Frage von 123lin, 38

Angebots- und Nachfragefunktion errechnen mit einer Funktionsgleichung?

Hallo, wir haben in Mathe eine Hausaufgabe bekommen und die lautet wie folgt:

Die Nachfrager sind bereit, bei einem Preis von 19,5 GE 10 Produkte bzw. bei einem Preis von 16,5 GE 70 Produkte einzukaufen.

Erstelle eine Funktionsgleichung.

Ich habe schon versucht es zu errechnen, aber ich komme nicht auf das richtige Ergebnis.

Ich würde mich über Hilfe sehr freuen,

Gruß 123lin

Antwort
von lisa85c, 7

Weist du die Lösung? Weil du erwähnt hast, dass du nicht auf das richtige Ergebnis kommst.

Kommentar von 123lin ,

Nein, weiß ich leider immer noch nicht.

Kommentar von lisa85c ,

Muss das Erhebnis eine lineare Gleichung, also ohne Hochzahl sein?

Kommentar von 123lin ,

Ja

Antwort
von hrNowdy, 20

Was genau ist denn jetzt die Aufgabe, behandelt ihr gerade lineare Funktionen? Ein Angebots-Nachfrage Graph bestehz gewöhnlich aus 2 Funktionen.

Kommentar von 123lin ,

Ja, es sind lineare Funktionen. Der erste Teil lautet: Der Graph der Angebotsfunktion pA eines Anbieters für ein Produkt verläuft durch den Punkt P(20/14) mit einer Steigung von m=0,2.


Kommentar von hrNowdy ,

Dann sollst du vermutlich nur eine lineare Funtkion finden, die durch beide gegebenen Punkte verläuft.

Ein Punkt wäre (10/19.5) und der andere (70/16.5). weißt du wie du dann vorzugehen hast?

Kommentar von 123lin ,

Ja, ich habe das mit der Rechnung für y=mx+b berechnet. Allerdings hatte ich mich bei dem Ergebnis gewundert, da eine Nachfragefunktion in einem Koordinatensystem eigentlich ein fallender Graph ist.

Kommentar von hrNowdy ,

Die Funktion ist fallend, du musst nur die x-Achse als Anzahl und die y-Achse als Kosten definieren. Also quasi dein Koordinatensystem rumdrehen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community