Wie kann ich vermeiden, mich immer so schnell angegriffen zu fühlen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey Francy :)

Ich glaube kaum, dass man da so einfach eine Lösung für alles finden kann. Da wird dir deine Therapeutin viel besser helfen können, als ein paar Menschen aus dem Internet (Hi, das bin ich :D) mit wenigen Sätzen.

Da du viel über YouTube geschrieben hast: Es gibt natürlich immer verschiedene Youtuber - so gut wie alle betreiben das aus Spaß am spielen, Spaß am interagieren mit der Community und einfach Spaß an allem was so dazu gehört. Das man Geld verdienen kann und die Möglichkeit hat seinen Traum zum Beruf zu machen ist dann quasi der Höhepunkt. Wie es nunmal so ist in unserer Welt, nutzen viele das auch aus. Immer mehr Geld und dafür andere auszunutzen ist nicht grade die sozialste Art auf dieser Plattform unterwegs zu sein (Dagi und Co. sind da ja ganz vorne mit dabei.) Solange du dich also an die erste Gruppe hältst, ist da doch überhaupt nichts Schlechtes dran. Bilde dir immer deine eigene Meinung zu verschiedenen Themen, denn YouTuber sind auch nur ganz normale Menschen :)

Ohne deinen Vater oder Opa zu kennen, würde ich einfach mal behaupten, dass sie "keine Ahnung haben". YouTube ist ziemlich neu, das ganze mit Facebook und sonst noch was, das war in ihrer Kindheit nicht so. Sie scheinen es zwar nicht gut vermitteln zu können, aber eigentlich machen sie sich nur Sorgen um dich, da bin ich mir sicher. In den Medien werden ja auch fast auschließlich nur die negativen Seiten dargestellt. Gamer stinken und außnahmslos jeder, der zu viel Zeit im Internet verbringt oder "Killerspiele" spielt, wird zum ausgegrenzten Nerd und vielleicht auch Amokläufer. Klingt natürlich mega glaubwürdig.

Du schreibst, dass du Bücher und Geschichten magst. Dass du kreativ bist und gerne schreibst - diese Eigenschaften gibt es heutzutage garnicht mehr so oft und das ist echt etwas Tolles. Da kann niemand sagen "Du lebst nicht in der Realität." Das ist sowieso nur wieder eins von diesen "Das Internet ist böse."-Argumenten.

All das hat aber nicht wirklich was mit deinem Problem zu tun, oder? Wahrscheinlich hast du das schon etliche Male gehört, aber eigentlich kann ich nur diese "Standard-Dinge" dazu sagen: Niemand in deiner Umgebung hasst dich oder will dir etwas Schlechtes. Wieso sollte das auch jemand tun? Wenn Andere über dich reden, dann eher im positiven Sinne oder einfach ganz neutral. Vor allem deine Freunde oder Menschen, mit denen du enger in Kontakt stehst finden dich doch eher nett und mögen dich. Auch wenn sie nicht immer alles perfekt formulieren können, ist es nie Böse gemeint, meistens eher mit ein bischen humor oder Sarkasmus. Das man das schnell mal negativ auffasst und sich unwohl fühlt, kann ich echt gut verstehen. Du bist dir doch aber darüber bewusst, dass du diese Situationen selbst meistens viel zu kritisch siehst, dann versuch das doch zu ändern. (Ist natürlich leichter gesagt, als getan.) Geh ein bischen selbstbewusster durchs Leben, denn du bist auf jeden Fall eine tolle Person. Das musst du dir manchmal aber erst selbst eingestehen.

'tschuldigung für den langen Text und alles Gute :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hilft dir dieses Video 

Der Typ hat auch noch andere tolle Videos. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung