Frage von helmut2525, 58

angebliche alkoholfahrt mit dem Fahrrad?

hallo,ich bin in einen üblen Nachbarschaftsstreit geraten.Seit einpaar Wochen bekomme ich eine Anzeige nach der anderen.Beleidigung,Bedrohung usw.Bisher wurden diese aber alle fallen gelassen weil es einfach herbeigelogen wurde.Meine Tochter und ich haben hier viele Jahre in Ruhe gelebt bis die besagten Nachbarn hier eingezogen sind.Die Frau kenn ich von früher und weiß das sie mich und meine Tochter hier rausekeln wollen.Was sie nun auch geschafft hat, da der Streit vorgestern eskaliert ist.An diesem Tag bin ich mittags zu meinem Kollegen in den Nachbarort gelaufen.Der ist ca 6 km entfernt.Dort saßen wir in seinem Garten und haben Bier getrunken.Meine Kollege kann auch bezeugen das ich zu Fuß unterwegs war weil ich gerne laufe und ihn öfters zu fuß besuche.Auf dem Heimweg habe ich mir noch einpaar Bier mitgenommen und die auch getrunken.Als ich zuhause war kam ich auf die blöde Idee,in der Tiefgarage mein Fahrrad zu reparieren(platter Reifen).Leider kam dann zur selben Zeit der Sohn dieser Nachbarin in die Tiefgarage und fing Streit mit mir an.Ich habe den nicht angelangt oder irgendwie provoziert.Jedenfalls hat er seine Mutter angerufen und die dann die Polizei.Ich wollte nur weg von denen da ich von der Mutter aufs übelste beleidigt wurde.Ich hab mein Fahrrad aus der Tiefgarage geschoben und dann über einen nicht öffentlichen weg ca 50 m weiter.Dort habe ich es hingestellt und bin noch ein Stückchen weiter gegangen.Von dort aus hab ich die Polizei angerufen und gesagt das ich in der Nähe bin,aber nur aus der Situation rauswollte bevor sie vollends eskaliert.Mir wurde gesagt ich solle zurück gehen und warten.Das hab ich auch getan und wurde weiterhin beleidigt.Die Polizei kam und der Sohn wollte mich wegen Körperverletzung anzeigen.Durch seine Aussagen war aber der Polizei schnell klar das ich nix getan habe.Trotzdem musste ich einen Alkoholtest machen.Dieser ergab einen Wert von 1,67 Promille.Das wars erst mal.Die Polizei fuhr weg und ich ging in meine Whg.Dort habe ich nochwas getrunken.Eine Stunde später klingelte es und die Polizei stand vor der Türe.Sie meinten das die Nachbarin mich angezeigt hat weil ich betrunken Fahrrad gefahren bin.Sie nahmen mich mit und ich musste mir Blut abnehmen lassen.Ich habe keine Angaben gemacht und sagte das ich jetzt nur noch alles mit einem Anwalt mache.Können die mir jetzt ,aufgrund dieser Falschaussagen von Mutter und Sohn,meine Führerschein abnehmen

Antwort
von Messkreisfehler, 32

Wenn nun beide aussagen, dass Du Fahrrad gefahren bist hast Du schlechte Karten.

Hier wäre es in der Tat angebracht sich von einem guten Fachanwalt vertreten zu lassen. So was kann echt lästig sein und weitreichende Folgen nach sich ziehen! Viel Glück!

Antwort
von schmiddihb, 18

Unbedingt nichts mehr alleine machen und einen Anwalt einschalten.
Der Nachtrunk in deiner Wohnung ist nicht so wichtig. Wenn die Polizei alles richtig aufgeschrieben hat, lässt sich der Wert herunter rechnen. Aber du hast ja schon vor Ort gepustet.
Wenn es wirklich ein nicht öffentlicher Weg war, also ein privater Weg, ist es auch erstmal nicht so schlimm.
Schlimm wird es nur, wenn die beiden behaupten, du bist immer mit dem Fahrrad gefahren. Deswegen unbedingt einen Anwalt nehmen. Vielleicht kannst du auch ein Annäherungsverbot erwirken? Drück die Daumen

Antwort
von Mikromenzer, 33

Klär das, wie du es bereits schon geschrieben hast, am besten mit deinem Anwalt.

Antwort
von DoodleQuestions, 33

Sag das sie dich die ganze zeit Terrorisieren und so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community