Frage von Siljabuergin, 86

Anfang für Vortrag?

Hallo alle zusammen Ich muss morgen im Deutsch einrn Vortrag über Mohandas Gandhi halten. Den Vortrag habe ich schon geschrieben, nur der Anfang fehlt noch. Unser Lehrer hat gesagt wir sollen keine 0815 Begrüssung machen und auch nicht den Ablauf erzählen. Kann mir bitte jemand so schnell wie möglich helfen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von zehnvorzwei, 44

Hei, Siljabuergin, ein guter Redner, habe ich mir mal sagen lassen, beginnt mit einem Scherz. Das fesselt die Zuhörer und hält sie bei der Stange. Interessant bei Gandhi finde ich, dass er angeblich (zwecks Gesundheit) täglich seinen eigenen Urin trank ~~~ mit solch einem oder ähnlichen Fakt kannst du sicherlich auch Aufmerksamkeit erregen. Viel Erfolg! Grüße!

Kommentar von Siljabuergin ,

Danke

Kommentar von zehnvorzwei ,

Sternchens Dank!

Antwort
von JiHe83, 54

Such dir doch ein schönes Zitat, dass zu deinem Vortrag passt und lese es vor. Oder zeige einen Kurzclip passend zum Thema, damit die Zuhörer direkt ein Bild der Person vor Augen haben

Kommentar von Siljabuergin ,

Danke schonmal.

Eig. Habe ich am Schluss schon 6 Zitate, aber ich könnte sie an den Anfang nehmen. Leider passt das nicht so ganz, weil ich nicht mit ihm selbst, sondern der damaligen Situation in Indien beginne. Kurzclips dürfen wir leider nicht verwenden

Kommentar von JiHe83 ,

Dann würde ich mir auf jeden Fall etwas kreatives einfallen lassen, was es sonst nicht bei einem Vortrag gibt. 

Ist ein wenig schwierig dir jetzt Tipps zugeben, wenn ich nicht weiß wie deine Präsentation aussieht.

Kommentar von Siljabuergin ,

Ich fange halt zuerst mit der damaligen Situation in Indien an Dann sage ich, dass Gandhi das verändert hat und dann wer Gandhi eig. Ist, also seine Biographie. Ich komme dann zum Studium, zu der Spinnradkampagne und zum Salzmarsch. Nach seinem Tot komme ich noch zu den 6 Zitaten

Kommentar von JiHe83 ,

Vielleicht ein bisschen skurill, aber bestimmt mal was anderes. Nemm einen kleinen Sack Reis mit, stelle ihn auf den Tisch und beginne mit den Worten : " Wenn in Indien ein Sack Reis umkippt, interessiert das niemanden! " Dann kippst du das Säckchen um und erzählst, dass es doch jemanden Interessiert hat. 

Der Sack Reis steht dabei natürlich Sinnbildlich für die Situation Indiens. Und , dass das Sprichwort eigentlich anders geht, solltest du mit etwas Ironie rüber bringen.

Soweit meine Idee

Antwort
von AntwortMarkus, 49

Genau wie hier. Hallo alle zusammen.

Kommentar von Siljabuergin ,

Und dann? Ich beginne nämlich nicht mit ihm selbst, sondern mit der damaligen Situation in Indien

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community