Frage von ZensierterUhu, 139

Angenommen, es ist 12:00 Uhr mittags Greenwich Mean Time. Wie spät ist es dann genau am Nord- bzw. Südpol?

Denn da laufen schließlich alle Zeitzonen zusammen! Da gibt es keine MEZ.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DrCook, 110

die genaue Antwort ist: alle!

Die meisten Forschungsteams stellen ihren Uhren nach den Heimatländern oder der letzten Zeitzone, aus der sie angereist sind,. andere wiederum nutzen die Weltzeit, wie sie in Schifffahrt und Flugverkehr genutzt wird.

http://www.nationalgeographic.de/aktuelles/meldungen/geographie-wie-spaet-ist-es...

Antwort
von azmd108, 103

3 Möglichkeiten:

1. es wird UTC verwendet

2. es wird die Uhrzeit verwendet, woher die Leute stammen (z.B. auf einer Forschungsstaion)

3. Es wird tatsächlich die Uhrzeit aus der Position wo sich die Leute befinden verwendet

Antwort
von testy85, 72

Mein Vorredner hat Recht, es gibt keine richtige Zeit. Aus praktischen Gründen, belässt man es für Expeditionen und ähnliches bei der Greenwich-Zeit!

Antwort
von Tuerkdeutscher, 74

da ist es zeitlos, da es keine rolle spielt, da dort niemand wohnt, brauchst du auch keine uhrzeiten

wenn du dann wieder menschen triffst, nimmst du ihre zeit an

Antwort
von KillerSteveHD, 17

Das kommt auf die Jahreszeit an, weil dort ist es oft mehrere Monate hell bzw. dunkel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten