Frage von Lars234567890, 53

Angeln im Winter, welcher Fisch eignet sich?

Ich wollte mal im Winter angeln gehen und wollte mal fragen, auf welche Fische ich meinen Fokus richten soll. Soll man eher auf Raubfisch oder Friedfisch gehen und wenn ja auf welche spezifische Art, mit welchem Köder? Ich würde vom Land aus oder von Stegen mein Glück versuchen.

Antwort
von Lolevi, 18

Kannst generell auf alles angeln (solang keine Schonzeit missachtet wird!)

allerdings empfahl ich dir nicht aktiv zu angeln :)

Gruß Levi

Antwort
von OldAndy, 25

Eher Raubfische (Hecht, Zander, Barsch). Da sich die Fische im Winter weniger bewegen, sollte sich der Angler entsprechend mehr bewegen; daher ist das Kunstköderfischen mehr angesagt als das Ansitz-Angeln. Hier steht dir eine breite Angebotspalette zur Verfügung, vom Blinker, Spinner über Wobbler und Twister bis zum Gummifisch etc. solltest du einfach alles mal durchprobieren, bis du glaubst, den erfolgreichsten Köder gefunden zu haben. Aber auch dann wirst du merken, dass der Erfolg der Köder sowohl von der Führungsqualität als auch von den Witterungsverhältnissen, aber auch von der jeweiligen Laune des Zielfisches abhängig ist Den Erfolgsköder gibt es nach meinen Erfahrungen nicht. Das ist immer vom jeweiligen Gewässer und seinen Eigenheiten abhängig - und nicht zuletzt von den wechselnden Vorlieben der Fische. 

Kommentar von tommyfoxfire ,

Stimmt genau Bewegung ist hier alles! Ich würder verschiedene Köder empfehlen in jedem Fall auch Naturköder (Würmer, Köderfische)

Kommentar von OldAndy ,

Hast recht; ist immer einen Versuch wert!

Antwort
von Atlantikstippe, 31

Hallo,

grundsätzlich kannst Du auch im Winter jeden Fisch beangeln. Da durch die niedrigen Temperaturten die Fische wenig aktiv sind und daher auch wenig Futter brauchen, nimm am besten kleine Haken (gr. 18 - 22) mit nur einer Made als Köder. Plötzen lassen sich dadurch gut fangen.

Beim Raubfisch würde ich es eher aktiv probieren. Wirf ihnen deinen Gummifisch/ Wobbler etc. direkt vors Maul.

Gruß

Antwort
von PeteSchulze, 25

Bis Ende des jahres sollten Hecht und Zander noch gut funktionieren. Je nach Gewässer aktiv mit Kunstködern oder passiv mit Köderfisch / Fischfetzen. Auch Forellen sollten die kälteren Tage nichts ausmachen, da diese eh kälteres Wasser bevorzugen. Natürlich sind die Fische etwas träge aber an markanten Stellen und mit genügend Geduld sind meiner Erfahrung dann eher weniger Fische dafür die etwas größeren Exemplare am Start ;)

Gruß

Pete

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten