Frage von XVVZX, 30

Anfangs bin ich immer ruhig - ist sowas ein Problem?

Immer wenn ich neu bin, sei es in Klassen oder auf der Arbeit bin ich anfangs immer eher ruhig und taue später auf. so nach 1 oder 2 Monaten. Manche merken sowas natürlich. Wäre für euch sowas ein Problem?? oder sollte man lieber direkt offen sein??

Antwort
von Cookie1006, 13

Ich denke jeder ist da unterschiedlich.
Ich halte es für ganz natürlich dass man anfangs ruhiger in neuen Gruppen ist. Jeder braucht unterschiedlich lange um sich einzugewöhnen. Ab einer gewissen Zeit kann es natürlich schon komisch für einige wirken, andere reagieren wiederum normal. Ich denke es kommt auf die richtige Mischung an zwischen offen sein und sich erstmal einzugewöhnen. Natürlich kannst du auch von Anfang an offen sein, wenn du es dir zutraust.

Dies ist nur meine Meinung, am besten du tust das was sich für dich gut anfühlt und achtest nicht zu sehr was die anderen denken :)

Antwort
von hauking, 17

Kenne deine Sorge aus eigener Erfahrung sehr gut und rate dir mehr aus dich heraus zukommen. Ich war in Klasse/ Freundeskreis sehr beliebt aber halt auch sehr ruhig und hatte diesbezüglich bei manchen Personen gleich ein schlechtes Standbein. Als Konsequenz mehr aus mir heraus zukommen habe ich neben der Schule in einem Restaurant gearbeitet und seitdem absolut keine Probleme auf fremde Menschen zuzugehen. Mittlerweile verdiene ich mit meiner offenen Art mein Geld.

Antwort
von skyberlin, 10

du wirst immer auftauen, take u r time

Antwort
von MasterCardInt, 16

Das könnte ich sein. Du bist mein Spiegelbild.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten