Frage von SnowDragonLP, 63

Angeblicher Leistungskreditbetrug Kickstarter - Vorladung Hilfe?

Hallo, Ich habe letztes Jahr im Juli ein Kickstarter Projekt gestartet, einen kleinen Programmierkurs, (damals war ich noch nicht volljährig, ich habe das Projekt 1 Monat vor meinem 18. Geburtstag gestartet, falls das relevant sein sollte) und angegeben, dass er voraussichtlich Anfang 2016 veröffentlicht wird. Er wurde mit 1000€ erfolgreich finanziert. Allerdings war ich zu beschäftigt mit meinem Abitur und konnte das nicht einhalten, aber ich habe ja noch vor, es zu machen. Heute bekam ich einen Brief vom Kriminalfachdezernat, dass ich als Beschuldigter im Fall unbekannt vorgeladen werde. Wie soll ich mich nun verhalten? Ich bedanke mich schon im voraus für hilfreiche Antworten.

Antwort
von sr710815, 21

Du hast Gutgläubige betrogen gem § 263 STGB im Bereich des Crowdfundings.

Außerdem hast Du eine Volljährigkeit vorgekaukelt. Somit hast Du auch gegen den einzigen Grundsatz verstoßen.

http://tableofvisions.com/crowdinvesting-fur-start-ups-die-10-wichtigsten-fakten...

Die Leute zahlen Dir über Paypal, Kreditkarte eine Spende, um Dein Projekt zu finanzieren

Antwort
von martinhg, 35

Einer polizeilichen Vorladung musst du nicht Folge leisten und solltest es auch nicht! 

Die Polizei hat kein Interesse daran, dir da irgendwie rauszuhelfen, im besten Fall sorgen deine Aussagen dafür, dass du bei der Gerichtsverhandlung 5 Minuten weniger redest, im Normalfall machen die Aussagen alles noch schlimmer.

Alles was du bei der Vorladung Aussagen kannst, kannst du auch im Gericht noch aussagen!

Schweigen darf dir nicht angelastet werden, Aussagen schon.

Den einzigen Vorladungen denen du Folge leisten musst, sind die von der Staatsanwaltschaft und Richtern.

Zum Anwalt gehen, Akteneinsicht beantragen! Alles andere macht es im Zweifelsfall nur noch schlimmer!

Antwort
von Zumverzweifeln, 47

Du hast also die 1000 Euro genommen und nichts dafür getan?

Vielleicht kannst du eine Nachfrist heraus handeln, dass das Projekt in vier Wochen startet. Oder du zahlst das Geld zurück!

Antwort
von brummitga, 47

einfach der Vorlaung folgen und dort die Sache aufklären.

Kommentar von martinhg ,

Die denkbar schlechteste Idee. "Aufklären" lässt sich da nichts, es wird nur noch schlimmer...wie stellst du dir das denn vor?

Kommentar von LouPing ,

Hey martinhg

Den Kopf in den Sand stecken, auf stur schalten und hoffen das sich das Problem auflöst ist auch keine Lösung. 

Ich würde mir ein Entgegenkommen des TE wünschen, schließlich hat er "Mist" gebaut. Unterstellt man hier noch Vorsatz kann das sehr unangenehm werden. 

Ich rate dringlichst zu einem Anwalt. 

Kommentar von martinhg ,

Nö, hab ich auch nie behauptet wenn du dir meine Antwort durchliest.

Aussagen bei der Polizei sind aber das dümmste, was man tun kann, darum geht es mir hier bei der Antwort.

Anwalt und Akteneinsicht ist hier das einzig sinnvolle wie ich auch bereits in meiner Antwort geschrieben habe.

Antwort
von martin0815100, 46

Zum Anwalt gehen und den um Rat fragen.

Es ist definitiv ein Problem, was hast Du mit den 1000 Euro gemacht? Liegt das noch auf einem Konto? Wenn Du nicht nachweisen kannst, dass Du die noch gar nicht genutzt hast wird es schwierig. Ich würde jedenfalls vermuten, dass es Betrug ist.

Da das eine Strafe nach sich ziehen kann mit der du ggf vorbestraft bist solltest Du ganz dringend mit einem Antwalt sprechen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten