begeleiten und welche nie abgeschlossen sind. Oder vielleicht hast du es dann am 3.2.2016 geschafft dich selbst zu lieben, und darfst ab dem 4.2.2016 eine Beziehung führen ;)

Kommentar von Kenzono ,

Danke für deine ausführliche Antwort :)

Antwort
von conelke, 32

Du hast schon recht damit, dass wenn man mit sich selbst im Unreinen ist, dass man das auch nach außen hin ausstrahlt. Eine Beziehung kann natürlich Auftrieb geben, aber dafür müsste man erst mal jemanden kennenlernen, mit dem es dann auch klappt.

Ich würde erst einmal versuchen, dass Du wieder mit Dir zufrieden bist. Treibe Sport, so dass Du wieder ein Gewicht bekommst, mit dem Du Leben kannst. Konzentriere Dich auf Dein Studium und lasse eine Beziehung einfach auf Dich zukommen - ohne dass Du danach verzweifelst suchst.

Der Tag wird kommen und Dir begegnet eine Frau, wo es dann passt. Wenn man nicht darüber nachdenkt, passiert das oft schneller als man denkt. Sich selbst Druck zu machen ist kontraproduktiv.

Wie Du schon selbst sagst, versuche Dich selbst erst einmal zu akzeptieren und zu "lieben", dann läuft alles andere von alleine.

Kommentar von violatedsoul ,

Dein letzter Satz ist auch nur Wunschdenken.

Kommentar von conelke ,

Ganz und gar nicht...! Wenn man mit sich selbst zufrieden ist, strahlt man das auch aus und Vieles - nicht alles - regelt sich dann irgendwie. Geht man aber unsicher und deprimiert durchs Leben, dann...

Antwort
von violatedsoul, 28

Zumindest sollte man im Kopf frei sein. Ein Partner möchte nicht 24 Stunden Dauerseelenmülleimer sein. Von und aus dir sollte auch was kommen, was eine Partnerschaft mit dir erstrebenswert macht. Wenn du derzeit mehr Baustellen als freie Gedanken hast, solltest du erst diese Baustellen bearbeiten. Und das richtig und nicht nur oberflächlich.

Antwort
von SchanineJa, 34

Ich finde du solltest erstmal an dir arbeiten dann strahlst du mehr aus und alles andere geht ganz von alleine . Fang doch erstmal an was an deinem Äußeren zu verändern . Kauf dir was schönes zum anziehen, gönn dir eine neue Frisur. Geh vor die Tür unternimm was ( geh in ein Kaffee ) auch da kann man erstmal neue Leute kennen lernen . Sich nicht lass dich finden 😊

Kommentar von violatedsoul ,

Den letzten Satz braucht man in unserer Gesellschaft nicht mehr zu bilden. Man sollte und kann sich nicht nur darauf verlassen, gefunden zu werden. Jeder muss seinen Teil beitragen und nicht wie Prinz oder Prinzessin darauf warten, dass was passiert.

Kommentar von SchanineJa ,

Seinen Teil dazu beitragen ist schon die Wohnung zu verlassen und unter Menschen zu gehen denn nur so lernt man jemanden kennen . Was ich damit meinte war penetrantes Suchen... Dann wird das meistens so und so nichts .

Antwort
von raidho, 33

hm...es ist besser keine beziehung einzugehen als sich eine beziehung aufzuladen, nur um eine zu haben..

wenn du dich nach einer beziehung sehnst, dann ändert das nichts am umstand, dass du trotzdem bestimmte faktoren berücksichtigen solltest..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community