Angebot oder Vertrag?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich gehe davon aus, dass der Vorbehalt von dem du schreibst sich auf die Genehmigung durch die "Geschäftsleitung" bezog. Wenn die den abgeschlossenen Vertrag nicht einfach genehmigen sondern Änderungen vornehmen, ist das ein neues Angebot, da liegst du richtig. Das könnt ihr entweder annehmen oder ablehnen oder wieder ein neues Angebot machen. Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn beide Seiten gleichlautende Willenserklärungen abgeben oder der Erklärung der Gegenseite ohne Einschränkungen zustimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frenchmen11
06.12.2015, 13:43

Der Vorbehalt bezog sich auf ein vorhandenes Grundstück und die Finanzierung, die stehen muss. Trotzdem sind wir sehr irritiert, dass diese Firma einfach in unserem eingereichten Angebot, ohne eines eindeutigen Hinweises, Vertragsergänzungen abändert und diese dann ohne eine offizielle Genehmigungseinholung  unterschreibt und uns nach drei Wochen kommentarlos zurückschickt. Jetzt sind Sie noch nicht mal in der Lage uns ein Bestätigungsschreiben zu übersenden.

0