Frage von Neoliberalist, 210

Angenommen, Gott hat mich auserwählt und mich zu seinem Diener/Propheten gemacht - würden die Menschen mir glauben oder mich in die Psychiatrie einweisen?

Antwort
von Zicke52, 23

Du würdest immer ein paar dumme, oder psychisch kranke Menschen finden, die dir glauben.

Es gibt ja auch in unserer Zeit Gurus, die ihre Anhänger finden und ziemlich ungehindert ihre perversen Spielchen treiben können, manchmal bis zur Katastrophe. Siehe Sektenführer Jim Jones, der 1978 in Guyana über 900 Menschen in den Tod trieb. Oder die Sekte der Davidianer des selbsternannten Jesus Vernon Howell, die das Waco-Drama auslöste, dem 1993 76 Menschen zum Opfer fielen. Oder die Sonnentempler - ingesamt 74 Tote bei Morden und Selbstmorden in der Schweiz und in Kanada, verteilt auf 1994/95/97.

Keiner die verrückten Jesusse oder Propheten wurde rechtzeitig in die Psychiatrie eingewiesen.

Kommentar von Zicke52 ,

Korrektur: "Keiner dieser verrückten Jesusse..."

Antwort
von extrapilot351, 36

Fast alle Heiligen, die angeblich Wunder vollbrachten, würden in der heutigen Zeit nicht mehr heilig gesprochen werden. Nehmen wir Franz von Assisi, den heiligen Franz. Er lief meist nur in Unterwäsche bekleidet herum. Fand bei seinen Spaziergängen die Ruine einer Kirche. An einem Wandteil der Ruine hing noch ein kleines Kreuz. Da soll ihm angeblich ein Licht am Kreuz erschienen sein und ihm gesagt haben "Du sollst meine Kirche aufbauen". Franz von Assisi baute die Kirche wieder auf. Lange Zeit wurde Franz von Assisi als Schizophren bezeichnet.

Stelle Dir heute mal jemanden vor der in Unterwäsche in einem Park beginnen würde eine Kirche zu bauen. Es würde die Polizei erscheinen. Diesen Polizisten würde die Person die selbe Erscheinung beschreiben die Franz von Assisi hatte. Die Folge wäre in der Psychiatrie wäre ein Bett weniger frei. 

Antwort
von almmichel, 54

Versuche es einfach. Vielleicht folgen dir einige Jünger nach. So lange du niemanden vergrämst steht dir der Weg offen. Es gibt nichts Gutes außer man tut es.

Antwort
von Maarduck, 5

Das hängt davon ab, welche Wunder du vollbringen könntest. 

Z.B. Wasser in Wein verwandeln - Konflikt mit dem deutschen Weingesetz.

Kranke heilen, Tote zum Leben auferwecken - Konflikt mit dem Heilpraktikergesetz und der deutschen Bestatterverordnung.

Über Wasser gehen - Konflikt mit Bootsführerscheinen.

Aber wenn du SO gar nichts kannst und alles nur auf Betrug ausgerichtet ist, dann würde man dir glauben (siehe Evangelikale in den USA). 

Antwort
von Lazybear, 42

Eine gruppe blind folgender lämmer findet man immer, du musst dich nur gut verkaufen können und deine ziehlgruppe kennen! Lg

Antwort
von Rockuser, 74

Textzeile von Marius Müller Westlernhagen:" Wenn ich denen erzähle, ich hätte Gott getroffen, dann glauben die doch, ich bin besoffen"

Antwort
von Schwoaze, 47

In Zeiten wie diesen müsstest Du schon Wunder wirken, um es glaubhaft zu machen.... Und nicht einmal das würde man Dir glauben, sondern an irgendwelche Tricks denken.

Gott und seine Propheten haben es heutzutage recht schwer. Wenn Du Dich gerne frei bewegen willst... denk es Dir, wenn es sein muss 100 x pro Tag, aber verrate es niemandem.

Antwort
von DerBuddha, 25

es kommt darauf an, wie du dass dann verkaufst und welche "zaubereien/wunder" du dann vorführst............:)

bei guten dingen die ein "prophet" dann tut oder verkündet, denken die menschen fast immer, dass sie von gott stammen und dieser "prophet" dann wahr sein muss..........bei schlechten dingen jedoch kommen dann wirklich die "helfer" mit der weißen weste.......... so gesehen kann man also echt behaupten, dass die denkweise aller gläubigen falsch ist, denn WAS WÄRE, wenn ein echter gott wirklich einem menschen einen speziellen auftrag gegeben hat, der diesen dann in die tat umsetzt und für alle sieht es dann wie eine schlimme/böse tat aus?.........

ja ja, "böse" menschen kommen in die klapper und "gute" menschen werden als propheten angesehen und alles nur deshalb, weil der gläubige zu engstirnig im denken ist und immer behauptet, seine märchenfigur wäre gut und liebevoll und er könnte nie einem menschen schaden zufügen oder jemandem zu etwas schlimmen anstiften...........dumm daran ist nur, dass aber die märchenfigur genau DASS schon getan hat, sie hat menschen beeinflusst, ihnen lügengeister in den mund gelegt und vor allem, zu schlimmen dingen überedet und dazu aufgerufen..............alles nachzulesen in den schriften, die man bibel nennt.............*g*

und die moral von der geschichte.............. es gibt keine götter, denn der mensch erschafft sie sich selbst, in dem moment, wo er seinem gott seine eigenen vorstellungen von eigenschaften zuschreibt und behauptet, sein gott wäre nur dies oder das............ fakt ist jedoch, wenn ein echter erbauer des universums existiere würde, dann wäre er ALLES, denn ER/SIE/ES hätte ALLES erschaffen und es kann nichts entstehen, wenn ein schöpfer dies nicht selbst erdacht, in die tat umgesetzt und somit erschaffen hätte.........!!!!

mal im ernst, glaubt ihr gläubigen wirklich, dass ein "guter" schöpfer so dumm und schwach wäre, dass er/sie/es nicht in der lage sei, ein universum OHNE die ganzen "bösen" dinge zu erschaffen?........... oder liegt es einfach nur daran, dass es gut/böse gar nicht gibt und immer nur relativ zu bewerten ist?..........denkt mal drüber nach, denn fakt ist nämlich, dass IHR ALLE der grund für diese "schlechte" welt seit, denn immerhin glauben 85 (!!!) prozent der menschen an eine märchenfigur und sind somit nicht in der lage, eine wirklich friedliche welt aufzuabeuen?????

ganz klar, es gibt KEINE märchenfiguren und religionen sind nur dazu da, um menschen zu beeinflussen und zu beherrschen..........und genau deshalb ist die welt so, wie sie ist..............!!!!!

Antwort
von TheAllisons, 56

Ich denke das zweite, also lasse es

Antwort
von SibTiger, 38

In der heutigen Zeit wären die meisten Menschen sicherlich zu gebildet, oder wenigstens zu gut informiert, um noch (wie vor einigen Jahrhunderten) auf merkwürdige "Propheten" hereinzufallen.

Den Propheten, die in neuerer Zeit auftraten, wie etwa Jakob Lorber hat ja auch kaum noch jemand ihre Behauptungen abgenommen sondern ihnen wurden eher psychische Erkrankungen nachgesagt (zu Recht!).

Kommentar von SturerEsel ,

Bis vor einem Jahr gab es hier noch einen "Helmut", der den Schwachsinn von Jakob Lorber vehement verbreitet hat. War sehr amüsant. :)

Kommentar von SibTiger ,

Ich kann mich lebhaft daran erinnern. Wie hier: Muss so etwa die 10. Antwort von oben gewesen sein.

https://www.gutefrage.net/frage/universum-gott-und-soooo

Kommentar von SturerEsel ,

Schade, dass er nicht mehr da ist. Ob er wohl freiwillig gegangen ist wegen der vielen Ignoranten hier? :)

Kommentar von SibTiger ,

Vielleicht kommt er ja irgendwann einmal wieder. Wäre auf jeden Fall eine nette Abwechselung!

Kommentar von ArbeitsFreude ,

Der Link führt aber nur zu einem Mr. Miagi, lieber SibTiger... - vielleicht sind Helmuts Antworten inzwischen gelöscht? - Schade, dass ich ihn verpasst habe - war wohl vor meiner Zeit...

Kommentar von SibTiger ,

Das ist richtig. Von dort an etwas herunter-scrollen bis zur Antwort vom besagten User.

Antwort
von Andrastor, 45

Da es keinen Gott gibt, eher letzteres.

Gott ist nichts weiter als die Erfindung bronzezeitlicher Schaf- und Ziegenhirten die weder lesen noch schreiben konnten, die Erde für eine Scheibe hielten und an schlechten Zähnen gestorben sind.

Und wenn es Gott gäbe, hätte er es nicht nötig Propheten zu benutzen um seinen Willen und sein Wort zu verbreiten.

Antwort
von nowka20, 34

kommt darauf an, in welchem land du dich befindest

Antwort
von amdros, 54

würden die Menschen mir glauben oder mich in die Psychiatrie einweisen?

..ich bin überzeugt..wenn die all deine hier gestellten Fragen lesen würden..du würdest 100%ig in der Psychiatrie landen..ganz sicher!

Kommentar von Helmialina ,

Muuuaaaahhhaaaa 😂😂😂da geb Ich Dir recht🖒

Antwort
von Empylice, 34

Ähm...Hä? Ich hab auf GF täglich das Gefühl, in der Klapse zu sein, nur  ohne Therapeuten...Wo sind die bloß? O.o

Neee, Spaß beiseite: Lass das lieber oder wenn du so überzeugt bist, erzähl es nicht herum. 

Antwort
von omikron, 17

Es ist das Schicksal von Propheten, dass man ihnen nicht glaubt.

Gründe dafür gibt es vermutlich hauptsächlich zwei:
1. Was die Propheten sagen, ist unangenehm.
2. Weil manchmal auch Scharlatane auftreten.

Antwort
von powerfraqu6464, 71

Tritt in die Kirche ein und lerne Deinen Meister persönlich kennen und lieben.

Kommentar von Meatwad ,

Tritt in die Kirche ein

In welche Kirche?

und lerne Deinen Meister persönlich kennen und lieben.

Wer ist denn dieser ominöse "Meister"?

Antwort
von Viktor1, 23
........ oder mich in die Psychiatrie einweisen?  

Ich denke nicht - aber besser wäre es schon.

Antwort
von Hanso112, 71

Wenn dir Gott spezielle Kräfte gegeben hat die außergewöhnlich sind und du die uns zeigen kannst

Antwort
von AriZona04, 47

Ich frage mich haargenau dasselbe jeden Tag auch ...

Antwort
von paulagerdes, 63

Ehrlich, wenn Du ein von Gott gewählter Prophet wärst, dann würdest Du hier bestimmt nicht diese Frage stellen.

Also lass es einfach.

Antwort
von sternenmeer57, 65

Ich bin für einweisen.

Antwort
von TypAmPc, 41

Eher psychatrie außer du wirfst ihnen ein paar Absolut nachvollziehbare unbestreitbare Fakten an den kopf und damit Meine ich keine Steine.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten