Angenommen ich überweise mein gespartes Geld (70.000) auf mein Konto, werden dann meine ALG1 Bezüge gestrichen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

So lange du Geld von der Arbeitsagentur bekommst, kräht kein Hahn nach deinen Vermögensverhältnissen.

Findest du aber keinen Job und wirst Kunde beim Jobcenter, mußt du von deinem ersparten Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Evtl. Bei Summe möglich. Die ArGe arbeitet enger als früher mit den Finanzbehörden zusammen. Und bedenke: Nach Ablauf des Bezugszeitraumes wollen sie neue Kontoauszüge haben. Also warum herausfordern? Wie alt bist du? Pro Lebensjahr gibt es ja einen geschützten Betrag. Falls du das nicht weißt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rumo1980
14.05.2016, 16:02

Ach, das gilt natürlich für ALG2. Bei ALG 1 ist das egal.

1

Bei Alg 1 spielt dein Vermögen noch keine Rolle.

Bei Alg 2 - Wenn Du so viel Geld hast, bist Du nicht bedürftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei ALG1 brauchst du deine Besitztümer nicht anzugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei ALG1 wird das niemanden interessieren. Erst bei ALG2 müsstest du Abstriche in Kauf nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ALGI ist nicht ALGII.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bennet32
14.05.2016, 16:01

Nach 8 Monaten habe ich kein ALG1 mehr !

0

Was möchtest Du wissen?