Angehöriger von Freund gestorben. Wie verhalte ich mich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es könnte Vater, Mutter, Bruder gleichzeitig sterben kann man sich deswegen immer noch soweit im Griff haben um zu wissen wie man mit jemand anderem redet und schon dreimal als erwachsener Mensch mit 28 Jahren. Wenn du denkst, dass wegen einem Todesfall die Beziehung, die gerade mal seit 6 Monaten existiert, scheitern könnte scheint die ohnehin nicht stabil zu sein. Auch ich hatte schon Todesfälle in der Familie, auch mein Mann aber solche Umgangsformen sind mir fremd.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blcookiend
11.02.2016, 23:09

Ja das merke ich auch dass es anscheinend nicht passt- sonst würde ich mir generell nicht so viel Gedanken machen.
Ich habe halt nach sehr langer Single Zeit endlich mal wieder das Gefühl des verliebt seins. Aber ja, wie du schon sagst...
Es gibt mehrere Faktoren welche nicht stimmen bzw mich misstrauisch machen. Und daher bin ich mittlerweile sehr pessimistisch darauf eingestellt.

0
Kommentar von Blcookiend
11.02.2016, 23:41

Danke schön. Das werde ich auf jeden Fall machen. Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

1

Naja, er lässt seine Trauer anscheinend sehr durch Aggressivität raus. Ich würde ihn erst Mal in Ruhe lassen, bis er sich wieder etwas beruhigt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß selbst wie das ist, da ein Familienmitglied von mir auch  gestorben ist. Alles was ich wollte war einfach meine Ruhe. Und was ich gar nicht leiden konnte war dieses ständige 'oh, tut mir leid'. 

Ich an deiner Stelle würde wahrscheinlich einfach zu ihm sagen, wenn er mich braucht, soll er sich melden und dass ich immer für ihn da bin. Sei einfach nicht zu aufdringlich und 'nerv' ihn nicht mit irgendwelchen jetzt für ihn unwichtigen Dingen, auch wenn du es gut meinst.

Du musst jetzt einfach abwarten, er meldet sich bestimmt bei dir, wenn es ihm besser geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blcookiend
11.02.2016, 19:41

Ok. Danke schön. So werde ich es auch machen, weil ich es auch von meiner Seite nicht mehr einsehe. Bin einfach zu verletzt um mich überhaupt zu Melden.

0

Sorry, aber ich glaube, er würde dir dies alles niemals schreiben, falls er dich wirklich liebt. In solchen Situationen braucht man doch ehee seine Liebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FeeGoToCof
11.02.2016, 19:18

Er befindet sich in einer Ausnahmesituation. "Normale" Maßstäbe kann man hier leider nicht ansetzen.

0

Seine derzeitige Gefühlslage hat nichts, aber auch gar nichts mit Dir zu tun.

Und Eure Beziehung wird nicht daran zerbrechen.

Er weiss nicht, welchen Umgang er mit dem Schmerz finden soll. Da wechseln Hass, Trauer, Wut, Schmerz, Leid, Freude permanent ab...immer wieder, und wieder und wieder.

Bis es irgendwann leichter wird. Lass` ihn zur Besinnung kommen. Wie wäre es, wenn Du ihm ein Schmusekissen, einen Wärmebär, oder so etwas schenkst/schickst?...Einfach so, ohne viel Erklären....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung