Frage von KaySmykla, 19

Angenommen ich schmugel illegale Sachen aus PL/CZ aber der Fahren weiß nix davon, wird er dann trotzdem bestraft auch wenn ich die Schuld auf mich ziehe? Bin 17

Antwort
von adrianmichels, 14

Am besten du sprichst einfach mit dem Fahrer - vielleicht könnt ihr so das ganze ja auch verdoppeln ;)

Antwort
von micompra, 10

erstmal gilt der spruch " mitgegangen, mitgehangen" und " unwissen schützt vor strafe nicht"

wenn es zum Prozess kommt, kommt er nur raus wenn seine Unschuld bewiesen wird.

beachte: die schuld auf sich ziehen reicht nicht. das muss bewiesen sein

Kommentar von Jurasuppe ,

Hi mico,

Zunächst mal gilt das Gesetz und das sog. Koinzidenzprinzip.

Das Gesetz sagt in seinen Regelungen zur Täterschaft und Teilnehme, dass nur strafbar ist wer (vorsätzlich) eine Tat begeht oder an dieser teilnimmt.

Unwissenheit schützt in enormen Ausmaß zudem vor Strafe (siehe Koinzidenzprinzip). Straftaten sind Vorsatztaten. Fehlt es am Vorsatz, so ist der subjektive Tatbestand nicht erfüllt. Etwas anderes kann nur noch dann gelten, wenn die Fahrlässigkeit der Tat ausdrücklich angeordnet ist, vgl. § 15 StGB. Abgesehen davon bedürfte es danach einer Sorgfaltspflichtverletzung. Da es keinerlei regelmäßige Kontrollpflichten für Freunde und Verwandte gibt, wäre das völlig unproblematisch nicht gegeben.

Seine Unschuld muss man zum Glück auch nicht beweisen.

Sorry, dass es nun dich erwischt hat. Aber ich bin kein Fan solcher Posts.

Viele Grüße, JS

Antwort
von KaySmykla, 7

Habe dies natürlich nicht vor, aber als wir über ein solches Thema geredet haben, haben wir uns deswegen ein bisschen gestritten, da jeder eine andere Meinung hatte. Möchte nur wissen wer denn recht hat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten