Frage von VASSA, 47

Angeborene Laktoseintoleranz?

Hi :) Ich habe als Säugling keine Milch vertragen. Deshalb wurde bei mir mit 7 Monaten eine Milchzuckerallergie festgestellt. Seit meiner Pupertät kann ich beinahe bedenkenlos Milchprodukte zu mir nehmen. War meine Laktoseintoleranz eine vorrübergehende gewesen sein oder muss ich eine angeborene Laktoseintoleranz haben? Wenn ja, woran könnte es dann liegen, dass ich mitlerweile viel mehr Milchzucker zu mir nehmen kann ohne Symtome?

Antwort
von Carla1585, 8

Hallo, oftmals ist es so, dass Babys Milchpulver bestimmer Marken nicht vertragen, andere wieder rum schon. 

Vielleicht war es wirklich eine Fehldiagnose. 

Eine LI kann aber auch kommen und wieder abschwächen, es kann sein dass sie auch wieder kommt. Guck mal auf die Webseite von Lactosol, die ist sehr aufklärend. 

Kommentar von VASSA ,

Hallo danke erstmal für die Antwort :)

Also eine Fehldiagnose kann es nicht gewesen sein, da ich 13 Jahre keine Milch zu mir nehmen konnte ohne direkt Symtome zu haben.

Ich finde die Webseite die du mir vorgeschlagen hast nicht könntest du mir einen Link schicken? :)

Antwort
von Elfilein84, 27

Eigentlich ist es sehr ungewöhnlich, dass Babys laktoseintolerant sind. Normalerweise wird man das erst später. Vielleicht war das eine Fehldiagnose?

Kommentar von VASSA ,

Hi danke erstmal :)

Aber ich hatte ja Jahrelang beschwerden. Was soll es denn sonst gewesen sein?

Antwort
von grisu2101, 15

Ich würde an Deiner Stelle dann gar keine Milch konsumieren...

Antwort
von brido, 24

Laktose ist eine Sache, Milcheiweiß kann auch  Intoleranz hervorrufen, sie kann im Laufe der Zeit verschwinden, warum die andere nicht? . 

Kommentar von VASSA ,

Naja wenn eine Laktoseintoleranz angeboren ist bedeutet das ja, dass ein Gendefekt vorliegt oder?

Antwort
von Darcy1111, 7

Mit der Zeit werden ja auch die Laktase Enzyme, die die Laktose spalten mehr. Du hast vielleicht von Geburt an zu wenige, aber auch die wenigen werden mehr. Angeborene Laktoseintoleranzen wird man nicht mehr komplett los, aber du wirst mit der Zeit immer mehr Milch vertragen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community