Frage von xXCuzImManuelXx, 34

Angebliche beschädigung eines Schildes, Mann will zu mir kommen und mit Eltern reden?

Hey, vorhin waren ein Kumpel und ich an der Straße, und haben uns unterhalten. Dann, ungefähr nach 5 Minuten kam ein Mann und meinte das ich angeblich ein Straßenschild beschädigt hätte (Ja, da war ein beschädigtes Straßenschild, aber ich habe daran nichts gemacht) und hatte mich nach meinem Wohnort etc gefragt. Ich sah dafür keinen Grund und wollte es abstreiten, aber der Mann meinte dass er zur Polizei geht wenn ich ihm nicht sage wie ich heiße und wo ich wohne. Also habe ich ihm es dann doch gesagt, weil ich keinen unnötigen Stress mit dem Mann haben möchte, geschweige denn mit der Polizei. Nun will er zur mir kommen und mit meinen Eltern reden.

Darf er das überhaupt? Er hat keine Beweise und ich habe auch nichts getahn. Und wenn er kommen sollte, ich bin hier grad alleine zu hause, darf ich ihn dann von "meinem" Hof wegschicken?

Bitte um schnelle antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von schelm1, 6

Ohne Beweis keine Schuld.

Die Ausforschung von Personalien hätten Sie sich nicht gefalellen lassen müssen.- Dieser Anspruch steht nur Polizeibeamten unter bestimmten Voraussetzungen zu.

Der unbewiesene Vorwurf schlägt auf den falsch Beschuldigenden zurück.

Auf Ihrem Grund und Boden haben unerwünschte Personen keinen Zutritt.

Verschafft sich jemand widerrechtlich einen solchen Zutritt, macht er sich nach § 123 StGB strafbar.

Antwort
von Rockuser, 3

Warum habt ihr denn nicht die Polizei kommen lassen, wenn Du nichts gemacht hast? Ich hätte den Mann meine Adresse nicht gesagt.

Antwort
von AnglerAut, 17

Natürlich darf er mit deinen Eltern reden, jedem steht es frei das Gespräch mit jedem anderen Menschen zu suchen.

Wenn du alleine bist, dann darfst du ihn von jeglichem Privatgrund verweisen, von öffentlichem Grund nicht.

Antwort
von berlina76, 4

Da kommt irgendein Dahergelaufener, beschuldigt dich wegen irgendwas und du gibst ganz freimütig deine Adresse raus?

Falsch, falsch, falsch.

Morgen bricht er bei euch ein und entführt dich.

Niemals Fremden Gegenüber deine Adresse rausgeben. Dann soll er eben die Polizei rufen. Ohne Beweise kann er dir gar nichts.

Schadensbegrenzung: Warne deine Mutter vor.

Antwort
von Tlyupios, 9

Auch wenn die Polizei gekommen wäre, hätte auch die nichts machen können. Und da du ja nichts falsch gemacht hast (flas das stimmt das du geschrieben hast :D). Das eher Belästigung von diesem Mann. Und wenn er vorbeikommen würde (was ich nicht glaube) kannst du ihn sehr wohl wegschicken oder sogar die Polizei rufen. (aber nicht gleich xD nur aus prinzip da er dich belästigt)

Antwort
von Skeeve1, 7

Klar darfst du ihn wegschicken. Und wenn er nicht geht, droh mit der Polizei, und im Zweifelsfall rufst du sie auch. Ernsthaft. Das klingt nach einem selbstgerechtem Spinner, und der wird nicht einfach so wieder gehen, denn er bildet sich ein im Recht zu sein.

Antwort
von xXCuzImManuelXx, 1

Hey,

danke für eure Antworten!

Ich habe mit meinen Eltern darüber geredet, und im nachhinein hat sich rausgestellt das der Mann selber ein Polizist war. Mein Vater kennt den, er wollte mir bloß einen großen Schreck machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community