Frage von boneclinks, 155

Angenommen ein Mann will eine Frau vergewaltigen, darf sie ihn dann in Notwehr erstechen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AuroraRich, 95

ja...

Antwort
von syncopcgda, 96

Die Frage ist eher akademisch, weil wohl keine Frau ein Messer in der Hand oder wenigstens griffbereit hat. Sollte sie es haben, darf sie blind zustechen, wo sie gerade hintrifft. Kommt der Vergewaltiger dabei zu Tode, kann ihr daraus kein Strick gedreht werden. Über die "Verhältnismäßigkeit der Mittel" kann die Frau in solcher Situation nicht lange nachdenken.(das ist eben meine Meine Meinung).

Kommentar von boneclinks ,

Frauen laufen oft mit Handtaschen rum, darin kann sie es mitführen.

Antwort
von gugug, 108

das kann man so verallgemeinernd nicht sagen. es kommt immer auf den fall darauf an. warum kam es zur tat? kannten sich die zwei? hat sie sich anders versucht zu wehren? war er bewaffnet? war die tat geplant? etc. jeder richter wird von fall zu fall anders entscheiden

Antwort
von Dantin96, 14

Also ich bring das meiner Freundin aufjedenfall so bei :) oder das sie die Augen schön weit in den Schädel drücken soll

Antwort
von RodeoRudiLP, 95

erstechen wahrscheinlich nicht. Dass wäre denke ich eine Notwehrüberschreitung. 

Kommentar von AuroraRich ,

naja, wenn man ihn unglücklich trifft, dann stirbt er auch an einem Stich.

Antwort
von XRagon, 59

Bei Vergewaltigung darf man glaube ich nicht aus Notwehr Abstechen verletzten schon aber töten eher nicht.

Antwort
von josef050153, 35

Wenn sie an ein Messer rankommt, ja.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten