Angabe von Kleintieren Vermieter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine Wohnung ist weder ein Stall noch ein Zoo. Wenn also durch Schilderung Deiner beabsichtigten Nutzung ein Vermieter oder Makler den Eindruck bekommt, dass die Nutzung als Wohnung von Menschen eher untergeordneten Charakter bekommt, bist Du natürlich schnell aus dem Rennen.

Wenn Du im Rahmen einer Selbstauskunft gefragt wirst, ob Du beabsichtigst, Haustiere zu halten und Du antwortest mit "Nein" und beim Einzug sieht der Vermieter schon, welchen Zoo Du mitbringst, wirst Du Dich nicht wundern müssen, wenn Du aufgrund der Täuschung sofort die fristlose Kündigung bekommst.

Gegen die kannst Du dann rechtlich vorgehen. Wie Deine dann Chancen stehen, kann ich leider nicht beurteilen.

Übrigens gibt es nicht nur Wohnungen zu mieten. Man kann auch welche kaufen. Wer so wie Du beabsichtigt, auf lange Sicht viele und auch exotische Tiere zu halten, sollte das besser in einer eigenen Immobilie tun. Kauf Dir also besser ein Haus oder eine Eigentumswohnung. Dann hast Du Ruhe.

Siehe www.immobilien-einblick.de/haustiere

Generell dürfen Haustiere nicht verboten werden (Bundesgerichtshof, Az. VIII ZR 168/12). Allerdings müssen die Belange von Mieter, Vermieter und Nachbarn berücksichtigt werden. Außerdem kommt es auf die Größe des Tiers, sein Verhalten und auf die Wohnungsgröße an. Ebenfalls kommt es darauf an, was im Mietvertrag steht. Die üblichen Haustiere (Hund, Katze, Maus, Goldhamster, Wellensittich, …) sind meist in Ordnung. Kritisch sind allerdings exotische, ekelerregende oder gefährliche Tiere (Ratten, Schlangen, Spinnen, Skorpione, …). Hier sollte der Vermieter um Erlaubnis gefragt werden.

Die Haltung von Kleintieren in üblicher Menge kann nicht verboten werden.

Wie das bei Reptilien wie einem Python aussieht, weiß ich nicht.

Was aber inzwischen zumindest in Österreich gesetzlich verboten ist, ist die Haltung von einem Kaninchen. Kaninchen sind hochsoziale Tiere, die zwingend Kontakt zu Artgenossen brauchen:

http://diebrain.de/k-sozial.html

Bin ich denn überhaupt dazu verpflichtet, ohne gefragt zu werden, Angaben über meine Tierchen zu machen? 

Kleintiere sind nicht genehmigungspflichtig, sie dürfen in angemessener Anzahl gehalten werden.

Wird in einem Mietvertrag jegliche Tierhaltung verboten,so ist das unwirksam.

Kleintiere wie Fische, Hamster und Vögel dar man immerhalten.

www.pro-wohnen.de/Mietrecht\_Haustierhaltung.htm

Und kann mich der Vermieter dafür rauswerfen?

Nein.

Was möchtest Du wissen?